Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.10.18 | Damen


Punktgewinn gegen den Favoriten

In einem überaus spannenden Spiel holten sich die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen in der Bezirksligapartie gegen den Favoriten SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch zum Saisonauftakt beim 29:29 Unentschieden einen hochverdienten Punkt. Dabei waren die Voraussetzungen für die Trainer Gerhard Bleier und Nicole Herderich nicht optimal, mit Carla Bärreiter und Mara Kausch und auch Torhüterin Ronja Zeller musste das Duo aus verschiedenen Gründen gleich auf ein Trio verzichten. Die Mädels steckten die Ausfälle aber glänzend weg, legten los wie die Feuerwehr und vor allem Jana Zirpins drückte der Anfangsphase mit vier Treffern ihren Stempel auf, so dass die Gäste bereits nach gut elf Minuten beim Stand von 6:3 erstmals in die Auszeit gingen. Es dauerte eine Weile bis der Favorit in die Partie fand und sich einschleichende Fehler der HG begünstigten, dass die Gäste beim 9:9 erstmals ausglichen, was nun die HG zu einer Auszeit veranlasste. Die folgenden Führungstreffer konnte Spielführerin Laura Kuhar mit dynamischen Aktionen ausgleichen und praktisch mit dem Pausenpfiff setzte Katja Ahrend einen fulminanten Wurf in den Winkel zum 15:15 Pausenstand. Den ersten HG-Treffer im zweiten Abschnitt setzte dann Nadine Eberhardt und als die HG dann innerhalb von fünf Minuten drei Zeitstrafen erhielt, erzielte Rebecca Heberling in zweifacher Unterzahl einen vor allem psychologisch  wichtigen Treffer zum 19:19. Merisa Halilovic, Katja Ahrend und wieder Rebecca Heberling brachten die HG dann wieder mit 22:20 in Front ehe man den nächsten Rückschlag weg zu stecken hatte. Laura Kuhar musste mit der dritten Zeitstrafe vom Platz und es waren noch siebzehn Minuten zu spielen. Die junge HG Mannschaft ließ sich aber nicht beeindrucken, kam durch Tina Rieger, Jana Zirpins und Katja Ahrend zu einem 28:25 Vorsprung, da waren noch gut sechs Minuten auf der Uhr, was die Gäste wieder in die Auszeit zwang. Darauf folgte eine spannende Schlussphase in der die SG zunächst auf 28:27 verkürzte, die HG aber noch einen Treffer nachlegen  konnte. Die erfahrenen Gäste gaben aber nicht auf und kamen drei Minuten vor dem Ende zum 29:29 Ausgleich. Chancen auf beiden Seiten waren zum Spielende zwar noch vorhanden, Treffer konnte aber keine der beiden Mannschaften setzen, so dass am Spielende ein alles in allem gerechtes Unentschieden stand. Trainer Gerhard Bleier lobte vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit und den Teamgeist seiner Mädels und hofft diesen Spirit mit in die nächsten Spiele nehmen zu können.

HG: Rebecca Pfeifer; Tina Rieger(1), Patricia Ilg, Katja Ahrend(5), Jana Zirpins(7), Merisa Halilovic(5/1), Paula Mayer, Rebecca Heberling(2), Nadine Eberhardt(4), Lorena Lenz, Laura Kuhar(5/1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s