Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 23.10.16 | Damen


Dem letzten Aufgebot geht die Luft aus

Mit dem letzten Aufgebot traten unsere Damen am vergangenen Sonntag beim TV Jahn Göppingen an. Neben den bereits feststehenden Ausfällen von Jana Zirpins, Franzi Auer und Simone Bieg, standen auch Nicky Herderich, Theresa Kummer, Jana Dabitsch, Mara Kausch und Lorena Lenz nicht zur Verfügung. Zudem schleppten sich Sarah Vandrey und Patricia Ilg angeschlagen durch die Partie. Was die Mädels von Jonas Kraft und Patrick Pfründer aus dieser Situation machten war aber aller Ehren wert, trotz der am Ende etwas zu hohen 25:18 Niederlage. Die HG-Rumpftruppe kam gut ins Spiel, Rebecca Heberling, beste Spielerin an diesem Tag, glich die ersten 3 Führungen der Gastgeber aus und wenig später konnte man durch Sarah Vandrey mehrmals in Führung gehen. Es war ein großer Kampf der HG-Defensive, die in ungewohnten Besetzungen bravourös dagegen hielt und auch Pia Birzele glänzte mit einigen super Paraden. Im Angriff musste man mangels Rückraumspieler intensiv um jedes Tor kämpfen und immer wieder konnte man sich durch Heberling, Neuzugang Jule Miltner und Patricia Ilg Siebenmeter herausarbeiten. Die gewohnt sichere Schützin Sarah Vandrey markierte so die letzten 5 Treffer für die HG vor der Pause. Göppingen konnte aber immer wieder nachziehen, sodass beim 11:11 die Seiten gewechselt wurden.

Nach dem Wechsel ging es zunächst genauso weiter. Per Siebenmeter und durch die quirlige Cari Lutz blieb man bis zum 13:13 dran. Dann kassierte man aber eine Zeitstrafe und das sollte einen Bruch ins HG Spiel bringen. In Unterzahl konnte man sich nicht mehr durch die Göppinger Abwehr tanken, auch weil die Rückraumreihe der HG nahezu durchspielen musste und das Fehlen wichtiger Rückraumspieler führte auch zum Ausbleiben einfacher Tore. Die Mannschaft von Vasile Oprea nutzte das und zog mit 6 Toren in Folge vorentscheidend auf 19:13 davon. Die HG agierte im Anschluss dann mit Heberling im Rückraum, die dann auch schließlich die Durststrecke beendete und zum 19:14 traf. Die auf dem Zahnfleisch daherkommende HG-Mannschaft konnte jetzt durch schnellere Ballstafetten doch immer wieder zum Abschluss kommen und Paulus, Heberling und Miltner hielten den Rückstand bei 5-6 Toren. Der Schlusspfiff kam schließlich beim Stand von 25:18.
10 schwache Minuten des letzten HG-Aufgebots reichten den Göppingern um 2 Punkte zu holen, den „wackeren 9“ gebührt aber allerhöchster Respekt für diese Leistung. Mit nun 2:6 Punkten war der Start der Damen nicht optimal, doch am kommenden Dienstag (Allerheiligen) kann man gegen Herbrechtingen-Bolheim das Bild schon wieder etwas schöner aussehen lassen – dann hoffentlich wieder in Bestbesetzung.

HG: Birzele; Ilg, Wiese, Paulus (2), Miltner (1), Lutz (1), Eberhardt (1), Vandrey (8/6), Heberling (5)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Damen der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s