Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 05.10.14 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Unglückliche Niederlage in Göppingen

Mit einer unglücklichen 28:25 Auswärtsniederlage bei der TS Göppingen ist die erste Herrenmannschaft in die Saison 2014/15 gestartet. Am Freitag traf die Mannschaft von Roland Kraft und Gerhard Bleier in der Karl-Weiland-Halle zum Auftakt auf die Landesligareserve der SHB. Keine 48 Stunden später musste die junge HG-Truppe dann in der EWS-Arena 2 bei der Turnerschaft Göppingen antreten. Die Gastgeber hatte in ihrem ersten Spiel einen Kantersieg gelandet, was aber auch kein Wunder ist, hat die Turnerschaft doch die erste Mannschaft (Absteiger aus der Landesliga) und die zweite Mannschaft (Aufsteiger aus der Kreisliga A) zusammengelegt und startet mit einigen auch Oberligaerfahrenen Spielern nun in der Bezirksklasse. Was Erfahrung ausmacht, musste die junge HG-Truppe dann gleich zu Beginn spüren, die Gastgeber gaben mit ihrer defensiven Abwehr der HG wenig Räume und die HG-Abwehr musste in vielen eins gegen eins Aktionen Lehrgeld bezahlen. Hinzu kamen einige schwache Würfe auf Seiten der HG und so traf nur HG-Routinier Hajo Bürgermeister beim zwischenzeitlichen 7:2 für die Gastgeber. Beide Mannschaften taten sich in der Folge ein wenig schwer mit der Linie der beiden Referees, die ähnliche Situation oft krass unterschiedlich bewerteten und die Spieler nie so genau wussten, was denn nun kommen würde. Nach zwölf Minuten sahen sich die HG-Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier zu einer Auszeit gezwungen und sie stellten die Abwehr um. Zunächst zeigte das allerdings keine Früchte, im Gegenteil der Rückstand erhöhte sich sogar auf 14:7. Dann aber gelangen endlich die Ballgewinne die man sich erhofft hatte und in den letzten fünf Minuten vor der Halbzeit verkürzte die HG durch vier Treffer von Mario Bleier und einem weiteren von Jakob Erath zum 15:14 Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel gelang Florian Schröder mit dem 15:15 erstmals der Ausgleich in diesem Spiel, aber Zeitstrafen warfen die HG immer wieder zurück. Hajo Bürgermeister war schon früh zweimal belastet, Manuel Körber musste schon vor der vierzigsten Minute mit der dritten Zeitstrafe vom Platz, Christian Liebert war nach einem üblen Foul nur noch sporadisch einsetzbar und so war die Abwehr ziemlich auseinander gerissen. Die cleveren Gastgeber nutzten dies und zogen wieder auf 20:17 weg, aber wieder hatte die HG eine Antwort parat. Mit in der zweiten Hälfte starken Torhütern im Rücken, trafen zweimal Florian Schröder und Bogdan Marin zum 21:21 Ausgleich, Florian Kraft erzielte mit dem 21:22 die erste Führung für die HG, was Göppingen zur Auszeit zwang. Beim 23:24 hatte die HG dann noch einmal die Nase vorn, aber dann leistete sich die junge Truppe in der Offensive einige völlig unnötige Ballverluste und auch die Chancenauswertung war in dieser Phase miserabel. Die ausgefuchsten Gastgeber gingen zwar schon auf dem Zahnfleisch, aber die Geschenke nahmen sie natürlich dankend an und erzielten ihrerseits fünf Treffer in Folge zum vorentscheidenden 28:24. In der Schlusssekunde konnte die HG zwar noch einen Treffer erzielen, muss diese Partie aber als Erfahrung abhaken. Fehler passieren einer jungen Truppe nun mal, sie muss nur daraus lernen.

TS GP – HG: Jonas Gentner, Matthias Deiss; Jakob Erath(1), Christian Liebert(2), Dominik Rausch, Nils Graeve, Florian Kraft(4/1), Hajo Bürgermeister(2), Manuel Körber, Mario Bleier(7/3), Bogdan Marin(1), Florian Schröder(4), Julian Brender(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s