Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 09.12.12 | Herren 1


Marcel Rummel und Kevin Kraft

Punkt verschenkt

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben im Spitzenspiel gegen den punktgleichen TSV Heiningen 3 einen Punkt in letzter Sekunde verschenkt, aber mit dem 25:25 Unentschieden wenigstens vorerst die Tabellenführung behauptet. Überraschend konnte bei der HG Kevin Kraft doch wieder mitwirken auf Holger Auer musste der Coach verzichten. Dennoch wurde es das erwartet zähe Spiel gegen einen nicht aus der Ruhe zu bringenden Gegner der bis zur letzten Sekunde sein stoisches Spiel durchzog. So war es auch am Anfang ein Spiel auf gleichem Level, das die Teils doppelt so alten Gäste bis zum 5:5 ausgeglichen gestalteten und dann nach zwei vergebenen Chancen auf Seiten der Handballgemeinschaft sogar mit 5:7 in Führung sah. HG-Trainer Roland Kraft zog daraufhin die Grüne Karte um seinen Jungs neue Möglichkeiten aufzuzeigen und diese nahmen die Hilfe an. Mit schnellen Ballgewinnen und zwei schön herausgespielten Toren schaffte man die Wende und konnte mit vier Treffern in Folge das Spiel wenden. Allerdings ließen dich die Gäste dadurch in keinster Weise beeindrucken und konterten ihrerseits wieder zum 9:10. In dieser Phase biss sich die HG an der Defensive der Heininger die Zähne aus und wenn man mal frei durch war wurde der Torhüter der Gäste angeballert. Dennoch schaffte die junge HG-Mannschaft durch ihren Youngster Jonas Kurz, der ein wirklich gutes Spiel machte, noch vor der Pause zwei Treffer zur 11:10 Halbzeitführung.

Angriffsformation der 1.Herrenmannschaft der HG Ball abgefangen und jetzt nach vorne: Kevin Kraft und Paddy Pfründer

Nach dem Wechsel hatte die Handballgemeinschaft dann ihre beste Phase als sie durch wunderschöne Tore und eine starke Abwehrarbeit eine 17:11 Führung herausgeschossen hatte und beinahe jeder in der Halle an einen sicheren Sieg glaubte. Nicht so die Gäste, mit aller Erfahrung zogen sie ihr Siel weiter durch, kamen Tor um Tor heran, auch weil der HG nun im Angriff die Präzision fehlte, sowohl beim Abschluss, wie auch beim finalen Pass. So konnte man eine sechs zu vier Überzahl nicht in Tore ummünzen und die vorher so sichere Abwehr kam plötzlich ins Schwimmen. Beim 20:18 waren es dann nur noch zwei Tore und die hielt die HG im Prinzip bis zum 25:23. Heiningen erzielte den Anschlusstreffer, aber es war nur noch eine Minute zu spielen und die HG war im Ballbesitz. 24 Sekunden vor Spielende zog Coach Roland Kraft wieder die Grüne Karte und gab seinen Jungs die Maßgabe mit auf den Weg, die restliche Zeit den Ball zu halten und die Gäste nicht mehr in allbesitz kommen zu lassen. Aber die HG ist eine sehr junge Mannschaft und die macht nun mal Fehler. Der Ball ging verloren und es kam, wie es in solchen Situationen kommen musste, die Gäste bekamen noch einen – berechtigten – Siebenmeter zugesprochen.

Angriff der 1. Herrenmannschaft, am Ball Jonas Kurz

Der Spielertrainer der Gäste ließ sich die Chance nicht nehmen und versenkte sicher zum 25:25 Endstand. Für die sicher ein unnötig verlorener Punkt, aber unter den gegebenen Umständen auch kein Beinbruch. Immerhin geht man als Tabellenführer in die Winterpause.

HG: Markus Goldbach, Thomas Panterott; Jakob Erath, Marcel Rummel, Damiano Sergi(1), Nico Fuchs, Dominik Rausch, Patrick Pfründer, Kevin Kraft, Jonas Kurz, Hajo Bürgermeister, Christian Liebert, Julian Brender, Manuel Körber

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 1. Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s