Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 05.11.17 | Herren 1


HG gewinnt Spitzenspiel

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen setzten am Samstag ihre Erfolgsserie fort und haben beim Bezirksligaabsteiger HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf 2 knapp, aber verdient mit 26:27 gewonnen und damit den siebten Sieg im siebten Saisonspiel eingefahren. Es war das erwartet schwere Spiel gegen die Reserve des Württembergligisten, die im bisherigen Saisonverlauf nur eine Niederlage hatte hinnehmen müssen. Auch wenn die Gastgeber nicht in Bestbesetzung antreten konnten so stellten sie dennoch eine kompakte, extrem defensive 6:0 Abwehr und auch im Angriff waren sie mit vielen Spielern torgefährlich. Allerdings gelang es der HG sehr gut den Halblinken Topscorer der Gastgeber aus dem Spiel zu nehmen, leider vernachlässigte man dabei die Halbrechtsposition zu sehr, so dass man von dort viel zu viele Gegentore hinnehmen musste. In der kompletten ersten Hälfte entwickelte sich so ein enorm spannendes Spiel, bei dem sich die Gastgeber zwar zunächst auf 6:4 absetzen konnten, aber nach dem 6:6 Ausgleich der HG sich keine Mannschaft um mehr als ein Tor absetzen konnte, wobei die Führung ständig hin und her wechselte. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff verwandelte dann die HSG einen Siebenmeter zur 13:12 Pausenführung. Die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier hatten bis dahin einige freie Chancen liegen lassen und in der Kabine nahm man sich vor dieses Manko abzustellen um sich für das gute Spiel zu belohnen. Auch in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts blieb das Spiel ausgeglichen, erst als der offensiv bärenstarke Florian Kraft mit zwei verwandelten Siebenmetern die HG mit 15:16 in Führung brachte und Jakob Erath und wieder Florian Kraft zum 15:18 trafen konnte sich die HG erstmals absetzen und zwang die Gastgeber in die Auszeit. Aber Florian Kraft war in dieser Phase nicht zu stoppen, auch die nächsten drei HG-Treffer gingen auf sein Konto und Daniel Albrecht legte das 17:22 nach, da waren gerade 13 Minuten im zweiten Abschnitt gespielt. Auch beim 21:25 acht Minuten vor Spielende hatte die HG die Partie scheinbar im Griff, aber die Gastgeber sind eine erfahrene, abgezockte Truppe. Sie erzielten drei Treffer in Folge, auch begünstigt durch überhastete Abschlüsse auf Seiten der HG und läuteten so eine spannende Schlussphase ein. HG-Spielmacher Jonas Kraft tankte sich dann zum 24:26 durch aber drei Minuten vor Spielende glichen die Gastgeber sogar wieder aus und zudem geriet die HG in Unterzahl. Den in dieser Phase zugesprochenen Strafwurf verwandelte Florian Kraft nervenstark und nun galt es das Ergebnis in den letzten beiden Minuten zu sichern. Mit großem Kampfgeist und auch entsprechendem Glück gelang dies und die HG konnte einen weiteren direkten Verfolger bezwingen. Am kommenden Wochenende hat die HG spielfrei ehe es dann nach Bartenbach geht.

HG: Joshua Roth, Björn Billepp; Jakob Erath(1), Marcel Rummel(3), Dominik Rausch(2), Luka Stützel, Florian Kraft(13/5), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber, Mario Bleier(1), Jonas Kraft(5/2), Dennis Kieß, Paul Schneider, Daniel Albrecht(2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s