Archiv

Autor-Archiv

Vorbericht So 24.2.18 | M-BK | HG – TV Steinheim 2


Gegen den Favoritenschreck

Nach zwei spielfreien Wochenenden kommen die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen wieder zum Einsatz und treffen am Samstag um 20.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf den Favoritenschreck TV Steinheim. Die letzten drei Spiele mussten die Gäste gegen drei Mannschaften aus den Top4 absolvieren und dabei konnten sie zwei Siege (bei der SG Hofen/Hüttlingen und gegen Herbrechtingen/Bolheim) und eine knappe Niederlage (in Heiningen) verbuchen. Das ist umso erstaunlicher, da die Landesligareserve der Steinheimer „nur“ auf dem neunten Platz mit gerade einmal 12:16 Punkten steht – typischer Fall von „Besser als der Tabellenplatz“. Mit Sicherheit kein Spaziergang für die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier, die sich aber der Schwere der Aufgabe durchaus bewusst sind. Vor allem die wurfstarken Halbspieler der Gäste werden zu beachten sein. Zudem verstehen sich die Steinheimer auf ein sehr geduldiges wenig fehlerhaftes Angriffsspiel auf das man ich im HG-Lager einstellen muss. Die Handballgemeinschaft selber hat nach den zuvor ersten zwei Saisonniederlagen wieder in die Spur gefunden und die beiden letzten Auswärtsaufgaben souverän mit vier Punkten gelöst. Das man aktuell nur auf dem zweiten Tabellenplatz steht ist der Tatsache geschuldet, dass die HG (22:4 Punkte) zwei Spiele weniger absolviert hat als die Reserve des Württembergligisten TSV Heiningen (24:6) Punkte. Allerdings wird die Handballgemeinschaft nicht in Bestbesetzung antreten können, mit Paul Schneider und Joshua Roth fallen zwei Youngster aus, andere konnten krankheits- oder berufsbedingt nur eingeschränkt trainieren. Dennoch will die HG ihren Sieg aus dem Vorspiel (24:30) wiederholen um weiter an der Tabellenspitze mitzumischen.

Advertisements

Vorbericht So 24.2.18 | F-BL | HG – TV Steinheim


Nur Außenseiter

Gelingt auch der HG eine Überraschung?

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen greifen am Samstag um 18.45 Uhr in der Talsporthalle nach 2-wöchiger Faschingspause wieder ins Spielgeschehen ein. Zu Gast ist dann der Landesliga-Absteiger TV Steinheim. Die Gäste lagen zum Ende des letzten Jahres noch in Schlagdistanz zum Relegationsplatz 2, nach Niederlagen gegen den Konkurrenten Herbrechtingen und zuletzt ziemlich überraschend beim TSV Heiningen haben sie sich allerdings aus dem Rennen um die vordersten Plätze verabschiedet. Dennoch werden die Damen um die Torjägerinnen Mühlberger und Fink wohl auf Wiedergutmachung aus sein. Angesichts der klaren Hinspielniederlage wird das Team von Zoran Stavreski auch sicherlich eine sehr gute Leistung benötigen, um wie die Heiningerinnen in der vergangenen Woche für eine Überraschung zu sorgen. Durch sicheres Angriffsspiel soll das Konterspiel der Steinheimer verhindert werden, und die Abwehr um Nicole Herderich steht vor der schweren Aufgabe, Mühlberger und Fink in den Griff zu bekommen. Dass es möglich ist, haben die Heininger bewiesen, und das sollte der jungen Mannschaft der Handballgemeinschaft Mut machen. Nach ihrer Schulter OP wird Sarah Märkle den Rest der Saison nicht mehr zur Verfügung stehen und ebenso fehlen wird Jule Miltner. Hinter dem Einsatz von Kuhar und Mitanoska steht noch ein Fragezeichen.

Dieses Spiel findet im Rahmen des „Wir sind ein Team – Vol.2“ Mottospieltages (ab 11.30 Uhr/Talsporthalle) statt. Alle Freunde der HG und des Handballsports sind herzlich in die Talsporthalle eingeladen. Zuschauer finden eine Reihe an Specials und können der Jugendmannschaft ihrer Gunst zu Bundesliga-Eintrittskarten verhelfen…

Vorbericht So 24.2.18 | M-KLB | HG 2 – TV Steinheim 3


Gegen das Spitzenteam

4:0 Punkte aus den letzten beiden Spielen und 5:1 Punkte in dieser Saison in der heimischen Halle, das ist die Bilanz der Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen in dieser Saison. Betrachtet man nur die Heimspiele ist man also durchaus dabei bei der Musik, allerdings muss man die Auswärtsbilanz bei Seite lassen, denn da stehen leider nur null Punkte auf der Habenseite. Sehr gut also, dass die Jungs von Holger Auer am Samstag um 17 Uhr zu Hause gegen den Spitzenreiter TV Steinheim 3 antreten können, auch wenn das beileibe keine leichte Aufgabe wird. Unter 30 Toren hat der Spitzenreiter in dieser Saison nämlich noch nie geschossen und führt deshalb auch souverän mit 12:2 Punkten die Tabelle an. Im Hinspiel konnte die HG lange ein offenes Spiel gestalten, unterlag am Ende aber doch mit 33:26, aber wie schon eingangs erwähnt, zu Hause zeigt die HG ein völlig anderes Gesicht und im letzten Spiel konnte auch der zweitplatzierte geschlagen werden. Gelingt eine ähnlich gute Mannschaftsleistung ist vielleicht auch am Samstag was drin.

Vorbericht So 24.2.18 | mA-BK | HG – SG Kuchen-Gingen 2


Mittelfeldduell

Die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft trifft am Samstag um 15.30 Uhr in der Talsporthalle auf die SG Kuchen-Gingen 2. Die Jungs von Florian Kraft und Marco Scholz stehen aktuell zwar auf dem achten Platz, können mit einem Sieg aber an den Gästen vorbeiziehen, vorausgesetzt der fällt mit vier Toren relativ deutlich aus. Deshalb kann man durchaus von einem Duell im Mittelfeld reden, denn die Gäste belegen aktuell Platz fünf. Die letzten fünf Spiele haben die Gäste verloren, während die HG wenigstens eines für sich entscheiden konnte und auch gegen den Tabellendritten ein durchaus knappes Ergebnis erzielen konnte. Mal sehen wie die Jungs am Samstag drauf sind, die Chancen für den fünften Saisonsieg stehen jedenfalls nicht schlecht.

Vorbericht So 24.2.18 | mB-BK | HG –Frisch-Auf Göppingen 2


Revanche gegen den Tabellenführer?

Schaut man auf die Tabelle, sieht es nach einer relativ klaren Angelegenheit aus, wenn unsere B-Jugend Jungs am Samstag um 14 Uhr den Tabellenführer FA Göppingen 2 empfangen. Frisch Auf steht mit nur 3 Verlustpunkten an der Spitze der Tabelle, während unsere Jungs mit deren 10 im Mittelfeld des Tableaus zu finden sind. Betrachtet man aber das Hinspiel, dann ist für die Mannschaft von Jonas Kraft durchaus was drin, zumal man aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen hat. In letzter Sekunde konnte der Tabellenführer damals das Siegtor per Siebenmeter erzielen, nachdem die HG quasi das komplette Spiel über in Führung war. Eine ähnlich schmerzhafte Erfahrung mussten unsere Jungs auch im letzten Spiel gegen Schnaitheim machen, als man auch den Siegtreffer in letzter Sekunde hinnehmen musste. Aber auch Frisch Auf musste jüngst die erste Saisonpleite bei der SG Bargau/Bettringen einstecken, was den Jungs um Spielführer Philipp Mut machen sollte, auch wenn der Tabellenführer darauf mit einem Sieg gegen Eislingen reagiert hat. Im Gegensatz zu den letzten Spielen kann man am Samstag voraussichtlich wieder in Bestbesetzung antreten und mit der Motivation, es dieses Mal besser zu machen als im Hinspiel, wird man sehen, zu was es gegen den Klassenprimus reicht.

Vorbericht Sa 24.2.18 | wC-BL | SG Lau/Treff/Böhm – HG


Auswärts in Lauterstein

Am Samstag geht es zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison. In der Kreuzberghalle in Lauterstein-Nenningen spielt man gegen die SG LTB. Spielbeginn ist um 11.15 Uhr. Aufgrund des klaren Sieges im Hinspiel gilt die HG als klarer Favorit in dieser Begegnung. Auch dass die Mädels im letzten Heimspiel wieder zurück in die Spur gefunden haben spricht für einen Auswärtserfolg. Auch wenn das Team diesmal ohne die Verstärkung aus der D-Jugend auskommen muss, hat man genügend Potenzial in der Mannschaft um diesen Gegner schlagen zu können.

Vorbericht Sa 24.2.18 | mC-BK | HG –Frisch-Auf Göppingen 2


Kampf um Platz drei

Nach Pluspunkten liegen sie gleich auf, nach Minuspunkten haben die Gäste einen kleinen Vorteil. Am Samstag um 12.30 Uhr trifft die männliche C-Jugend der Handballgemeinschaft in der Talsporthalle auf die Zweitvertretung von Frisch-Auf Göppingen.

Der Sieger wird danach auf jeden Fall den dritten Platz in der Tabelle einnehmen und es wird sicher eine spannende Angelegenheit werden. Die Gäste haben sich zuletzt in überragender Form gezeigt, mussten nur dem Überflieger aus Steinheim die Punkte überlassen, haben aber in ihren Spielen zumeist mehr als 30 Treffer erzielt. Da heißt es für die Jungs von Paul Schneider und Joshua Roth sich warm anzuziehen und sich im Offensivspiel etwas einfallen zu lassen, will man nicht die gleiche böse Überraschung erleben wie im Hinspiel.