Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 09.11.19 | Herren 1


Zu viele Ausfälle um was zu holen

Die Männer 1 der Aalener Sportallianz haben am Samstag ihr drittes Spiel in Folge verloren, die Jungs von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler unterlagen in der ungeliebten Uhlandhalle der Landesligareserve der HSG Bargau/Bettringen mit 30:23. Mit großen personellen Problemen war die Allianz nach Bettringen gereist. Neben dem Langzeitverletzten Manuel Körber, fielen mit Spielmacher Jonas Kraft, Jakob Erath, Simon Vandrey, Dominik Rausch, Johannes Maußner und Alex Karastergios gleich sechs bzw. sieben Spieler aus und da werden die personellen Alternativen immer rarer. Doch die Jungs machten es zumindest im ersten Abschnitt gar nicht mal so schlecht, ließen sich durch einen schnellen 2:0 Rückstand nicht irritieren, hatten beim 3:4 die erste Führung inne und nach wechselnder Führung in einem recht harten Spiel legten die Gastgeber bei einem 8:9 Rückstand erstmal die grüne Karte. Auch fünf Minuten vor der Pause war die Allianz noch mit 10:11 vorne, agierte dann aber wenig clever und handelte sich noch einen 13:11 Pausenrückstand ein. Im zweiten Abschnitt wollte man den Rückstand wieder egalisieren, tat sich aber im Angriff enorm schwer und zeigte in der Abwehr auch viele Unstimmigkeiten, welche von den Gastgebern konsequent genutzt wurden. Als dann auch noch Mario Bleier und Sebastian Stock nach gut vierzig Minuten auch noch verletzt ausfielen, waren die Angriffsoptionen noch dünner gesät. Hinzu kam, dass sich die Allianz durch völlig unnötige Zeitstrafen selber schwächte dadurch der Vorsprung der HSG immer mehr anwuchs und die Coaches der Allianz gingen früh ins Risiko. Mit einer extrem offensiven Deckung wollte man das Blatt noch einmal wenden, was aber leider nicht den gewünschten Effekt hatte. Im Gegenteil die Gastgeber nutzten ihre Freiheiten clever aus und sicherten sich mit einfachen Toren ihren Sieg. Am kommenden Wochenende will die Allianz im Heimspiel gegen den TV Rechberghausen aber wieder in die Spur finden, aktuell ist aber nur die Frage ob das Personal dafür vorhanden sein wird.

ASA: Joshua Roth, Björn Billepp; Nils Echsler, Leon Bieg(1), Daniel Jordan, Florian Kraft(8/3), Marco Scholz(2), Stefan Bader, Mario Bleier(2), Sebastian Stock(5), Daniel Albrecht(3), Julian Brender(2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s