Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 28.09.19 | Männer 1


Glückliches Unentschieden

Mit einem am Ende glücklichen 22:22 Unentschieden gegen den TV Steinheim 2 sind die Männer der Aalener Sportallianz in die Saison 2019/20 gestartet. Glücklich weil der späte Ausgleich durch einen von Florian Kraft direkt verwandelten Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit zu Stande kam, aber auch verdient, weil die Jungs von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler einen sechs Tore Rückstand aufholen konnten. Doch der Reihe nach. Die ersten Minuten des Spieles standen ganz klar im Zeichen von zwei starken Torhütern, sowohl der junge Joshua Roth im Kasten der Sportallianz, als auch Routinier Michael Schuler auf Seiten der  Gäste zeigten Paraden am Fließband und ließen die Angreifer dermaßen verzweifeln, dass nach knapp dreizehn Spielminuten erst ein 3:3 auf der Anzeigetafel stand. Dann hatten sich die Angriffsreihen berappelt, allerdings die Gäste besser als die Sportallianz und zur Pause sah man sie auch mit 8:10 in Führung. Die Gäste kamen dann auch deutlich wacher aus der Kabine erzielten innerhalb von drei Minuten vier Tore und den Coaches der Sportallianz blieb nur die Möglichkeit mit einer Auszeit ihre Jungs wieder einzufangen. Zunächst ohne die ganz große Wirkung, die Landesligareserve der Steinheimer erhöhte auf 10:16 ehe die große Zeit von Mario Bleier kam. Mit fünf Treffern in Folge unter anderem begünstigt durch eine doppelte Unterzahl der Gäste brachte er seine Mannschaft im Alleingang wieder auf 15:16 heran und der Mannschaft den Glauben an ihre Stärke zurück. Björn Billepp, nun im Kasten der Allianz entschärfte zudem einen Siebenmeter, so dass zunächst Daniel Albrecht zum 19:19 und kurz darauf Florian Kraft zum 20:20 ausgleichen konnten. Danach wurde es aber erst so richtig spannend, Steinheim gelangen zwei Treffer in Folge und gut drei Minuten vor Spielende hatte das 20:22 immer noch Bestand als die Allianz wieder die grüne Karte legte. Wiederum Mario Bleier verkürzte auf 21:22 und es folgten Chancen hüben wie drüben. Den letzten Angriff hatte dann die Sportallianz, die Gäste stemmten sich dem entgegen, ließen zwar keine Torchance mehr zu aber es gab noch einen Freiwurf, der nach Ablauf der Spielzeit direkt ausgeführt werden musste. Florian Kraft erkannte dann die schmale Lücke, jagte den Ball fulminant ins linke Eck und verschwand kurz drauf in einer Traube aus Mitspielern. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt der Sportallianz allerdings nicht, diese Woche stehen noch zwei Spiele an, am Donnerstag zu Hause gegen die BWOL-Reserve vom TSB Gmünd am Samstag dann das Derby in Königsbronn.

ASA: Joshua Roth, Björn Billepp; Jakob Erath, Leon Bieg(1), Florian Kraft(7), Simon Vandrey(1), Mario Bleier(7/3), Jonas Kraft(2/1), Nils Echsler, Daniel Albrecht(2), Julian Brender(1), Sebastian Stock, Daniel Jordan, Johannes Maußner(1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s