Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 09.03.12| Senioren


Jung-Senioren der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Mit Unentschieden den dritten Platz verteidigt

Mit einem torreichen 29:29 Unentschieden am Donnerstag, hat die AH der HG Aalen/Wasseralfingen auf Grund des besseren direkten Vergleichs gegen den punktgleichen TV Bargau den dritten Tabellenplatz verteidigt. Es war ja das Heimspiel der Bargauer, das Aufgrund der Hallenprobleme der Bargauer in der Wasseralfinger Talsporthalle ausgetragen wurde und beide Mannschaften hielten in diesem sehr fairen Spiel nicht so viel von Abwehrarbeit. So wurde es schon in der ersten Halbzeit ein munteres Scheibenschießen, bei dem die HG zweimal mit drei Toren führte, beim 3:6 und beim 10:13, dann aber bei Halbzeit doch mit 16:15 zurücklag. Auch nach dem Wechsel, war die HG wieder drei Tore weg und führte mit 19:22, aber man gab den beiden Linkshändern der Bargauer einfach zu viel Platz so dass die sich immer wieder aus der zweiten Reihe durchsetzen konnten. Beim 24:24 hatten die Bargauer wieder ausgeglichen und eine spannende Schlussphase begann. Wechselnde Führungen wurden immer wieder ausgeglichen und die HG vergab durch Roland Kraft 30 Sekunden vor Spielende bei einem Gegenstoß die Siegchance. Am Ende trennte man sich mit einem alles in allem gerechten 29:29 Unentschieden.

HG: Sepp Bader; Michael Dietterle, Roland Kraft(8/3), Lothar Bieg, Christian Strobel(1), Roland Birnbaum(1), Claus Bullinger(2), Otto Bäuerle(6), Steffen Fischer(5), Jens Groß(6/2)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s