Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 08.12.19 | Damen 1


Niederlage in ungeliebter Halle

Ohne vier Stammspielerinnen mussten sich die Frauen der Aalener Sportallianz am Sonntag bei der HSG Wangen/Börtlingen mit 24:20 geschlagen geben, blieben dabei aber vor allem in der ersten Hälfte weit unter ihren Möglichkeiten. Keiner spielt so richtig gerne in der Wangener Forstberghalle, da dort absolutes Haftmittelverbot herrscht, ein klarer Vorteil für den Gastgeber. Das mussten am Sonntag auch die Mädels von Corinna Beyrle erkennen, die nach einer 1:2 Führung noch bis zum 5:4 dran waren, dann aber völlig den Faden verloren und sich bis zur Pause einen 15:8 Rückstand einhandelten. Klar, der Rückraum war sehr dünn besetzt, da war schon weniger Durchschlagskraft zu erwarten auch wenn Youngster Lena Stock ihre Sache sehr gut machte und die ebenfalls noch für die A-Jugend spielberechtigte Leonie Bleier bester Schütze ihrer Mannschaft war. Aber auch defensiv, eigentlich die Stärke der Mannschaft wurden einige individuelle Fehler zu viel begangen, welche dann auch sofort bestraft wurden. Erst nach dem 20:10 Rückstand nach gut fünfunddreißig Minuten ging ein Ruck durch die Mannschaft und man konnte einige Tore aufholen. Aber die Zeit wurde knapp und als beim 24:18 nur noch fünf Minuten auf der Uhr waren, war klar, dass es heute nichts mehr zu holen geben wird.

ASA: Ronja Zeller; Lena Stock(3), Leonie Bleier(5/3), Mara Kausch(3), Mia Schwager(1), Paula Mayer(1), Lorena Lenz, Laura Kuhar(2), Carina Lutz, Franziska Auer, Marie Schütz(1), Merisa Halilovic(4/1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s