Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.1.18 | Männer 1


HG verliert das Spitzenspiel

Schwache zehn Minuten reichten und die Männer der Handballgemeinschaft haben das Spitzenspiel der Bezirksklasse zu Hause gegen den Tabellendritten SG Herbrechtingen/Bolheim 2 mit 22:25 verloren. Es war die erste Heimniederlage des Tabellenführers in dieser Saison, der zwar mit nun 18:4 Punkten an der Spitze bleibt, aber seinen Vorsprung eingebüßt hat. Es war klar, dass es keine leichte Aufgabe gegen die Reserve des Württembergligisten werden würde, die sich im Laufe der Saison in eine beachtlich Form gespielt hatte und mit nur acht Minuspunkten zurecht auf dem dritten Platz steht. Die beiden Teams legten dann vor einer ansehnlichen Kulisse auch los wie die Feuerwehr, die Treffer fielen in der Anfangsphase reihenweise und es bahnte sich eine spannende Spitzenbegegnung an. Die HG hatte vor allem in der ersten Hälfte enorme Schwierigkeiten mit dem Angriff der Gäste, die immer wieder ihren Kreisläufer in Wurfposition brachten oder über die Halbangreifer zu guten Wurfchancen kamen. Lange konnte der Angriff diese Schwächen kompensieren indem ebenfalls zuverlässig getroffen wurde und nach knapp achtzehn Minuten war beim Spielstand von 11:10 noch alles in Ordnung. Es folgten aber nun drei Treffer der Gäste, nachdem sich die HG im Angriff technische Fehler leistete und die nun zwei Tore Führung nahmen die Gäste mit in die Kabine (12:14). Die HG-Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier versuchten in der Pause ihre Jungs neu einzustellen und der erste Treffer des zweiten Durchgangs ging auch auf das Konto der Hausherren. Die folgenden Minuten präsentierte sich die HG völlig unkonzentriert, und so sahen sich die Coaches beim 14:20 zur Auszeit gezwungen. Die folgenden Wechsel auf verschiedenen Position brachten die erhoffte Wirkung, Björn Billepp konnte drei Siebenmeter der Gäste entschärfen, die Abwehr stand nun wesentlich besser und die HG konnte eine Aufholjagd starten. Beim 22:22 waren noch mehr als sechs Minuten zu spielen und das Spiel wieder komplett offen. Allerdings machte die Handballgemeinschaft nun einige technische Fehler, nutzte drei dazu drei klare Chancen nicht und musste auf der anderen Seite mit ansehen wie die Gäste wieder besser in die Spur fanden. Letztendlich gelang dem Spitzenreiter in diesen letzten Minuten kein Treffer mehr und am Ende war den Spielern die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Für die HG gilt es nun so schnell wie möglich den Mund abzuputzen und am kommenden Wochenende in Altenstadt wieder in die Spur zurück zu finden.

HG: Björn Billepp, Joshua Roth; Dominik Rausch, Florian Kraft(5/1), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(2), Mario Bleier(5), Jonas Kraft(3/2), Dennis Kiess(1), Paul Schneider(1), Julian Brender(3), Jonas Kurz(2).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s