Vorbericht So 09.10.16 | Herren BK | TSV Süßen – HG


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Beim Aufsteiger in Süßen

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen müssen am Sonntag um 17 Uhr in der Bizethalle beim Aufsteiger TSV Süßen antreten. Die Gastgeber, nach der Auflösung der SG Lauter vor der letzten Saison noch in der Kreisliga A eingestuft, haben auf Anhieb den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft und das ist auch wenig überraschend. Immerhin haben die fast alle Spieler der SG Lauter, eine SG der Vereine TSV Süßen und TG Donzdorf, die vor fünf Jahren noch in der Württembergliga spielte, ihr Spielrecht beim TSV Süßen. So langsam scheint der Aufsteiger auch in der Klasse angekommen zu sein, Denn nach zwei Auswärtsniederlagen, zunächst einer deutlichen in Herbrechtingen, dann einer knappen in Göppingen, folgte zuletzt ein Heimsieg gegen den TV Altenstadt. Ein Vorteil für die Gastgeber ist sicher, dass in der Bizethalle komplettes Haftmittelverbot herrscht und damit tun sich die Gästemannschaften traditionell schwer. Die HG ist auch nicht optimal in die Saison gekommen, einem guten Pokalspiel folgte eine klare Niederlage beim Bezirksligaabsteiger Schwäbisch Gmünd 2 und dann ein Arbeitssieg gegen den anderen Aufsteiger TV Steinheim 2. Es gibt Verbesserungspotenziale in allen Mannschaftsteilen, vor allem die Abwehr zeigte sich zuletzt sehr empfindlich und auch die Chancenverwertung war durchaus nicht optimal. In der letzten Saison kamen die beiden Mannschaften schon im Pokal gegen einander und die HG konnte damals gewinnen. Keiner aus dem HG-Lager hätte was dagegen, wenn es diesmal genauso wäre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s