Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.12.17 | wC


Überzeugender Auftritt beim Tabellenvorletzten

Nach der obligatorischen Warmlaufphase in den ersten 5 Minuten des Spiels beim TV Altenstadt legte die Mannschaft der HG dann richtig los. Gegen den überforderten Gegner zeigten die Mädels einen konzentrierten und lauffreudigen Auftritt im Angriff. Vor allem wurden diesmal endlich etliche Tore aus dem Rückraum erzielt und auch die Torchancen konsequent verwertet. In der Abwehr ließ man dagegen etwas zu viel zu, so dass auch der TV Altenstadt zu 19 Toren kam. Aber es ist natürlich immer nicht leicht gegen solche Gegner auch konsequent in der Abwehr zu agieren. Die Trainer waren aber sehr zufrieden mit der Leistung, vor allem weil sie dadurch auch die Spielerinnen einsetzten konnten die sonst nicht so oft zum Einsatz kommen.

HG: Melina Balluff, Lena Stock (6), Sisera Sis, Salem Aman, Annika Freihart (1), Djamaa Weng (7),Paulina Pavic (12), Venes Abraha, Lea Watzl (8)

Dann möchten sich die beiden Trainer an dieser Stelle auch mal bei den Eltern bedanken die die Mannschaft immer unterstützen. Sei es beim Thekendienst, beim Mitfahren zu den Auswärtsspielen oder bei der Arbeit am Zeitnehmertisch.

Besonders erwähnen möchte wir die Eltern unserer Spielerinnen aus der D-Jugend, da sie Paulina und Lea ja zu beiden Jugendmannschaften bringen müssen. Auch die Eltern von Melina, die diese Saison aufgrund des Zweitspielrechtes bei uns dabei ist, zeigen immer große Bereitschaft unsere HG zu unterstützen. Allen Eltern wünschen wir auf diesem Weg frohe und besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s