Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 04.11.12 | Damen


Merisa Halilovic, Damen, Landesliga, HG, HG Aalen Wasseralfingen

Starke Leistung leider unbelohnt

Es war die klassische Konstellation. Hier der souveräne Tabellenführer mit sechs Siegen aus sechs Spielen, dort der Aufsteiger, mit nur einem Sieg Tabellenletzter, der Nichts zu verlieren hat. Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen spielten am Sonntag in der Aalener Karl-Weiland-Halle ohne Druck und frisch von der Leber weg gegen die FSG Donzdorf/Geislingen und leider wurde die tolle Leistung der HG-Mädels nicht belohnt und sie unterlagen dem Spitzenreiter mit 22:25. Aber es war in der allermeisten Phasen des Spieles nicht zu erkennen, wer ganz oben und wer ganz unten steht in der Tabelle und wenn beide Trainer am Spielende ein wenig mit den Schiedsrichter hadern und sich benachteiligt sehen, spricht das auch für ein sehr enges Match. Zunächst dominierten die Abwehrreihen das Geschehen und erst nach knapp fünf Minuten gelang den Gästen der erste Treffer und als diese dann schnell das 0:3 folgen ließen, schien das Spiel den erwarteten Gang zu gehen. Aber zwei schnelle Treffer der HG durch Hannah Glaser und Meli Enenkel brachten die HG zurück ins Spiel und fortan war es ein Spiel absolut auf Augenhöhe.

Die HG musste früh den verletzungsbedingten Ausfall von Laura Kuhar verkraften und dennoch nahm sie den Kampf toll an. 6:5 konnte man sogar in Führung gehen, eine Führung welche die Gäste aber schnell zum 6:8 konterten. Aber die Mannschaft von Hajo Bürgermeister gab wirklich Alles und blieb den Gästen auch zur Halbzeit mit 11:12 auf den Fersen. Als die HG Mitte der zweiten Hälfte durch die starke Verena Rathgeb sogar einen 15:16 Rückstand in eine 18:16 Führung umwandeln konnte, kochte die Halle, und die Mädels glaubten sogar an die Sensation. Aber je länger das Spiel dauerte, desto mehr machte sich der Kräfteverschleiß des aufwändigen Abwehrspiels der HG bemerkbar und die Gäste hatten eben auch einfach mehr Möglichkeiten zu wechseln. 19:18 führte die HG noch einmal, aber dann setzte sich der haushohe Favorit dann doch durch, erzielte 5 Treffer in Folge und hatte das Spiel beim 18:23 gedreht. Die Handballgemeinschaft muss aus diesem Spiel einfach mitnehmen, dass man sich mit einer solchen Leistung vor keiner Mannschaft in der Landesliga verstecken muss und in den nächsten Spielen ja auch Gegner kommen werden die eher auf Augenhöhe mit dem Aufsteiger sein werden.

HG: Janine McDonald; Nikola Müller(1), Laura Kuhar(1), Jana Dabitsch, Nicole Herderich(2), Maike Seyfried(1), Melanie Enenkel(3/2), Verena Rathgeb(5), Hannah Glaser(5), Merisa Halilovic(1), Daniela Huy(2)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der Damen

aktueller Tabellenstand

zu Gast in der Players-Lounge: Hannah Glaser

Hannah Glaser, Players Lounge, Interview

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s