Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.3.18 | Damen


Auswärtssieg trotz Personalnot

Mit einer unfassbar kämpferischen Leistung vor allem in der zweiten Halbzeit haben die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen ihrer Personalnot getrotzt und beim TV Bargau mit 28:34 gewonnen. Sieben Spielerinnen standen am Samstag nicht zur Verfügung und für den Rückraum beschränkte sich die Besetzung auf die 3 A-Jugendlichen Zirpins, Ahrend und Bieg, die aber allesamt ein unglaubliches Spiel abliefern sollten. Zu Beginn war man von der offensiven Deckung der Gastgeber etwas überrascht, doch vor allem über die rechte Seite konnten Lutz, Ahrend und die in der Mitte agierende Zirpins das Spiel offenhalten. Nach dem 6:6 in Minute 13 tat man sich aber im Angriff schwerer und in der Abwehr hatte man große Probleme mit den Sperren der gegnerischen Kreisläufer. So setzte Bargau sich trotz einer Auszeit von Jonas Kraft auf 10:6 ab. Zwar konnte Ahrend mit 2 fulminanten Würfen aus der zweiten Reihe noch einmal zum 11:10 verkürzen, doch bis zur Pause waren die Bargauerinnen wieder auf 15:12 davongezogen. Angesichts der Umstände war man bei der HG nicht unzufrieden mit dieser ersten Halbzeit und wollte weiter so lange es geht dagegenhalten. Was das Team nach der Pause dann zeigte war allerdings sensationell. Innerhalb kürzester Zeit verkürzten Zirpins und Bieg, die der zweiten Hälfte klar ihren Stempel aufdrückten, zum 16:15. Nach dem 19:17 drehte die HG dann so richtig auf: viermal Bieg, Heberling und Zirpins drehten das Spiel zum 19:23. In dieser Phase zeigte auch Isi Hampl, sowie Aushilfstorhüterin Halilovic die ein oder andere Parade und Bargau nahm eine Auszeit. Sie stellten die Abwehr auf eine doppelte Manndeckung gegen Ahrend und Bieg um. Allerdings entwischte Bieg entweder ihrer Bewacherin oder sie wurde nach einem Freiwurf in Wurfposition gebracht und in Halbzeit 2 wurden auch so gut wie alle Würfe versenkt. Außerdem wusste auch die in Angriff und Abwehr extrem stark spielende Zirpins den sich bietenden Raum und nach ihren Treffern zehn und elf stand es 27:32. Diesen Vorsprung verteidigte die Mannschaft mit vollem und letztem Einsatz, beispielhaft Lenz, die nach einem Kopftreffer auf der Platte blieb. Ahrend und Bieg mit ihrem sechzehnten (!) Treffer setzten den Schlusspunkt.
Mit diesem Sieg ist der Anschluss an die sicheren Tabellenplätze hergestellt und die Mannschaft kann gestärkt in die 3 Heimspiele nach Ostern gehen.

HG: Hampl; Ahrend (5/1), Zirpins (11), Halilovic, Heberling (1), Lutz (1), Bieg (16/3), Lenz, Hezler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s