Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 7.12.14 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Starker Kampf wird mit einem Punkt belohnt

Es war ein heißes Kampfspiel vor guter Zuschauerkulisse und die Partie gegen den nominellen Tabellenführer TV Bargau endete für die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen mit einem überaus verdienten 24:24 Unentschieden. Die Gäste waren der Favorit in dieser Begegnung, die HG hatte verletzungsbedingt keine gute Vorbereitung, bekam aber bis auf Johannes Maußner alle Spieler fit. Nach der doch etwas enttäuschenden Leistung eine Woche zuvor wollten die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier wieder eine bessere Leistung abliefern und man muss den Jungs auf Grund ihres Kampfgeistes ein Riesenlob aussprechen. In den ersten beiden Angriffen ging es mit schnellen Toren auf beiden Seiten hin und her allerdings nur bis zum 2:2, dann leistete sich die HG offensiv wie defensiv zu viele Fehler und die Gäste kamen vor allem durch ihren Halbrechten zu relativ leichten Toren. Bis zum 2:6 hatte sich Bargau bereits abgesetzt, als die HG vor allem durch Julian Brender und Hajo Bürgermeister zum 7:8 aufschloss, dann mussten die Hausherren aber eine Zeitstrafe gegen den starken Florian Kraft hinnehmen und die cleveren Gäste nutzten diese Überzahl zu zwei Treffern aus. Bis zur Pause lief bei der Handballgemeinschaft nicht mehr viel zusammen eine 10:16 Führung verkürzte Jakob Erath noch zum 11:16 Pausenstand. In der Kabine nahm sich die HG vor in der Abwehr konsequenter zuzupacken um das Spiel noch einmal herumzureißen. Florian Kraft und Mario Bleier verkürzten dann auch zum 14:17 und die Hausherren witterten Morgenluft. Auch ein verworfener Siebenmeter konnte die HG nun nicht stoppen, wieder zweimal Kraft, Brender und Erath stellten das 18:19 her, was Bargaus Trainer Hartmann zur Auszeit nach 43 Minuten zwang. Tatsächlich erzielten die Seinen das 18:20 aber die HG konterte zum 20:20 Ausgleich. Das Spiel stand auf Messers Schneide und die HG versuchte es nun wohl zu sehr mit Gewalt, scheiterte damit allerdings am Pfosten oder am guten Gästekeeper, der sich allerdings mehr auf seine Arbeit im Tor als auf Diskussionen mit Gegenspielern und Schiedsrichtern konzentrieren sollte. Bargau antwortete im Stil einer Spitzenmannschaft, nutzte die HG-Fehler eiskalt aus und holte sich mit 20:23 wieder eine komfortable Führung. Das Spiel schien der HG wieder zu entgleiten, aber Florian Kraft blieb zweimal vom Punkt eiskalt und als Julian Brender dreieinhalb Minuten vor Ende den Ausgleich zum 23:23 erzielte kochte das Spiel und die Halle. Die letzten zwei Minuten musste die HG nach einer fragwürdigen Zeitstrafe in Unterzahl agieren, kassierte auch das 23:24 und ein weiterer Treffer der Gäste fanden durch die Unparteiischen keine Anerkennung, die einen Schrittfehler gesehen hatten. Die HG hatte nun noch einmal Ballbesitz und bei einer Auszeit noch einmal Luft geholt. Im ersten Anlauf scheiterte die HG, bekam den Abpraller und Julian Brender glückte fünf Sekunden vor Spielende der verdiente und viel umjubelte Ausgleich.

Für die HG kommen in diesem Kalenderjahr aber nochmal zwei schwere Spiele, nächste Woche geht es zu Jahn Göppingen, dann kommt Heubach.

HG: Matthias Deiss, Jonas Gentner; Jakob Erath(5), Marcel Rummel, Dominik Rausch, Nils Graeve, Florian Kraft(7/3), Hajo Bürgermeister(3), Manuel Körber, Mario Bleier(2), Bogdan Marin Florian Schröder(1), Julian Brender(6)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s