Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.12.15 | wB


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

gut mitgehalten

Die B-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen haben gegen die Nachwuchsspielerinnen von Bundesligist TuS Metzingen eine gute Partie abgeliefert, allerdings am Ende doch mit 13:16 verloren. Die Mädels von Rene Bärreiter und Lothar Bieg wollten eine gute Abwehr hinstellen, was ihnen auch durchaus gelungen ist, nur 16 Gegentreffer ist wahrlich nicht viel. Allerdings kann die Angriffsleistung derzeit da nicht mithalten. Viele technische Fehler, zu wenig druckvolle Angriffe und zumeist wird die Verantwortung in die Hände von Topscorerin Simone Bieg gelegt. Die traf trotz kurzer Deckung auch zehnmal, das war aber alles in allem viel zu wenig. Die Gäste machten sicher nicht ihr bestes Spiel, was vor allem an der engagierten HG-Defensive vor einer guten Simge Aziret lag, auch sie machten einige technische Fehler, doch mit sechs verschiedenen Torschützen waren sie einfach ausgeglichener besetzt. Dennoch hätte die HG, die zur Pause mit 6:9 im Rückstand lag beinah noch was Zählbares geholt, denn beim Stand von 13:14 hatte man per Siebenmeter die Chance zum Ausgleich, aber diese Chance wurde vergeben. In der Schlussphase machten es die Gäste besser, versenkte ihre beiden Strafwürfe und holten sich eben auch die Punkte. Nächste Woche kommt nun der tabellenzweite JSG Rottweil in die Karl-Weiland-Halle.

HG: Simge Aziret; Alissa Winter, Henriette Wiese, Tina Rieger(1), Leonie Bleier, Nina Ammon(1), Carla Bärreiter, Katja Ahrend(1), Simone Bieg(10), Paula Mayer

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s