Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.09.12 | Damen 1


Damen 1, Damen, Landesliga 2012/2013, HG Aalen/Wasseralfingen

Klare Sache für den Absteiger

Auch wenn es das Ergebnis anders aussehen lässt, so unterlegen wie es das 31:20 von Württembergliga-Absteiger SG Hofen/Hüttlingen gegen die HG Aalen/Wasseralfingen aussehen lässt, war der Landeligaaufsteiger gar nicht. Lediglich die zehn Minuten vor und die zehn Minuten nach der Halbzeit machten im Großen und Ganzen den Unterschied aus, vielleicht auch, dass die Gastgeberinnen mit Sabrina Bosch, Franziska Fabian und Alicia Eiberger, drei gefährliche Werferinnen hatten, während bei der HG mit Melanie Enenkel nur eine Spielerin mehr als fünfmal traf. Den klar besseren Start ins Landesligaderby erwischten ganz klar die Gastgeberinnen, die drei technische Fehler, der sehr nervösen HG, mit drei Gegenstößen und einer klaren 3:0 bestraften. Erst danach kam die Handballgemeinschaft ins Spiel und Nicole Herderich erzielte den allerersten Landesligatreffer für die Handballgemeinschaft.

Die HG spielte nun konzentrierter, auch viel über den Kreis und die SG2H konnte das nur mit Siebenmeterreifen Fouls unterbinden. Die wiederum wurden von Meli Enenkel sicher verwandelt und so fiel beim 5:5 der Ausgleich und bis zum 7:6 war das Spiel völlig ausgeglichen. Die Gastgeberinnen brachten nun Franzi Fabian ins Spiel, die gleich Akzente setzte und ihre Treffer brachten eine 12:8 Führung für die SG. Allerdings ließ die Antwort der hG nicht lange auf sich warten, Treffer von Laura Kuhar und Jana Dabitsch brachten die HG wieder auf 12:11 heran, ehe technische Fehler die 14:11 Pausenführung für die Gastgeberinnen brachte.

Jana Dabitsch, Damenmannschaft, HG Aalen/Wasseralfingen, Landeliga

Nach dem Wechsel war die Handballgemeinschaft allerdings völlig von der Rolle. Innerhalb von wenigen Minuten baute Hofen/Hüttlingen seine Führung auf 20:12 aus und HG-Trainer Hajo Bürgermeister musste seine Mädels wieder neu ausrichten. Dies gelang auch soweit, dass der Rückstand nicht noch größer wurde. Die SG hatte nun das Spiel aber völlig im Griff auf jeden Treffer den die HG setzte hatte sie die richtige Antwort und so war die Frage nach dem Sieger schon früh geklärt. Der Handballgemeinschaft muss man zu Gute halten, dass sie sich vor einer stattlichen Zuschauerkulisse nicht hängen ließ und bis zum Schluss kämpfte. Die Gegner, die es zu schlagen gilt werden noch kommen, mit der Leistung vom Samstag besteht durchaus die Hoffnung, dass dies auch zu machen sein wird.

HG: Janine McDonald; Merisa Halilovic(1), Laura Kuhar(2), Jana Dabitsch(1), Nicole Herderich(1), Maike Seyfried(1), Melanie Enenkel(11/7), Verena Rathgeb(3), Hannah Glaser, Patricia Ilg, Nadine Eberhardt, Daniela Huy

Spielergebnisse HVWBlog-Berichte Damen 1

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s