Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 12.10.19 | Herren 2


Überzeugender Sieg

Die Männer 2 der Aalener Sportallianz haben am Samstagabend eine überzeugende Vorstellung abgeliefert und auch im zweiten Heimspiel der Saison einen klaren Sieg gefeiert. Die Jungs von Gerhard Bleier dominierten den TV Jahn Göppingen über die komplette Spielzeit und feierten am Ende einen deutlichen 24:16 Sieg. Die Gäste waren mit einem 36:30 Sieg gegen den TV Treffelhausen 3 angereist und dementsprechend groß war der Respekt. Aber Der Coach hatte seine Jungs perfekt eingestellt und mit einem 5:0 Start zeigte sie Sportallianz gleichmal wer Herr in der Karl-Weiland-Halle sein würde. Jannik Fink konnte seinen Kasten über zwölf Minuten komplett sauber halten, auch weil er einen Siebenmeter entschärfen konnte und erst nach einer frühen Auszeit kamen die Gäste langsam ins Spiel. Dennoch blieb die Sportallianz jederzeit Herr der Lage, kam vornehmlich durch Stefan Bader und Nils Echsler zu ihren Toren und führte zur Pause bereits mit 13:7, lediglich die Knieverletzung von Jonas Sedlak trübte die Gemüter. Den ersten Treffer im zweiten Abschnitt setzten dann zwar die Gäste, die Sportallianz antwortete aber prompt mit Treffern von Echsler und Leon Bieg und führte dann sogar mit 18:9. Da seine Jungs angesichts des klaren Vorsprungs ein wenig nachlässig wurden legte Coach Gerhard Bleier die grüne Karte brachte sie wieder in die Spur. Gegen Ende des Spieles konnte man den Vorsprung sogar noch ein wenig ausbauen auch weil sich Abwehrchef Hajo Bürgermeister mit einem „fulminanten“ Kracher rechts unten in die Torjägerliste eintragen konnte. Am Ende eine klare Angelegenheit die als Sahnehäubchen mit der Tabellenführung belohnt wurde.

ASA: Janik Fink; Holger Merz, Stefan Bader(5), Nils Echsler(7), Benedikt Kübler, Marcel Silbermann(1), Dennis Bombera, Nils Graeve(1), Marco Scholz(2), Jonas Sedlak(2), Leon Bieg(3), Sven Knappich(1), Marco Scheffel(1), Hajo Bürgermeister(1)

Werbeanzeigen

Vorbericht Sa 12.10.19 | M-KLB | Aalener Sportallianz 2 – Jahn Göppingen 2


Bleier-Team empfängt den Tabellenführer

Die Männer 2 der Sportallianz empfangen am Samstag um 19.30 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle den Tabellenführer Jahn Göppingen 2 zu ihrem zweiten Heimspiel in dieser Saison. Aber was heißt „Tabellenführer“ die Gäste haben bisher erst ein Spiel absolviert, das aber klar und deutlich mit 36:30 gegen den TV Treffelhausen 3 gewonnen und stehen damit punktgleich mit der TG Geislingen auf Platz eins. Offensiv scheinen die Gäste also ganz gut aufgestellt zu sein, die Kehrseite der Medaille ist, dass sie halt auch gleich mal dreißig Gegentore bekommen haben. Da ist sicher ein Ansatzpunkt von Coach Gerhard Bleier, dessen Team den Saisonauftakt zu Hause ja klar gewonnen hat, aber beim „Co“-Tabellenführer dann knapp verloren hat. An der Spielerauswahl wird es diesmal nicht mangeln, der Coach hat freie Auswahl.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 05.10.19 | Herren 2


Knappe Niederlage in Geislingen

Trotz der 23:21 Niederlage im ersten Auswärtsspiel der Saison bei der TG Geislingen 2 war Coach Gerhard Bleier mit der zweiten Herrenmannschaft der Sportallianz nicht einmal ganz unzufrieden. „Wenn wir unsere Chancen reinmachen, gewinnen wir das Ding“, so Bleier und das zeigt auch auf woran es lag. Die Defensive und vor allem Torhüter Jannik Fink standen gut und in einer engen ersten Halbzeit schenkten sich beide Teams nichts, mehr als zwei Treffer Abstand gab es nie und so gingen die Gastgeber mit einer knappen 9:8 Führung in die Pause. In den ersten zehn Minuten des zweiten Abschnitts hat das Perspektivteam dann aber den Faden verloren, musste die Gastgeber auf 19:13 ziehen lassen. Aber die Messe war noch nicht gelesen, Nils Graeve stellte mit einem Dreierpack auf 19:16 und weitere Treffer von Jonas Sedlak und Sven Knappich bedeuteten sogar den 19:18 Anschlusstreffer. Leider waren die folgenden drei Angriffe der Sportallianz Nullnummern und so konnte Geislingen wieder auf 21:18 erhöhen, ein Rückstand den man nicht mehr egalisieren konnte. Am nächsten Wochenende geht es dann gegen Jahn Göppingen 2, diesmal wieder zu Hause in der Karl-Weiland-Halle.
ASA: Jannik Fink; Holger Merz(1), Stefan Bader(2), Benedikt Kübler, Marcel Silbermann(2), Dennis Bombera(2), Marco Scholz(1), Jonas Sedlak(2/1), Nils Graeve(4), Sven Knappich(2), Marco Scheffel(5)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 3.10.19 | Herren 2


Erfolgreicher Start in die Saison – am Samstag in Geislingen

Die Männer 2 der Aalener Sportallianz sind mit einem klaren 26:18 Sieg gegen die MSG DJK Göppingen/TV Holzheim 2 in die Saison 2019/20 gestartet, werden diesen Sieg aber schon am Samstag bei der TG Geislingen 2 bestätigen müssen. Die Jungs von Gerhard Bleier gingen schnell mit 2:0 in Führung, mussten aber dann ebenso schnell den 2:2 Ausgleich hinnehmen, ehe vor allem Dennis Bombera und Nils Echsler auf das Tempo drückten und die Gäste nach dem 7:2 in die Auszeit zwangen. Es änderte sich aber wenig bei den Gästen, die Sportallianz blieb dominant und führte zur Pause verdient mit 14:7. Auch der Start in den zweiten Abschnitt gehörte wieder der jungen Mannschaft von Gerhard Bleier nach acht gespielten Minuten hatten die Jungs auf 19:10 erhöht und hatten das Spiel klar im Griff. Garant dafür war auch Goalie Jannik Fink, der einige gute Paraden hatte und es den Gästen schwer machte zu Treffern zu kommen. Die letzten zwanzig Minuten plätscherten dann aber eher so träge dahin, die Sportallianz ließ einige Chancen liegen, blieb aber völlig ungefährdet und brachte einen sicheren Auftaktsieg zu Ende.

ASA: Jannik Fink; Holger Merz, Stefan Bader(4), Benedikt Kübler, Marcel Silbermann(1), Dennis Bombera(6), Marco Scholz(3/1), Jonas Sedlak(3), Nils Echsler(6), Sven Knappich(1), Marco Scheffel(2), Hajo Bürgermeister

Schon am Samstag können die Jungs ihre Leistung bestätigen, beim letztjährigen Vizemeister TG Geislingen 2. Um 19.45 Uhr treffen die Jungs von Gerhard Bleier in der Michelberghalle auf die TG, die in dieser Saison noch keine Partie absolviert hat. Natürlich wollen die Jungs gleich den zweiten Sieg einfahren, mit einer konzentrierten Leistung kann dies durchaus realisiert werden.