Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.09.17 | Damen


f

Klare Niederlage beim Aufstiegsaspiranten

Für die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen hat die neue Saison mit einer klaren 33:21 Niederlage beim Aufstiegsaspiranten SG Herbrechtingen/Bolheim begonnen. Dass die Trauben in der Buchfeldhalle sehr hoch hängen würden, war jedem im HG Lager klar, zumal mit Carina Lutz, Mara Kausch, Laura Kuhar, sowie den A-Jugendlichen Katja Ahrend und Simone Bieg 5 Spielerinnen nicht zur Verfügung standen. Dennoch wollte man den Gastgeberinnen einen guten Fight liefern. Das gelang allerdings nicht so wirklich, denn von Beginn an hatten die Mädels von Jonas Kraft große Probleme mit dem extrem schnellen Konterspiel der Herbrechtinger. Diese bestraften von Beginn an jeden Fehler der HG mit einem Gegenstoß. Nach dem schnellen 3:0 gelang Nadine Eberhardt zwar der erste HG Treffer der neuen Saison, jedoch erhöhten die Gastgeber danach auf 6:1, was den Coach zur Auszeit zwang. Wirklich besser wurde es danach allerdings nicht, vorne fehlte die Entschlossenheit, auch mal in die Tiefe zu ziehen und dazu landeten noch einige Würfe am Innenpfosten. Die SHB blieb dagegen ihrer Linie treu, nutzte weiterhin auch das schlechte Rückzugsverhalten unserer Mädels und baute die Führung auf 12:4 nach 17 Minuten. In der Folge wurde die HG vorne aber mutiger und konsequenter – Zirpins, Halilovic und Miltner sorgten dafür, dass der Vorsprung bis zur Pause nicht mehr anwuchs. Mit etwas mehr Abschlussglück hätte man auch näher dran sein können als 18:10.
Den Mut der letzten Phase vor der Pause wollte man eigentlich mitnehmen und Lenz traf auch in Unterzahl direkt zum 18:11. Danach folgten aber 5 Treffer in Folge der SHB und die Vorentscheidung war spätestens da auch gefallen. Die Gastgeberinnen schalteten einen Gang zurück und erfreulicherweise gab sich die Mannschaft der HG nicht auf, sondern versuchte weiterhin im Rahmen ihrer Möglichkeiten (im Rückraum musste man mit 4 Spielerinnen auskommen) dagegen zu halten. Nach dem höchsten Vorsprung beim 30:16 nach 50 Minuten rissen sie sich noch einmal zusammen und konnten bis zum Schlusspfiff noch einmal verkürzen.
In 4 Wochen muss man dann bereits zum zweiten Aufstiegsaspiranten TV Steinheim reisen, bis dahin weiß man, woran noch zu arbeiten ist.

HG: McDonald; Auer (1), Ilg, Herderich (4), Zirpins (2), Halilovic (3), Miltner (2), Heberling (1), Eberhardt (2), Lenz (1), Vandrey (5/1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s