Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 16.02.20 | Damen 2


Kantersieg gegen Heidenheim

Die Frauen 2 der Aalener Sportallianz landeten am Sonntag einen 45:7 Kantersieg gegen den Heidenheimer SB. Die Gäste, die in dieser Saison erstmals eine Damenmannschaft stellen waren der jungen Mannschaft von Hajo Bürgermeister hoffnungslos unterlegen und nur weil man in der zweiten Hälfte ein wenig das Tempo rausnahm, fiel die Niederlage nicht noch höher aus. Die Allianz-Abwehr eroberte sich in der Anfangsphase sehr viele Bälle, nutzte dies zu Tempogegenstößen und führte nach einer Viertelstunde bereits mit 12:0 ehe die Gäste erstmals erfolgreich waren. Mit 24:3 ging es in die Kabinen und nach Wiederanpfiff ließen es die Mädels erstmal ruhiger angehen. Aber was heißt schon ruhiger, Mitte der zweiten Hälfte stand ein 34:5 auf der Anzeigetafel und im Grunde genommen lief es meist nach dem Muster ab, dass die Gäste die Allianz mit Ballverlusten zu Gegentreffern einluden. Am Ende ein mehr als deutlicher 45:7 Sieg und der Sprung auf Platz drei für die Sportallianz.

ASA: Kathrin Bürgermeister, Nicole Herderich; Laura Borst(2), Lena Stock(5), Nadine Eberhardt(6), Pauline Mohr, Djamaa Weng(8), Mia Schwager(12), Lorena Lenz(1), Jule Miltner(2), Luisa Kollmer(1), Paula Mayer(8)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 18.01.20 | Damen 2


Hauptsache zwei Punkte

Nein – es war kein Handball-Leckerbissen, das Spiel zwischen den Frauen 2 der Aalener Sportallianz und dem 1.Heubacher HV am Samstag in der Talsporthalle, wichtig sicher nur die beiden Punkte für die Sportallianz nach einem sehr zähen 15:10 Sieg. Einem schnellen 4:0 für die Allianz folgte eine sehr schwache Phase und lediglich eine 7:5 Pausenführung. Im zweiten Abschnitt lagen die Mädels von Hajo Bürgermeister sogar mit 7:9 zurück ehe man noch mal die Wende schaffte und am Ende doch noch ungefährdet gewinnen konnte. Wobei die letzten vier Treffer der Allianz in den letzten vier Minuten fielen.

ASA: Kathrin Bürgermeister, Nicole Herderich; Laura Borst(1), Lena Stock(5/2), Dina Yehdego, Pauline Mohr, Djamaa Wenig(1), Mia Schwager(3), Tina Rieger, Jule Miltner(2), Lorena Lenz, Luisa Kollmer, Paula Mayer(2), Marie Schütz(1)

Vorbericht Sa 18.01.20 | F-KL-1 | Aalener Sport 2 – 1.Heubacher HV


Gegen den Tabellennachbarn

Die Frauen 2 der Aalener Sportallianz treffen am Samstag um 15.15 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle zum Rückspiel auf die Mannschaft des 1.Heubacher HV. Es ist gerade mal vier Wochen her, da traf man in der Heubacher Sporthalle aufeinander und dieses Duell konnte die Sportallianz nach einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit 9:19 für sich entscheiden, nachdem es in der Halbzeit noch 5:6 gestanden hatte. Coach Hajo Bürgermeister wird seine Mädels diesmal wohl schon daran erinnern, dass man von Beginn an eine konzentrierte Leistung abliefern muss, wenn man seinen Punktestand nach dem Spiel Positiv gestaltet haben will.

Vorbericht Sa 21.12.19 | F-KL-1 | 1.Heubacher HV – Aalener Sport 2


Wieder punkten

Nach zwei Heimniederlagen in Folge, wollen die Frauen 2 am Samstag mal wieder punkten, wenn sie um 15 Uhr in der Heubacher Sporthalle beim 1.Heubacher HV antreten. Tabellarisch sind die Mannschaften Nachbarn, die Gastgeber mit einem Sieg gegen Schlusslicht Heidenheim auf Platz sechs die Sportallianz mit zwei Siegen gegen Heidenheim und Mögglingen auf Platz fünf. Da am Wochenende weder Jugendspiele stattfinden, noch die erste Frauenmannschaft im Einsatz ist, werden Coach Hajo Bürgermeister wohl genügend Spielerinnen zur Verfügung stehen, um eine Mannschaft aufs Feld schicken zu können, die auch eine klare Siegchance hat.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 15.12.19 | Damen 2


Heimspiel verloren

Die Frauen 2 der Aalener Sportallianz haben ihr Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der FSG Giengen-Brenz am vergangenen Sonntag klar mit 18:25 verloren. Auf Grund der knappen Personalsituation in der ersten Mannschaft musste Trainer Hajo Bürgermeister unter anderem auf Lena Stock, eine seiner Toptorschützinnen verzichten, und das ging deutlich auf die Gefahr aus dem Rückraum. Von Beginn an lagen die Allianz-Mädels im Rückstand, auch weil die Wurfausbeute deutlich zu wünschen übrig ließ. Bereits mit einem 8:15 Rückstand ging es in die Halbzeit und auch hier zog sich die Chancenauswertung und die technischen Fehler wie ein roter Faden durchs Spiel. Erfreulich war aber auf jeden Fall, dass sich der Rückstand stabilisierte und man sich nicht hängen ließ, so dass man die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten konnte.

ASA: Kathrin Bürgermeister, Nicole Herderich; Laura Borst(5/3), Marie Schütz(2), Dina Yehdego, Pauline Mohr(1), Djamaa Weng(2), Mia Schwager(3), Luisa Kollmer(5), Lorena Lenz, Paula Mayer, Carina Lutz

Vorbericht So 15.12.19 | F-KL-1 | Aalener Sport 2 – FSG Gien-Brenz 2


Heimspiel

Die Frauen 2 der Aalener Sportallianz treffen am Sonntag um 13:30 Uhr in der Talsporthalle auf die zweite Mannschaft der FSG Giengen-Brenz. Die Gäste haben wie die Mädels von Hajo Bürgermeistervier Pluspunkte auf dem Konto, allerdings auch schon sechs Minuspunkte und damit zwei mehr als die Allianz. Es wird dennoch ein Spiel auf Augenhöhe werden, wobei man abwarten muss, wen der Coach überhaupt ins Rennen schicken kann, denn aktuell müssen einige seiner eingeplanten Spielerinnen bei der Ersten aushelfen. Auswärts konnten die Gäste bisher nicht punkten, geht es nach der Allianz soll das auch so bleiben.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 01.12.19 | Damen 2


Verfolgerduell verloren

Die Frauen 2 der Sportallianz haben das Verfolgerduell gegen die Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim mit 21:24 verloren und müssen den Verfolgerplatz von Tabellenführer Bargau/Bettringen den Gästen überlassen. Personell hatte Coach Hajo Bürgermeister ein paar Probleme, vor allem im Rückraum hatte er kaum Alternativen und das machte sich das ganze Spiel über bemerkbar. Die Gäste lagen praktisch das gesamte Spiel über in Führung lediglich das 0:1 der Gäste konnte die Sportallianz ausgleichen, ansonsten rannte man immer einem Rückstand hinterher. Das 1:4 holten die Mädels beim 4:5 wieder auf, zu einem weiteren Ausgleich sollte es aber nicht reichen, im Gegenteil, nach dem 7:8 trafen die Gäste dreimal in Folge und machten es beim 7:11 dann schon deutlicher. Mit drei Toren Rückstand (11:14) ging es dann auch in die Pause, den die Gäste beim 14:19, trotz einiger guter Paraden von Katrin Bürgermeister, ausgebaut hatten. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass die Sportallianz das Blatt nicht mehr wird wenden können.

ASA: Nicole Herderich, Katrin Bürgermeister; Laura Borst, Lena Stock(4), Pauline Mohr, Marie Schütz(3), Mia Schwager(5), Tina Rieger(7/4), Luisa Kollmer(1), Corinna Beyrle(n.e.), Lorena Lenz(1), Paula Mayer