Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 08.10.17 | wA


Keine Chance in Heiningen

Gut – es war eine undankbare Aufgabe gleich im ersten Saisonspiel bei der mit Abstand besten Mannschaft der Liga antreten zu müssen und natürlich war es ein riesiger Nachteil nach der Verletzung von Simge Aziret ohne gelernte Torhüterin antreten zu müssen, dennoch ist die Höhe der 36:11 Niederlage der weiblichen A-Jugend beim TSV Heiningen schon heftig. Zwar erzielten die Mädels von Hajo Bürgermeister nach drei Minuten durch Katja Ahrend die 0:1 Führung, aber dann kamen die Gastgeberinnen ins Rollen und erzielten sechs Treffer in Folge, so dass sich Coach Hajo Bürgermeister zur ersten Auszeit gezwungen sah. Nur, richtig besser wurde es nicht, zwar erzielten Jana Zirpins und wieder Katja Ahrend das 8:3 aber bis zur Pause sollte nur noch ein weiterer eigener Treffer fallen, während Heiningen weiter aufs Tempo drückte und eine 17:4 Führung mit in die Pause nahm. Wer das Spiel gewinnen würde war längst keine Frage mehr, vielmehr ging es darum sich möglichst gut noch aus der Affäre zu ziehen. Das gelang nur teilweise, denn man konnte zwar sieben Treffer im zweiten Abschnitt markieren, musste aber auch gleich 19 Gegentreffer schlucken, so dass die Niederlage recht deutlich ausfiel,

HG: Dina Yehdego, Jana Zirpins(1), Tina Rieger(1), Jana Huber, Nina Ammon, Carla Bärreiter, Katja Ahrend(8), Paula Mayer, Katharina Sturm, Pauline Mohr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s