Vorbericht SparkassenCup 2017


Hauptsponsor s´des Sparkassencup 2017

32.Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnier

Start in den neunten Sparkassencup

Am kommenden Wochenende startet der neunte Sparkassencup, das Handballturnier für Jugendmannschaften, das bereits zum 32.mal als Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnier ausgetragen wird, als Erinnerung an den langjährigen Jugendtrainer des TSV Wasseralfingen. Bei der HG Aalen/Wasseralfingen – der Spielgemeinschaft des MTV Aalen und des TSV Wasseralfingen – hat seit diesem Jahr mit Hajo Bürgermeister die Turnierleitung aus den langjährig bewährten Händen von Karl-Heinz Vandrey übernommen und er steht gleich vor einer riesen Herausforderung. Knapp 100 Meldungen hatte er auf dem Tisch und gleich am ersten Wochenende geht es in die Vollen. Viele Vereine nutzen dieses Vorbereitungsturnier um ihre „neuen Jahrgänge“ auf die anstehende Qualifikationsrunde vorzubereiten, deshalb wird am Sonntag auch in vier verschiedenen Hallen gespielt.


Samstag 8.4.2017

Am Samstag machen die Jungs und Mädels der Jahrgänge 1999/2000, die A-Jugend der kommenden Saison den Anfang. Hochkaratig besetzt bei Jungen und Mädchen, wobei die Jungs um 11 Uhr in der Karl-Weiland-Halle beginnen und im Modus jeder gegen jeden den Turnersieger ermitteln. Hoher Favorit wird dabei die HSG Ostfildern sein, in der abgelaufenen Saison A-Jugend Bundesligist und mit der B-Jugend in der BWOL, der bundesweit höchsten Liga für diese Altersklasse. Auch die HaBo JSG Botwartal, war in der vergangenen Saison mit A- und B-Jugend auf HVW-Ebene vertreten, auch sie dürften stark eingeschätzt werden. Auch der Nachwuchs von Männerdrittligist HC Oppenweiler/Backnang und von Männer-Württembergligist VfL Waiblingen gibt seine Visitenkarte ab, die lokalen Mannschaften werden durch die SG Hofen/Hüttlingen und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen vertreten. Der Sieger wird gegen 17.30 Uhr ermittelt sein.

Die Mädels spielen ebenfalls am Samstag ab 10 Uhr in der Ulrich-Pfeifle-Halle, durch die kurzfristige Absage des SV Remshalden, der mit seiner Mannschaft um die süddeutsche Meisterschaft spielt, auch hier im Modus jeder gegen jeden. Mit dem Nachwuchs von Frauen-Bundesligist Frisch-Auf Göppingen ist der Favorit schnell genannt, sowohl die A- wie auch die B-Jugend der Grün-Weißen, waren in der letzten Saison auf höchster Ebene vertreten. Aber auch die TG Biberach spielte in der vergangenen Saison Württembergliga, wogegen sich auch die Mannschaften vom TSV Heiningen, der SG Leonberg/Eltingen, der SG Schozach/Bottwartal, sowie die SG Hofen/Hüttlingen und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen nicht verstecken müssen.


Sonntag 9.4.2017

Am Sonntag wird dann gleich in vier verschiedenen Hallen gespielt. In der Ulrich- Pfeifle-Halle findet das zweigeteilte männliche B-Jugend-Turnier statt (Jahrgang 2001/02). Morgens im Turnier auf Bezirksniveau stehen sich ab 9 Uhr die TSG Schnaitheim 2, die JSG Urbach/Grabenstetten, die SF Schwaikheim, die SG Schozach/Bottwartal und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen gegenüber, hier wird der Sieger gegen 13.30 Uhr ermittelt sein. Anschließend geht es dann mit dem Turnier auf Verbandsniveau weiter, hier treten die SG Hofen/Hüttlingen, der HC Oppenweiler/Backnang, der TSV Bartenbach (Saison 2016/17 5.Platz Württembergliga), die HSG Ostfildern (2.Platz Württembergliga) und die TSG Schnaitheim 1 gegen einander an.

Die Karl-Weiland-Halle ist am Sonntag in der Hand der B-Jugend-Mädchen (Jahrgang 2001/02). Ab 9 Uhr wird dort in zwei Gruppen gespielt, wobei in Gruppe 1 die beiden Württembergligisten aus der Saison 16/17, der SV Heilbronn am Leinbach und der SV Remshalden favorisiert sind. Allerdings müssen dort auch die TSG Schnaitheim, die JSG Neckar/Kocher der FC Burlafingen und Gastgeber HG besiegt werden. In der Gruppe 2 wird wohl Frisch-Auf Göppingen die Favoritenbürde tragen müssen, aber auch die Württembergligisten SV Kornwestheim und SG Weinstadt werden ein gewichtiges Wort mitreden. Doch auch hier müssen die HSG Winterlingen/Weiler, die HSG Winzingen/Wissgoldingen und die SG Leonberg/Eltingen erstmal bezwungen werden. Nach einem Mammut-Turnier werden ab 18 Uhr die Finalspiele stattfinden.

 

Die Hallen im Tal sind für die weibliche C-Jugend reserviert. In der Talsporthalle spielen ab 9 Uhr die TSG Schnaitheim 1, die JSG Neckar-Kocher 2, der TV Altenstadt, die MTG Wangen 1 der FC Burlafingen und der TSV Neckartenzlingen um einen Platz im Halbfinale. Die Gruppe 2 spielt in der Sporthalle am Schäle, dort treffen die TSG Schnaitheim 2, die JSG Neckar/Kocher 1, die MTG Wangen 2 die SG Hofen/Hüttlingen, die HSG Kochertürn/Stein und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen aufeinander. Die Halbfinals finden ab 14.25 Uhr in der Talsporthalle statt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s