Handball: Spielbericht Bezirkspokal | Damen | Final 4


Das Finale erreicht

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben sich im Bezirkspokal-Final-Four glänzend verkauft. Im Halbfinale besiegten die Mädels von Hajo Bürgermeister und Manuel Körber den Bezirksligarivalen und Gastgeber TV Bargau mit 19:23 und unterlagen erst im Finale nach guter erster Halbzeit dem Landesligisten SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch letztendlich deutlich mit 21:37.

Im Halbfinale gestatte man Gastgeber TV Bargau zunächst eine 1:0 Führung, aber dann war Schluss mit Gastgeschenken, gut fünfzehn Minuten ließ die HG-Abwehr mit einer starken Janine McDonald im Tor keinen weiteren Gegentreffer zu und führte folgerichtig mit 1:5. Nadine Eberhardt mit drei Treffern und Maike Seyfried schraubten den Vorsprung dann auf eine zwischenzeitliche 5:10 Führung von der man beim 7:10 immerhin noch drei Tore mit in die Pause nahm. Wie im ersten Durchgang setzte Bargau auch in Durchgang zwei den ersten Treffer, aber die HG wusste eine gute Antwort, zog schnell wieder auf 10:16 weg und kontrollierte ganz klar die Partie. Auch eine Auszeit von Bargau’s Trainer Harry Pahl führte nicht zur Wende des Spieles, näher als auf vier Tore ließ die HG ihre Gegnerinnen nicht heran kommen und auch die offene Deckung in den letzten drei Minuten brachte die Handballgemeinschaft nicht aus dem Konzept. Letztendlich brachte die HG das 19:23 sicher nach Hause und konnte sich auf das Endspiel freuen.

Dort traf man auf die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch, die im Landesligainternen Duell im ersten Halbfinale die TSG Schnaitheim mit 27:21 besiegt hatte und wesentlich mehr Pause vor dem Finale hatte. Nur vierzig Minuten nach dem Halbfinale wurde das Endspiel vor toller Zuschauerkulisse angepfiffen und natürlich war der Landesligist haushoher Favorit. Das demonstrierten die Mädels der LTB auch schnell recht deutlich und führten nach knapp sieben Minuten schon mit 0:4. Die HG tat sich gegen die starke Abwehr von LTB enorm schwer, die wenigen Würfe die durch kamen waren Beute der gegnerischen Torhüterin. Aber einfach so wollte sich die HG dann auch nicht geschlagen geben, der kämpferische Einsatz war fantastisch und so hielt man den Abstand immer auf vier Toren. Auch Youngster Carina Lutz konnte sich mit zwei blitzsauberen Treffern von Linksaußen in die Torschützenliste eintragen und so wurden mit 12:17 die Seiten gewechselt. Der HG merkte man nun immer mehr die schwindenden Kräfte an, der Landesligist behielt aber sein Tempo bei und baute die Führung nach dem Wechsel schnell auf 13:26 aus. Natürlich gab es keinen Zweifel mehr am Sieger des Spieles, aber die HG wollte sich auch nicht vorführen lassen, kämpfte weiter um jedes Tor und auch wenn man am Ende dem Landesligisten den Pokal mit 21:37 überlassen musste, war es für die Damen der Handballgemeinschaft ein überaus versöhnlicher Saisonabschluss.

HG-TV Bargau: Janine McDonald; Laura Kuhar, Patricia Ilg, Nicole Herderich(3), Maike Seyfried(7), Jana Dabitsch(2), Kathrin Bürgermeister(1), Verena Rathgeb, Barbara Lohner, Carina Lutz, Nadine Eberhardt(5), Stephanie Heeg, Sarah Vandrey(5/2)

HG-SG LTB: Janine McDonald; Laura Kuhar, Patricia Ilg, Nicole Herderich, Maike Seyfried(3), Jana Dabitsch(1), Kathrin Bürgermeister, Verena Rathgeb(1), Barbara Lohner(2), Carina Lutz(3), Nadine Eberhardt(6/1), Stephanie Heeg, Sarah Vandrey(5/1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

Der Weg ins Finale:

Bezirkspokal 2014/2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s