Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.02.15 | Damen


Überragendes Spiel der HG-Damen

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben am Sonntagmittag den Tabellenzweiten HSG Winzingen-Wissgoldingen sensationell mit 34:25 geschlagen. Sensationell deswegen, weil es erst der zweite Saisonsieg der HG-Damen ist, sensationell weil es erst die dritte Saisonniederlage des immer noch Tabellenzweiten ist, sensationell weil den HG-Damen in dieser Saison noch nie so viele Tore gelangen, sensationell die Leistung zudem, nach dem verkorksten Spiel letzten Woche in Herbrechtingen. Es war sicher nicht der Tag der Gäste die eine schwache Leitung ablieferten und die HG wurde vom Schiedsrichter sicher nicht benachteiligt und dennoch muss diese Leistung ein Befreiungsschlag für die Handballgemeinschaft sein. Nach dem Schlusspfiff sah man dann auch nur freudestrahlende Gesichter und man hörte förmlich die Steine von der Seele plumpsen. Doch lange Zeit sah es gar nicht nach einem deutlichen Sieg aus, vielmehr war es zunächst überraschend, dass die HG das Spiel gegen den hohen Favoriten offen gestalten konnte. Bis zum 6:6 war es völlig ausgeglichen, ehe sich die HG durch drei Treffer in Folge auf 9:6 absetzen konnte und die Gäste zur Auszeit zwang. Die Gäste agierten in der Folge zwingender und kamen zum 11:11 Ausgleich, was wiederum die HG-Coaches Hajo Bürgermeister und Manuel Körber zum Griff an die grüne Karte brachte. Bis zum 13:13 tat sich aber wenig, erst danach gelang es der HG sich bis zum Pausenpfiff auf 16:13 abzusetzen. Die Handballgemeinschaft fand auch super stark in den zweien Durchgang und konnte die ersten vier Tore zum 20:13 erzielen. Die Gäste waren sichtlich geschockt, wollten sich aber keineswegs aufgeben und waren beim 22:19 wieder gefährlich nahe heran. Doch die HG behielt die Nervenerzielte nach dem 23:20 wieder fünf Treffer in Folge und hatte nun den Widerstand der Gäste gebrochen. In den letzten Minuten fielen die Treffer auf beiden Seiten quasi im Sekundentakt, am verdienten Sieg der Handballgemeinschaft, die mit einer starken Mannschaftsleistung aufwarten konnte und in Maike Seyfried eine starke Torschützin hatte, gab es aber nichts mehr zu ändern.

HG: Lorena Lenz, Jutta Ehinger; Laura Kuhar(2), Patricia Ilg(1), Nicole Herderich(7/1), Maike Seyfried(11/3), Jana Dabitsch(1), Mara Schröder(1), Nadine Eberhardt(3), Kathrin Bürgermeister(2), Sarah Vandrey(6/2)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s