Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.10.15 | wA


die weibliche A-Jugend der HG

Starkes Spiel, belohnt mit zwei Punkten

Ein starkes Spiel haben die A-Jugend Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen im einzigen Bezirksduell der Württembergliga gegen den TSV Heiningen gezeigt und das Duell mit 20:17 für sich entschieden. Die Mädels von Adi Bleier feierten damit den zweiten Sieg in Folge und das mit einer vor allem kämpferisch völlig überzeugenden Leistung. Dabei starteten die Gäste besser in die Partie führten durch ihre Nationalspielerin Nina Fischer mit 0:2, ehe die HG langsam ins Spiel fand. Rebecca Heberling, Jana Sauter und Kathrin Bleier drehten das Spiel zum 5:2, aber natürlich ließ sich Heiningen dadurch noch nicht abschütteln. Zehn Minuten vor der Halbzeit waren die Gäste wieder auf 7:5 dran und fünf Minuten vor dem Wechsel nach HG-Coach Adi Bleier beim Stand von 8:6 noch eine Auszeit. Er schien auf jeden Fall passende Worte gefunden zu haben, denn Mara Schröder, Jana Sauter und Simone Bieg besorgten den 11:7 Halbzeitstand. Die Halbzeitpause dagegen schien den HG-Mädels nicht gut getan zu haben, denn die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte bleiben sie ohne eigenen Treffer, Heiningen sagte Danke und glich zum 11:11 aus. Kathrin Bleier brach dann den Bann für die HG traf zum 12:11 und Mara Schröder legt sogar noch nach. Aber auch diese zwei Treffer Vorsprung glichen die Gäste aus und Bleier zog wieder den grünen Karton. Auch diesmal wieder erfolgreich. Sarah Scheuermann nahm Nationalspielerin Fischer völlig aus dem Spiel, Schröder, Heberling und Scheuermann trafen dann innerhalb von zwei Minuten zum 16:13 und die HG hatte nun klar Oberwasser. Aber immer noch nicht konnte man den Sack zu machen, Heiningen verkürzte zum 16:15 und erst als Pia Birzele den Gästen einige Torwürfe parieren konnte, Rebecca Heberling und Simone Bieg die direkt folgenden Kontern zum 18:15 abschließen konnten, sah es richtig gut aus. Mit seiner letzten Auszeit stellte Bleier seine Mädels auf die letzten Minuten ein und als Torhüterin Birzele, Nina Fischer einen Siebenmeter abnahm und direkt einen Konter auf Rebecca Heberling einleitete, war die Partie gelaufen und der Jubel auf Seiten der HG nach dem 20:17 riesengroß.

HG. Pia Birzele; Kathrin Bleier(3), Franziska Sturm, Hanna Fitzner, Paula Baur, Johanna Haas, Sarah Scheuermann(2/2), Mara Schröder(3), Rebecca Heberling(5), Jana Sauter(4), Simone Bieg(3), Carina Lutz

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s