Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 08.03.20 | Herren 2


Ziel verfehlt

Die Männer 2 haben am Sonntag beim 20:20 Unentschieden gegen die TG Geislingen 2 das selbstgesteckte Ziel eines Sieges knapp verpasst. Eigentlich hätte man mit zwei Siegen aus den letzten 2 Saisonspielen noch aus eigener Kraft den zweiten Platz erreichen wollen, was durch diesen Punktverlust nun nur noch mit Hilfe anderer Mannschaften möglich ist. Es war aber auch ein gebrauchter Tag für die von Roland Kraft gecoachte Mannschaft, gegen den geduldig spielenden Angriff der Gäste fand man schwerlich Zugriff und in der Offensive scheiterte man zumeist an sich selbst bzw. der eigenen schlechten Chancenauswertung. Den Start verschliefen die Allianz-Jungs völlig, in den ersten zwölf Minuten gelang trotz einiger Chancen nur ein Treffer und so war man froh, dass man mit Björn Billepp einen starken Torhüter hatte, der den Gästen nur fünf Treffer gestattete. In den folgenden drei Minuten konnte man dann zwar auf 5:6 verkürzen aber nur um die Gäste anschließend wieder ziehen zu lassen zunächst auf 6:10, doch bis zur Halbzeit war man wieder auf 10:12 zurück. Die Halbzeitansprache schien nicht viel gewirkt zu haben, wieder brauchte man neun Minuten für den ersten Treffer dem dann gleich das 12:13 folgte. Dachte man nun, das Spiel in den Griff zu bekommen sah man sich getäuscht. Guten Ballgewinne in der Abwehr wurden mit katastrophal ausgespielten Kontern zu Nichte gemacht und als der Coach gut zwölf Minuten vor Spielende die grüne Karte legte stand ein 12:16 auf der Anzeige. Gleich danach setzte es das 12:17, doch immerhin erwachte nun der Kampfgeist bei der Allianz. Nils Echsler und Oldie Hajo Bürgermeister starteten die Aufholjagd, die mit dem Treffer des sehr guten Julian Brender zum 19:19 ihren ersten Höhepunkt hatte, auch weil Björn Billepp zwischenzeitlich einen Siebenmeter abwehren konnte. Die letzten Minuten waren dann recht turbulent. Erst ging Geislingen mit 19:20 in Führung, dann gab es Streitigkeiten wegen eines nicht gegebenen Treffers, ehe Steff Bader zum 20:20 traf. Der letzte Angriff der Gäste konnte abgewehrt werden und die Allianz legte dreißig Sekunden vor Ende nochmal die Karte. Allerdings fand man keine Lücke um diesen Angriff noch erfolgreich abzuschließen und so blieb es bei der Punkteteilung.

In zwei Wochen trifft die Sportallianz auf den TSV Süßen, den muss man nun auf jeden Fall schlagen, möglichst mit drei Toren Differenz aber man muss auch noch auf einen weiteren Punktverlust der Geislinger (z.B. beim Tabellenführer) hoffen, um vielleicht doch noch Platz zwei zu erreichen.

ASA: Björn Billepp, Matthias Deiss; Holger Merz, Stefan Bader(1), Marco Scheffel, Nils Graeve(2), Nils Echsler(2), Sven Knappich, Jonas Sedlak, Benedikt Kübler, Sebastian Stock(1), Dennis Bombera(2), Julian Brender(8), Hajo Bürgermeister(4)

Vorbericht So 08.03.20 | M-KLB-1 | Aalener Sport 2 – TG Geislingen 2


Heimsieg ist das Ziel

Die Männer 2 der Sportallianz treffen am Sonntag um 17 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf die TG Geislingen 2 und klares Ziel der Jungs von Coach Gerhard Bleier ist im sechsten Heimspiel auch den sechsten Sieg zu landen. Zu Hause läuft es nämlich bei der Zweiten, nur auswärts war es bisher nicht so prickelnd, so ging auch das Hinspiel mit 23:21 verloren. Rein theoretisch ist ja auch noch der zweite Platz drin, Voraussetzung sind natürlich zwei Heimsieg ein den letzten beiden Heimspielen jetzt gegen Geislingen und dann gegen Süßen. Letzten Sonntag wurde man beim Tabellenletzten MSG GP-Holzheim nicht richtig gefordert und landete einen klaren 15:21 Sieg. Dennoch war Gerhard Bleier mit seiner Mannschaft durchaus zufrieden und sieht sie auf einem guten Weg. Da die Gäste bisher auch ihre Stärken in eigener Halle hatten, kann man sicher ein spannendes Spiel erwarten.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 01.03.20 | Herren 2


Sieg beim Tabellenletzten

Ohne Holger Merz, Marco Scholz, Jonas Sedlak und Hajo Bürgermeister mussten die Männer 2 am Sonntag beim Tabellenletzten MSG Göppingen-Holzheim 2 antreten, aber die Jungs von Coach Gerhard Bleier lösten die Aufgabe souverän und konnten mit einem klaren 15:21 Sieg die Heimreise antreten. Vor allem in Halbzeit eins zeigten die Jungs vor dem starken Jochen Weinschenk eine geschlossene Mannschaftsleistung, zwangen die Gastgeber schon beim 2:5 nach gut sechs Minuten in eine Auszeit, führten danach sogar mit 4:10 und nahmen einen 8:12 Vorsprung mit in die Kabine. Der Auftakt in die zweite Hälfte war auf beiden Seiten ein wenig holprig, über sechs Minuten fiel kein Tor, aber dann bauten die Jungs ihren Vorsprung auf 10:19 aus und hatten so in über zwanzig Minuten nur zwei Gegentore kassiert. Das Spiel war ab diesem Zeitpunkt gelaufen und man gestattete den Gastgebern noch ein wenig Ergebniskosmetik. Am Ende ein absolut verdienter Sieg der die Mannschaft für die beiden anstehenden schweren Spiele gegen Geislingen und Süßen zusätzlich motivieren wird.

ASA: Jochen Weinschenk, Jannik Fink; Stefan Bader(2), Nils Graeve(3), Nils Echsler(5), Sven Knappich(1), Marcel Silbermann(1), Benedikt Kübler, Dennis Bombera(4/2), Marco Scheffel(5)

Vorbericht So 01.03.20 | M-KLB-1 | MSG GP-Holz 2 – Aalener Sport 2


Beim Tabellenletzten

Die Männer 2 der Aalener Sportallianz reisen am Samstag nach Göppingen und treffen bereits um 12.30 Uhr in der Parkhaushalle auf die MSG Göppingen-Holzheim 2. Die Gastgeber sind in dieser Saison noch sieglos, haben lediglich zwei Unentschieden auf dem Punktekonto und stehen nach der Niederlage zuletzt gegen den Vorletzten Eislingen auf dem letzten Tabellenplatz. Die Jungs von Gerhard Bleier sollten aber nicht in den Fehler verfallen die Gastgeber zu unterschätzen. Einmal deshalb weil sie zu Hause durchaus knappe Ergebnisse abgeliefert haben und zweitens, weil die eigene Auswärtsbilanz ach nicht gerade überragend ist. Dennoch geht man als Tabellenzweiter natürlich als Favorit ins Spiel.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 09.02.20 | Herren 2


Ein Punkt verdient gewonnen

Die Männer 2 der Aalener Sportallianz waren am Sonntag zu Gast beim TV Jahn Göppingen 2. Nach dem verdienten 24:24 Unentschieden weist Tabellenführer Jahn jetzt drei Minuspunkte auf – und alle hat ihm die Allianz beigebracht. Es war sogar noch ein wenig mehr drin, aber in letzter Sekunde kassierten die Jungs von Trainer Gerhard Bleier den Ausgleichstreffer per Siebenmeter. Die Allianz fand schwer ins Spiel, die Abwehr zeigte sich unsicher und einige klare Chancen wurden liegen gelassen. Erst Mitte der ersten Hälfte kam man in Schwung, vor allem Marco Scheffel hatte vorne einen Lauf und war maßgeblich an der 10:13 Halbzeitführung beteiligt. Im zweiten Abschnitt schmolz der Vorsprung aber weg, auch wenn die Allianz immer wieder vorlegen konnte, kamen die Gastgeber auch immer wieder zum Ausgleich. Beim 22:21 ging der Jahn das erste und einzige Mal in der zweiten Hälfte in Führung, aber die Allianz-Jungs blieben ruhig erzielten durch Marco Scheffel, Sebastian Stock und zwanzig Sekunden vor Spielende durch Nils Echsler Führungstreffer. Der Tabellenführer gab sich aber auch nach dem 23:24 nicht auf und der Angriff konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, das eine Zeitstrafe und einen Strafwurf nach sich zog, den die Gastgeber auch sicher zum Ausgleich verwandelten. Dennoch zeigte sich der Coach von der geschlossenen Mannschaftsleistung seiner Jungs sehr angetan und sprach am Ende von einem mehr als verdienten Punkt der mit ein wenig mehr Cleverness und Glück, leicht auch als Sieg hätte ausfallen können.

ASA: Joshua Roth, Jannik Fink; Holger Merz(1), Stefan Bader(2), Sebastian Stock(3), Nils Echsler(5), Marcel Silbermann(1), Benedikt Kübler, Florian Egetemeyr(1), Dennis Bombera(4/1), Marco Scheffel(7), Hajo Bürgermeister

Vorbericht So 09.02.20 | M-KLB-1 | Jahn Göppingen 2 – Aalener Sport 2


Beim Tabellenführer

Die Männer 2 der Sportallianz treffen am Sonntag um 17 Uhr in der Göppinger Parkhaushalle auf den Tabellenführer TV Jahn Göppingen 2. Die Gastgeber stehen mit 14:2 Punkten ganz oben in der Tabelle und die einzige Niederlage die sie in dieser Saison hinnehmen mussten ist das 24:16 aus dem Hinspiel gegen die Allianz. Entsprechend wird der Jahn auf Revanche aus sein und deshalb muss Trainer Gerhard Bleier damit rechnen auf einen hochmotivierten Gegner zu treffen. Der Jahn hat zuletzt in Treffelhausen gewonnen, dort wo die Allianz zuletzt Federn lassen musste. Man kann das Spiel ja durchaus als Spitzenspiel sehen, denn die Sportallianz steht immerhin auf Platz drei und hat immer noch die Chance auf einen Relegationsplatz. Da die Herren 1 am Wochenende spielfrei sind, stehen Coach Bleier auch die U21 Spieler zur Verfügung, die momentan auch dort gebraucht werden, so dass sicher genügend Spieler in Petto sind, um eine starke Mannschaft aufs Feld zu schicken.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 26.01.20 | Herren 2


Knappe Niederlage gegen Treffelhausen

Auswärts läuft es bei den Männern 2 der Sportallianz einfach nicht rund. Auch das Auswärtsspiel am Sonntag im Spitzenspiel beim TV Treffelhausen 3 mussten die Jungs mit 26:24 verloren geben. Es war ein heiß umkämpftes Spiel in der Albsporthalle und Allianz Coach Gerhard Bleier haderte sehr mit dem Unparteiischen der wenig Progressivität an den Tag legte und so die Gastgeber ohne Zeitstrafe und mit lediglich einer gelben Karte bedachte. Den ersten Treffer für die Sportallianz setzte gleichmal Marco Scholz, der kurz vor Weihnachten noch mit einer üblen Verletzung beim Spiel in der Talsporthalle vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dass er wieder fit ist belegen die neun Treffer, die er im Spiel beisteuern konnte. Mitte der ersten Hälfte sah sich Coach Bleier genötigt die grüne Karte zu legen, sein Team hatte in vierzehn Minuten erst drei Treffer erzielt, allerdings auch nur fünf Gegentore bekommen. Auf jeden Fall wurde es danach deutlich torfreudiger, allerdings auf beiden Seiten und so wechselte man mit 13:11 für die Gastgeber die Seiten. Den Rückstand hatte die Allianz dann beim 13:13 wieder wettgemacht, allerdings nur um kurz darauf einem 17:14 Rückstand nachzulaufen. Aber auch den konnte man egalisieren und beim 18:19 sogar erstmals in Führung zu gehen. Immer wieder legte die Allianz nun eines vor bis zum 22:23, allerdings gelang den Gastgebern auch immer wieder der Ausgleich. Vier Minuten vor Spielende lagen dann die Gastgeber wider einen Treffer vorne, den wieder Marco Scholz ausgleichen konnte, aber die letzten beiden Treffer blieben halt den Gastgebern vorbehalten die allerdings auch die Überzahl ausnutzen konnten.

ASA: Joshua Roth, Jannik Fink; Holger Merz, Stefan Bader(1) , Marco Scholz(9), Nils Echsler(3), Sven Knappich(1), Marcel Silbermann(1), Benedikt Kübler, Philipp Hald(1), Dennis Bombera(8/4), Marco Scheffel, Hajo Bürgermeister