Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.03.14 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG

Fast wäre die Überraschung drin gewesen

Das Endergebnis von 30:24 entspricht dem Tabellenstand, denn der Tabellendritte TSG Schnaitheim konnte sich letztendlich relativ deutlich gegen den Tabellenletzten HG Aalen/Wasseralfingen durchsetzen. Was das Ergebnis nicht aussagt, ist, dass sich die Handballgemeinschaft hervorragend verkaufte und beim 24:23 die Gastgeber fast am Rande der Niederlage hatte. Aber eben mal wieder nur fast, drei HG-Angriffe und drei vergebene Chancen später hatte sich der hohe Favorit wieder gefangen und brachte ein Spiel noch nach Hause, indem die HG mit klasse Moral dagegen hielt und wieder mal nicht belohnt wurde. Für die Gastgeber war es das letzte Heimspiel und der Landesligaabsteiger wollte sich mit einem standesgemäßen Sieg über den Aufsteiger von seinem Publikum verabschieden. Beim 8:3 sah es nach zwölf Minuten auch so aus, aber die Jungs von Roland Kraft fanden nach einer Abwehrumstellung wieder zurück ins Spiel und kämpften sich auf 9:7 heran. Dann folgten zwei, drei unglückliche Entscheidungen der Referees zu Gunsten der Hausherren, die HG war aus dem Rhythmus und sah sich zur Pause einem 16:10 gegenüber. Nach dem Wechsel erhöhte Schnaitheim wieder auf 19:12, aber die HG kam zurück. Matthias Deiss mit guten Paraden, half seiner Abwehr und plötzlich waren es beim 19:17 wieder nur zwei Treffer. Noch einmal konnte sich die TSG befreien, aber die HG blieb hartnäckig und zwang Schnaitheims Spielertrainer Jeremias Rose beim 24:23 zur Auszeit. Danach waren die Gastgeber keineswegs besser, aber die HG traf nun nicht mehr ins Tor. Auch die besten Chancen wurden eine Beute des TSG-Keepers und das nagte zusehends am Selbstvertrauen der Handballgemeinschaft. Vor allem weil jeder Fehlwurf nun mit einem Gegenstoß bestraft wurde und innerhalb von wenigen Minuten die gute Arbeit der vorangegangenen 55 Minuten buchstäblich den Bach runter ging. Die HG muss nun das Positive aus dem Spiel mitnehmen, nämlich die Erkenntnis, dass man sich auch nicht vor dem Tabellendritten verstecken braucht.

HG: Jonas Gentner, Matthias Deiss; Marcel Rummel, Florian Schröder(1), Dominik Rausch(1), Florian Kraft, Mario Bleier(1), Hajo Bürgermeister(3), Christian Liebert(5), Julian Brender, Jakob Erath(1), Bogdan Marin(5), Nico Fuchs(7/3)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Herren 1

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s