Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.11.17 | Damen


Guter Kampf wird nicht belohnt

Auch im vierten Auswärtsspiel nacheinander konnten die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen keine Punkte ergattern und unterlagen bei der HSG Oberkochen-Königsbronn mit 21:19. Dabei zeigten sich die Mädels von Jonas Kraft aber vor allem kämpferisch und mental stark verbessert gegenüber den letzten Spielen, was die deutlich geringere Zahl an Gegentoren unterstreicht. Nach ausgeglichenem Start und einem 3:3 nach knapp 8 Minuten gelang es den Gastgeberinnen sich vor allem über ihre linke Außenbahn auf 8:5 abzusetzen. HG-Trainer Jonas Kraft reagierte mit einer Umstellung in der Abwehr, die schnelle Carina Lutz störte fortan den Spielaufbau der Gastgeber und A-Jugendspielerin Katja Ahrend und Rebecca Heberling stellten den Anschluss wieder her. Dann hatten sich die Angreiferinnen der HSG aber auf die offensivere Abwehr eingestellt und fanden zu häufig die Lücken am Kreis. In dieser Phase fehlte dem HG Angriff die Durchschlagskraft und die routinierten Gastgeber nutzten das zu einem 6:0 Lauf zum 13:7. Auf Seiten der HG musste man befürchten, erneut unter die Räder zu kommen angesichts eines 14:8 Halbzeitstandes. In der Halbzeit schienen aber die richtigen Worte gefallen zu sein, denn die Mädels der HG kamen sehr stark aus der Pause. Zwar ging der erste Treffer auf das Konto der HSG, doch den zweiten Treffer sollte die jetzt sehr starke Deckung mit einer immer stärker werdenden Janine McDonald erst in der 42. Minute hinnehmen müssen. Bis dahin hatten Kuhar, Halilovic, Lutz und Vandrey die HG wieder auf 15:14 herangebracht und auch eine Auszeit der Gastgeber verfehlte ihre Wirkung. Ein Doppelschlag von Herderich und ein schöner Treffer von Ilg, sorgten dann für die erste Führung der HG seit dem 3:4. Halilovic erhöhte sogar noch auf 16:18 10 Minuten vor dem Ende. Dann ließ man jedoch eine Überzahl ungenutzt, während die Gastgeber eine solche nutzen konnten und man scheiterte zudem zum insgesamt dritten Mal vom Siebenmeterstrich. Das nutzten die Gastgeber für die beiden letzten Treffer der Partie und holten sich letztlich nicht unverdient, aber aus HG Sicht auch etwas unglücklich die beiden Punkte. Für die Mädels der HG geht das Hammer-Auftaktprogramm bereits am Samstag beim Vorjahreszweiten HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf weiter, wo man an die kämpferische Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen möchte, die man 11:7 für dich entscheiden konnte.

HG: McDonald; Kuhar (1), Ilg (1), Herderich (6/1), Halilovic (3), Miltner, Zirpins, Heberling (1), Lutz (1), Vandrey (5/3), Hezler (n.e.), Ahrend (1), Lenz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s