Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.12.17 | Männer 1


Jede Serie endet einmal

Nun hat es auch die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen erwischt, nach zuletzt neun Siegen in Folge mussten die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier ausgerechnet im Derby bei der SG Hofen/Hüttlingen 2 eine verdiente 20:17 Niederlage einstecken. 17 eigene Treffer, für eine Mannschaft die bisher im Saisonschnitt fast dreißig erzielte, sagen sehr deutlich aus, wo in diesem Spiel der Wurm drin war. Die Angriffsleistung der Handballgemeinschaft war in diesem Spiel einfach unterirdisch schlecht, was zum einen an der guten Deckung der Gastgeber lag, zum anderen aber auch an der katastrophalen Chancenauswertung und der Vielzahl an technischen Fehlern, welche sich die HG leistete. Es war von Beginn an das erwartet enge Spiel, in dem sich die HG zwei frühe Zeitstrafen einhandelte und dennoch vor allem durch Jonas Kraft immer wieder in Führung gehen konnte. Nach dem 5:5 setzten sich die Gastgeber erstmals um zwei Treffer ab, so dass die HG beim 7:5 erstmals den grünen Karton legte. Danach vergab die HG zwar erstmal einen Siebenmeter, konnte aber in der Folge durch Florian Kraft, Luka Stützel und Mario Bleier die Partie zu ihren Gunsten drehen, doch auch das 8:9 durch ein schönes Tor von Daniel Albrecht brachte die HG nicht in die Pause, die SG2H erzielte noch den 9:9 Pausenstand. Nach dem Wechsel dann die schwächste Phase der HG, die in der Abwehr weiterhin sehr konzentriert arbeitete, mit Joshua Roth und später Björn Billepp zwei gute Torhüter im Rücken hatte, aber im Angriff einfach zu viele Fehler produzierte. Jakob Erath beatwortete die ersten beiden Treffer der SG zwar noch zum 11:10, aber das war der einzige(!) Treffer in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs den die HG erzielte. Dabei wurden klarste Chancen nicht genutzt oder der letzte Pass war dann doch zu ungenau und wurde Beute der Gastgeber. Die nutzten das zu vier Treffern in Folge und hatten so beim 15:10 schon eine kleine Vorentscheidung geschafft. Die letzten zehn Minuten waren dann ein wenig torreicher, die Gastgeber wurden angesichts des Vorsprungs ein wenig nachlässiger und die HG musste volles Risiko gehen. Zunächst mit wenig Erfolg, die Gastgeber bauten den Vorsprung sogar auf sieben Treffer aus, ehe die HG in den letzten fünf Minuten keinen Treffer mehr zuließ dafür aber noch viermal einnetzen konnte.

Die Handballgemeinschaft bleibt trotz der Niederlage mit vier Punkten Vorsprung Tabellenführer der Bezirksklasse, hat aber in diesem Kalenderjahr kein Spiel mehr zu absolvieren. Die HG startet im neuen Jahr mit dem Pokalspiel gegen den Landesligisten Lauterstein eine Woche später kommt dann der nächste Verfolger die SG Herbrechtingen/Bolheim in die Karl-Weiland-Halle

HG: Joshua Roth, Björn Billepp; Jakob Erath(2), Marcel Rummel, Dominik Rausch, Luka Stützel(2), Florian Kraft(3), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(1), Mario Bleier(2), Jonas Kraft(5/1), Paul Schneider, Daniel Albrecht(1), Julian Brender(1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s