Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.02.17 | Damen


Klare Niederlage beim Meister

Klar unterlegen waren die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen bei der 29:15 Niederlage beim nun auch feststehenden Meister SG Bettringen. Bereits vorher war klar, dass man in diesem Spiel aus HG Sicht nichts zu verlieren haben würde, insbesondere da man selbst auf 5 Stammspielerinnen verzichten musste. Dass die Gastgeberinnen in diesem Spiel den Titel klarmachen wollten, wurde von Anfang an offensichtlich, und so zogen sie von Beginn an weg. Dazu zeigte sich auch mal wieder, dass die Mädels von Jonas Kraft und Patrick Pfründer in dieser Saison einfach ein riesiges Problem beim Tore Erzielen haben. Zwar stand die HG Defensive ganz ordentlich aber durch schwache und unpräzise Abschlüsse stand es bereits 9:0 als Jana Dabitsch nach 23 Minuten der erste Treffer gelang. Bis dahin hatten die HG Coaches bereits 2 Mal den grünen Karton gelegt, doch erst dieser Treffer schien die Mädels aus ihrer offensiven Lethargie ein wenig zu erwecken. In den letzten 7 Minuten gelangen dann noch 3 weitere Treffer, Halbzeitstand 11:4. Diese letzten Minuten zum Vorbild nehmen und weiter kämpfen, so wollte man die zweite Halbzeit angehen. Und in der Tat funktionierte das zunächst. 2 Mal Jule Miltner und Nicky Herderich im Nachsetzen hielten den Abstand bis zum 14:7 nach 36 Minuten. Dann zogen die Bettringer das Tempo an und erzielten 5 Treffer in Folge zum 19:7, auch weil die HG Angreiferinnen nun auch des Öfteren an Pfosten und Latte scheiterten. Aber selbst in dieser Situation gaben die Mädels zumindest nicht auf, Doppelschlag Herderich und Durchbruch Vandrey verkürzten den Abstand bis zum 20:10. 2 Zeitstrafen gegen Lutz und Miltner nutzten die Bettringer, um wieder auf 25:10 zu erhöhen. Beim 28:12 nach 56 Minuten war der größte Vorsprung der Bettringer erreicht. In den letzten Minuten gelang dann in einem von Beginn an einseitigen Spiel zwar noch mit 3 Treffern in Folge etwas Ergebniskosmetik, am Ende musste man aber doch einsehen, dass die SG Bettringen eine Nummer zu groß war. Diese haben nun mit 14 Siegen in 14 Spielen bereits 4 Spiele vor Schluss den Meistertitel und den direkten Wiederaufstieg geschafft, wozu wir herzlich gratulieren. Für die HG Mädels gilt es jetzt, sich auf das Heimspiel nächste Woche gegen Jahn Göppingen vorzubereiten.

HG: Birzele; Auer (1), Dabitsch (2), Herderich (5/2), Kausch, Miltner (3), Lutz, Eberhardt, Lenz, Vandrey (4/1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Damen der HG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s