Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 23.02.14 | Damen 1


die erste Damenmannschaft der HG

Schlechtes Spiel in Herbrechtingen

HG-Coach Hajo Bürgermeister war am Sonntag ziemlich enttäuscht von der Leistung seiner Damenmannschaft, die sich beim Tabellennachbarn SG Herbrechtingen-Bolheim klar mit 29:22 geschlagen geben musste. Zumindest ein wenig mehr an Gegenwehr hatte sich der Trainer ausgerechnet doch nach ausgeglichenem Beginn setzten sich die Gastgeberinnen vom 6:4 auf 11:4 und hatten da die Partie durchaus unter Kontrolle. Weder der Angriff noch die im letzten Spiel so aggressive Abwehr, hinter der A-Jugend-Torhüterin Luisa Lach in die Bresche springen musste, konnten an die Leistungen anknüpfen mit der man noch vor Wochenfrist den Tabellenzweiten an den Rand einer Niederlage gedrängt hatte. Viele technische Fehler und wenig erfolgreiche Würfe führten zu einem 13:9 Halbzeitrückstand. Den ersten Treffer nach dem Wechsel setzte die HG zum 13:10 aber die leicht aufkeimende Hoffnung wurde jäh wieder gestört, als die SHB wieder auf 18:11 wegziehen konnte. Diesem Rückstand musste die HG nun nachrennen, aber die Gastgeber waren clever genug selbst immer wieder zu treffen, so dass die Differenz bis zum Schluss ziemlich konstant blieb. Nun bleibt die Faschingspause, um sich auf das Heimspiel gegen den TSV Heiningen 2 wieder neu zu sortieren.

HG: Luisa Lach; Nikola Müller(2), Laura Kuhar, Franziska Bader(1), Nicole Herderich(7/4), Maike Seyfried(6), Jana Dabitsch(1), Verena Rathgeb(1), Patricia Ilg(1), Nadine Eberhardt, Sarah Vandrey(3/1

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s