Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 07.04.17 | Damen


Vierter Saisonsieg

„Zuhause besser machen“ war das Ziel der Damen der HG Aalen/Wasseralfingen im Rückspiel gegen die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch und in der Tat steigerten sich die Ladies in allen Belangen, vor allem jedoch im Angriff und wurden so beim 27:24 mit ihrem vierten Saisonerfolg belohnt. Zunächst sah es aber gar nicht danach aus, dem 1:0 der HG ließen die Gäste gleich 3 Treffer folgen und es entwickelte sich fortan eine torreiche Anfangsphase. Dabei brachte die bewegliche Abwehr der HG Damen die ersatzgeschwächten Gäste immer wieder in Verlegenheit, zwang sie zu technischen Fehlern oder ungünstigen Abschlüssen. Dazu kam, dass man endlich einmal das Tempospiel umsetzte und das wurde auch mit vier Treffern in Folge zum 5:3 belohnt. Vor allem die beiden Außenpositionen mit Laura Kuhar und Nadine Eberhardt zeigten sich sehr variabel und treffsicher, die beiden waren es auch, die bis zur 15. Spielminute das 8:4 herauswarfen und die Gäste in die Auszeit zwangen. Diese zeigte aber zunächst keine Wirkung, im Gegenteil: Pia Birzele hielt bereits den zweiten Siebenmeter und Eberhardt und Herderich erhöhten auf 10:5. Nach 20 Minuten kam allerdings ein kleiner Bruch ins Spiel der Gastgeberinnen. Die Abwehr agierte offensiver als sonst, wodurch sich größere Lücken ergaben, die Lautersteins bewegliche Angreiferinnen nun immer öfter fanden. Auch eine Auszeit von Jonas Kraft konnte den Lauf der Gäste nicht stoppen, die auch von 2 Zeitstrafen für die HG-Mädels profitierten und so bis zur Pause den 13:13 Ausgleich schafften. Der zweite Durchgang begann dann wie der erste endete, die Gäste waren am Drücker. Trotz eines weiteren entschärften Siebenmeters von Birzele legten diese zunächst 2 Treffer vor. Ilg und Kummer, die ein sehr starkes Comeback nach Nasenverletzung zeigte, glichen aus. Doch die SG LTB nutzte weiterhin die zu großen Abstände in der Defensive und blieb bis zum 18:20 in der 42. Minute in Führung. Wiederum waren es die Außenpositionen, jetzt mit Rebecca Heberling und Eberhardt, die das Offensivspiel der HG prägten: Fünf Treffer in Folge dieses Duos drehten die Partie zu Gunsten der Gastgeber. Nach Herderichs erneutem Führungstreffer und der vierten Siebenmeter Parade der ganz starken Birzele nahm die HG eine Auszeit und aus dieser kam vor allem Nadine Eberhardt selbstbewusst heraus. Mit 3 Treffern in Folge sorgte sie im Alleingang für das 25:21 nach 53 Minuten. Die letzten Minuten konnten die Mädels das Ergebnis verteidigen und natürlich Eberhardt setzte mit ihrem neunten Treffer den Schlusspunkt zum 27:24. Durch diesen Erfolg haben sich die Mädels 4 Punkte Vorsprung auf die FSG Donzdorf/Geislingen 2 erarbeitet, auf die man dann in 2 Wochen im letzten Saisonspiel trifft.

HG: Pia Birzele; Laura Kuhar (3), Jana Dabitsch (1), Patricia Ilg (2), Nicole Herderich (5/1), Jule Miltner, Catharina Paulus, Theresa Kummer (1), Mara Kausch, Rebecca Heberling (4), Carina Lutz, Nadine Eberhardt (9), Lorena Lenz, Sarah Vandrey (2/1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Damen der HG Aalen/Wasseralfingen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s