Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 15.02.20 | mD


Showdown in Wangen geht an die Sportallianz

Was für ein Spiel, was für eine Stimmung in der Halle und das bessere Ende für die Sportallianz. Es war der Showdown in der D-Jugend Bezirksklasse zwischen Tabellenführer HSG Wangen/Börtlingen und der Aalener Sportallianz. Die Voraussetzungen waren klar, gewinnt die HSG, sind sie unabhängig vom letzten Spieltag Meister der Liga. Gewinnt die Allianz, haben sie alle Karten in der eigenen Hand und können sich mit einem Sieg im letzten Spiel selber zum Meister küren. Allianz-Coach Jonas Kraft musste in diesem wichtigen Spiel allerdings auf Janne Albiez verzichten, der wegen einer Gehirnerschütterung nicht eingesetzt werden konnte. Aber seine Jungs sind inzwischen eine „richtige“ Mannschaft, jede Aktion wurde von der Bank aus bejubelt und das pushte die Jungs nach vorne. Ebenfalls überragend die Stimmung in der Forstberghalle, beide Mannschaften hatten ein großes Fan-Lager dabei, ein solchem „Endspiel“ absolut würdig.

Wie schon das Hinspiel war es ein enorm enges Match, meist nur mit einem Tor plus für die eine oder andere Seite.

Den besseren Start erwischte die Allianz mit 0:2, aber die Gastgeber glichen schnell aus und auch wenn die Aalener Jungs auch mit 4:6 und 6:8 vorne lagen waren die Gastgeber dran. Eine starke Phase der HSG zum 10:8 unterbrach Jonas Kraft mit einer Auszeit konnte das 11:8 aber nicht verhindern. Noch vor der Pause traf die Allianz zum 11:9 und auch danach war sie wieder am Drücker und hatte beim 12:12 ausgeglichen, ging beim 12:13 gar in Führung. Jetzt unterbrachen die Gastgeber mit einer Auszeit und es entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen bei dem die Sportallianz immer wieder einen Treffer vorlegen konnte, den die Gastgeber aber prompt wieder ausglichen. So ging das bis zum 16:16 vier Minuten vor Spielende, dann musste die Allianz eine Zeitstrafe hinnehmen, den dazu verhängten Siebenmeter konnten die HS zur 17:16 Führung verwerten. Aber in dieser megaspannenden Schlussphase war das letzte Wort noch nicht gesprochen. Hatte sich zuvor Felix Kochel als Torschütze hervor getan, so trafen nun Lars Wanner und Marius Bürgermeister zur 17:18 Führung für die Sportallianz. Im nächsten Angriff dann wieder Siebenmeter für die Hausherren, Restspielzeit knapp eine Minute. Diesmal blieb aber Elias Wittek im Tor der Sportallianz Sieger gegen den Toptorschützen der HSG und brachte seine Jungs in eine gute Ausgansposition. Coach Jonas Kraft legte kurz darauf die grüne Karte um seine Jungs auf die letzten 45 Sekunden einzustellen. Mit Erfolg – Jakob Schäffauer machte mit dem 17:19 den Deckel drauf, anschließend feierten die Jungs und auch die zahlreich mitgereisten Fans ausgelassen den Sieg. Jetzt gilt es natürlich Mitte März den Deckel auch endgültig drauf zu machen, mit einem Sieg bei der SG Herbrechtingen-Bolheim.

ASA: Elias Wittek; David Schröter, Mika Huber, Jakob Schäffauer(1) Dario Strehle, Julian Geisser, Jannik Cyganek, Lars Wanner(7/1), Felix Kochel(5), Hans Sauermann(1), Johannes Mehser, Marius Bürgermeister(5), Elias Sauder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s