Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 04.12.16 | Damen


Große Enttäuschung im Lautertal

Nach einer über weite Strecken äußerst enttäuschenden und blutleeren Vorstellung mussten sich die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen der FSG Donzdorf/Geislingen 2 mit 20:18 geschlagen geben. Zwar fielen mit Sarah Vandrey und Rebecca Heberling kurzfristig zwei wichtige Spielerinnen aus, doch warum alle anderen Spielerinnen zum wiederholten Male weit unter ihren Möglichkeiten blieben stellt die Coaches Jonas Kraft und Patrick Pfründer vor ein großes Rätsel. Von Beginn an fanden die Mädels überhaupt nicht in die Partie, einem vergebenen Siebenmeter folgten 3 Tore des bisherigen Schlusslichts. Beim 4:1 nach gerade einmal 7 Minuten griffen die Trainer zur grünen Karte. Danach klappte es zwar wieder etwas besser, aber schlechte Abschlüsse, inklusive weiterer 2 vergebener Strafwürfe, verhinderten, dass der Rückstand verkürzt werden konnte. Dann aber konnte die Abwehr einige Bälle gewinnen und Rückkehrerin Laura Kuhar und Carina Lutz trafen zum 6:5 Anschluss. Wer dachte, das wäre der nötige Weckruf für die HG gewesen, der sah sich getäuscht, denn durch simple Stoßbewegungen fanden die Gastgeberinnen immer wieder Lücken in der schwach verschiebenden Abwehr und konterten so zum 9:5. Auf der anderen Seite schenkte man entweder die Bälle bereits in der Vorwärtsbewegung her oder man agierte seltsam teilnahmslos im Angriff und schaffte es nicht, die gegnerische Abwehr unter Druck zu setzen. Beim 9:6 ertönte dann die Pausensirene und auf Seiten der HG war man froh, in den zweiten 30 Minuten eine neue Chance zu haben.
Zunächst blieb aber alles beim bekannten Bild, weil die Gastgeberinnen auch bei weitem nicht fehlerfrei spielten und außerdem Pia Birzele einige Bälle entschärfen konnte, blieb der Rückstand bei 2-3 Toren. In dieser Phase tat sich vor allem Nicole Herderich mit einfachen Rückraumtreffern hervor. In der Folge zeigte dann eine angeordnete kurze Deckung gegen die gefährlichste Donzdorfer Angreiferin ihre Wirkung. Immer öfter konnten die HG-Mädels so den Angriff der Gastgeber stoppen und vorne stellte Lutz per Gegenstoß den Anschluss her (15:14). In Überzahl setzte Herderich den Ball dann zum 18:18 Ausgleich ins Netz und das Momentum schien bei der HG zu liegen. Im Gegenzug ließ die vorher einigermaßen stabilisierte Deckung dann aber einen unbedrängten Rückraumwurf zu, der Donzdorf wieder in Front brachte. Mit einer Auszeit wollten die Coaches die Hektik nochmals von der Mannschaft nehmen, doch das schien nicht angekommen zu sein. Viel zu überhastet wurde abgeschlossen und nachdem man dann auch noch 2 Zeitstrafen kassierte, war das Spiel verloren.
Damit sind die Donzdorfer in der Tabelle an der HG vorbeigezogen, die mit nun 3:9 Punkten auf den vorletzten Platz abgerutscht ist und mitten im Abstiegskampf steckt. Das Spiel gegen den Absteiger Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch wurde verlegt, sodass für die Damen das nächste Spiel erst in 2 Wochen beim Tabellenzweiten Winzingen-Wißgoldingen. Bis dahin sollten sich alle Beteiligten schleunigst an ihre Stärken erinnern.
HG: Pia Birzele; Laura Kuhar (3), Jana Dabitsch (1/1), Patricia Ilg (1), Nicole Herderich (8/2), Theresa Kummer, Henriette Wiese, Catharina Paulus (1), Mara Kausch, Carina Lutz (2), Nadine Eberhardt (2), Jule Miltner, Franziska Auer

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s