Startseite > Saison 2018/19, Vorbericht > Vorbericht So 6.1.19 | M-BL | HG 1 – HSG Oberkochen/Königsbronn 1

Vorbericht So 6.1.19 | M-BL | HG 1 – HSG Oberkochen/Königsbronn 1


Derby zum Jahresbeginn

Gleich zum Jahresauftakt in 2019 kommt es am Sonntag um 17 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle in der Männer Bezirksliga zum Derby zwischen Aufsteiger HG Aalen/Wasseralfingen und der HSG Oberkochen/Königsbronn. Die Gäste spielen eine sehr solide Saison und stehen zur Hälfte mit sechs Siegen, vier Niederlagen und einem Unentschieden auf dem sechsten Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Die sehr ausgeglichene Mannschaft von Hermann Stegmaier und Tim Hoga hat in dieser Saison erst vier Auswärtsspiele absolviert, zwei davon allerdings gewinnen können und auch in Schnaitheim sprang ein Unentschieden heraus. Allerdings hat die HSG dann im letzten Spiel vor Weihnachten das Rückspiel in eigener Halle knapp verloren und damit eine noch bessere Platzierung verspielt. Eigentlich hätte ja das Hinspiel kurz vor Weihnachten stattfinden sollen, das wurde aber auf Grund von Hallenproblemen kurzfristig verlegt. Aufsteiger Aalen/Wasseralfingen ist in dieser Saison noch nicht in die Gänge gekommen und hat aktuell nur zwei Unentschieden vorzuweisen, steht deshalb folgerichtig auf dem letzten Platz der Tabelle. Viele Spiele wurden knapp verloren und man kämpft mit einer in den letzten Jahren nicht bekannten Verletzungsmisere. Für das neue Jahr haben sich die Jungs um den ebenfalls noch verletzten Kapitän Jonas Kraft einiges vorgenommen, das Ziel Klassenerhalt ist durchaus noch erreichbar und wenn es nach der Mannschaft geht soll am Sonntag bereits damit begonnen werden. Dabei wird dann mit Hajo Bürgermeister ein neuer Verantwortlicher an der Seitenlinie stehen, der zusammen mit Edwin Stäbler die Mission Klassenerhalt mit vollem Elan angehen wird. Dabei werden sie wohl auf ein paar „Rückkehrer“ hoffen können, denn die Weihnachtspause bot Zeit die eine oder andere Blessur auskurieren zu können. Bei Simon Vandrey und Luka Stützel sieht es dagegen besser aus, letztendlich wird aber das Abschlusstraining zeigen mit welchem Personal man das Derby angehen wird. Auf Alex Karastergios werden die beiden aber noch verzichten müssen, er ist auf Grund seiner blauen Karte immer noch gesperrt.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: