Vorbericht So 08.03.15 | Damen BL | HG – SG Hofen/Hüttlingen 2


Derby und immer noch Kellerduell

Die Damen der Handballgemeinschaft haben sich am vergangenen Wochenende mit einem klaren Sieg gegen den TSV Bartenbach zwar etwas Luft im Tabellenkeller geschaffen, dennoch gilt es am Sonntag in der Aalener Karl-Weiland-Halle um 15.15 Uhr im Derby gegen die SG Hofen/Hüttlingen noch einmal nachzulegen. Die Gäste kommen in dieser Saison überhaupt nicht in Tritt haben nach bisher zwölf Spielen erst zwei Punkte auf dem Konto und konnten dabei noch keinen Saisonsieg feiern. Lediglich ein Unentschieden gegen den TSV Bartenbach und ein 21:21 aus dem Hinspiel gegen die Handballgemeinschaft stehen auf der Habenseite. Aber die Gäste kämpfen auch als Schlusslicht noch immer um die Klassenzugehörigkeit, was die knappen Niederlagen gegen Herbrechtingen-Bolheim und in Bargau beweisen. Die Gegner zu unterschätzen wird der Handballgemeinschaft also nicht passieren, zumal der Sieg letzte Woche zwar das Selbstvertrauen gestärkt hat, aber noch lange keine Sicherheit bietet. Noch geht es im Tabellenkeller der Bezirksliga verdammt eng zu, vor allem dann, wenn es zu zwei Absteigern kommen sollte, sind immer noch vier Mannschaften extrem gefährdet. Deshalb wollen die Mädels von Hajo Bürgermeister und Manuel Körber tunlichst am Sonntag gleich nachlegen und die nächsten beiden Punkte auf der Habenseite verbuchen. Dann hätte man deren neun auf dem Konto und hätte sich einen Puffer geschaffen. Aber „hätte und sollte“ zählt am Sonntag nicht sondern es ist ein Derby und das hat, Phrasenschein hin oder her, immer noch seine eigenen Gesetze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s