Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.09.14 | wA


die weibliche A-Jugend der HG

Bezirksligaauftakt gegen Favoriten TSG Giengen mit Punkteteilung

Mit etwas gemischten Gefühlen fuhr die Mannschaft der weiblichen A-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen zum ersten Saisonspiel in der Bezirksliga gegen den TSG Giengen, gegen die man in den Qualifikationsspielen noch knapp unterlegen war. Verstärkt mit den B-Jugendwürttembergligisten K. Bleier und J. Zirbens rechnete sich das Team durchaus eine reale Chance auf einen Sieg aus. Leider hatte man den kurzfristigen Ausfall der Stammtorhüterin L. Lach zu kompensieren, was aber mit dem Einsatz von Hannah Fitzner im Tor gut gelungen ist.

Das Spiel bewegte sich über die ganzen 60 Minuten auf einem hohen athletischen Niveau und keine der Mannschaften konnte sich nennenswert absetzen. Die Heimmannschaft konnte in den ersten Minuten bis zum Stand von 4:3 immer wieder in Führung gehen. Angetrieben durch ihre Spielmacherin B. Lohner konnten immer wieder die einstudierten Spielzüge und Laufwege umgesetzt werden, so dass die HG ab der 17. Minute mit 5:4 erstmals in Führung gehen konnte und diese auch bis zum Spielende nicht mehr abgegeben hat. Da die TSG Giengen aber wie erwartet der starke Gegner war, konnte sich die HG nie mehr als drei Tore absetzen.

Einmal mehr ist die geschlossene Mannschaftsleistung und der absolute Wille zum Sieg aller Spielerinnen positiv zu erwähnen. H. Fitzner war im Tor ein wichtiger Rückhalt, die Rückraumschützinnen B.Lohner (6), K. Bleier (6), K. Braunger (6) und M.Schröder (4) zeigten eine starke Offensivleistung. In der Abwehr organisierte C. Lutz ihr Team und konnte als Kreisläuferin immer wieder Räume für die Rückraumschützinnen schaffen. S. Raab als etatmäßiger Rechtsaußen war sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eine wichtige Stütze für das Team, die noch junge J. Zirbens konnte sich sehr schnell in die Mannschaft einfügen. Zum Teil gesundheitlich geschwächt kamen die Spielerinnen D.Mikulic und M.Abele leider nicht ganz zu den erhofften Spielzeiten.

In der 57. Minute nahm die Heimtrainerin bei Stand von 24:21 für die HG eine Auszeit. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren die HG-Spielerinnen wegen fehlender Auswechselzeiten sehr erschöpft, doch alle zeigten den absoluten Willen zu gewinnen. Leider konnte in den letzten Minuten die Heimmannschaft durch einen Kraftakt und ihre herausragende Spielerin mit der Nummer 5 (10 Tore) sowie wegen einiger zweifelhaften Entscheidungen des Schiedsrichters noch auf 24:24 ausgleichen. Für das ganze Team war es nach dieser überzeugenden Teamleistung ein verlorener Punkt, ein Sieg wäre aufgrund der Mannschaftsleistung gegen einen diesen starken Gegner an diesem Tag mehr als verdient gewesen.

HG: H.Fitzner, J. Zirpins, K. Bleier (6/1), M.Schröder (4), B.Lohner (6), D.Mikulic, K.Braunger (6), M.Abele, C. Lutz (1), S. Raab (1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s