Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.18 | wC


Leider hat der Schiedsrichter das Spiel entschieden

Normalerweise schreiben wir hier nichts wegen den Schiedsrichtern, da man ja froh darüber ist das es welche gibt die dieses schwere Amt übernehmen.

Aber leider ist es jetzt das 2. Spiel hintereinander das die HG durch eine unglückliche oder wie bei diesem Spiel klare Fehlentscheidung um den Sieg brachte.

Den Trainern ist sehr wohl bewusst, dass es nicht einfach ist ein Spiel alleine zu pfeifen, aber seine Striche auf der richtigen Seite zu machen sollte doch möglich sein.

Was ist passiert? Beim Stand von 16 – 17 für die HG wirft Lea Watzl das 16 -18. Und der Schiedsrichter streicht ein Tor für Schnaitheim an. Dann korrigiert er wenig später den Spielstand auf 17 -17. Auch nach Diskussionen wich er dann nicht mehr von diesem Stand ab und beharrte auf die Richtigkeit seiner Karte.

Selbst die Bestätigung der Zeitnehmer dass der Schiedsrichter falsch liegt brachten nichts mehr.

Am meisten regt es die Trainer auf, dass den Mädels der HG durch solche Fehler der Lohn für den harten Kampf nicht gegönnt wurde und dadurch eine kleine Vorentscheidung um die Meisterschaft erfolgt ist.

Aber trotzdem wird die Mannschaft nicht aufgeben und zumindest den 2. Platz in der Liga anstreben.

HG: Melisa Pupo, Lena Stock (8/3) , Tamara Schölzel (2), Annika Freihart (1),

Djamaa Weng (1),Paulina Pavic (7), Venes Abraha, Lea Watzl (4)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s