Startseite > Saison 2018/19, Vorbericht > Vorbericht Sa 09.02.19 | M-BL | HG–TV Brenz

Vorbericht Sa 09.02.19 | M-BL | HG–TV Brenz


Gelingt der erste Sieg?

Endlich greifen die Männer 1 der Handballgemeinschaft wieder in den Spielbetrieb ein, am Samstag treffen sie bereits um 19.30 Uhr in der Talsporthalle auf Landesligaabsteiger TV Brenz. Fünf Wochen spielfrei hatten die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen und die Jungs von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler haben in dieser Zeit intensiv trainiert. Die Freude über Neuzugang Moritz Stetter der auf Grund seines Studiums derzeit in Aalen weilt und vom HC Winnenden als Rechtsaußen zur HG wechselt wurde in der letzten Woche jäh getrübt, als Kreisläufer und Abwehrchef Manuel Körber sich beim Skifahren schwer verletzte und mit Verdacht auf Kreuzbandriss für den Rest der Runde ausfallen wird. Die Verantwortlichen haben daher reagieren müssen und mit Bogdan Marin wird ein früherer HG-Spieler zurückkehren, der die letzten Jahre bei RW Laupheim und der TG Biberach im Einsatz war. Ob seine Spielberechtigung allerdings schon am Samstag vorliegen wird, stand Mitte der Woche noch nicht fest. Doch zum Spiel, für die Gäste vom TV Brenz läuft es in dieser Saison alles andere als wunschgemäß, mit lediglich fünf Siegen aus fünfzehn Spielen stehen sie nur auf dem neunten Platz, erst letztes Wochenende konnten sie mit einem 30:27 gegen die TSG Schnaitheim eine Negativserie von fünf Niederlagen in Folge stoppen. Das Spiel der Brenzer wird immer noch getragen von den Routiniers Martin Mäck und Andreas Höfel, sowie von Kreisläufer Pascal Röhm, ebenso stark die beiden Torhüter Konkel und Lindner. Das Hinspiel war eine sehr enge Kiste, in der die HG lange Zeit führte und erst am Ende den Brenzern den Sieg überlassen musste. Bei der Handballgemeinschaft können die Coaches wieder auf Spielmacher Jonas Kraft zurückgreifen, der seinen Bänderriss auf jeden Fall soweit überwunden hat dass zumindest ein Teilzeiteinsatz möglich ist. Mit Moritz Stetter hat man endlich einen Linkshänder im Team, der sich in den Trainingsspielen schon recht gut integriert zeigte und die Torgefahr von dieser Seite sicher erhöhen wird. Mannschaft und Trainer wollen in den verbleibenden zehn Spielen jedenfalls alles dafür tun um den angestrebten Ligaverbleib doch noch zu ermöglichen und am besten am Samstag damit anfangen, Punkte auf das noch mager bestückte Konto zu bringen.

Werbeanzeigen
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: