Vorbericht Sa 07.12.19 | gJD-BK | TSB Schw.Gmünd – Aalener Sport


Die gute Form halten

Die männliche D-Jugend der Sportallianz befindet sich zur Zeit in wirklich guter Form und hat am Samstag um 17:45 Uhr das Auswärtsspiel beim TSB Schwäbisch Gmünd vor der Brust. Das Hinspiel haben die Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg ja eigentlich in letzter Sekunde verloren, die Punkte wurden der Sportallianz aber am grünen Tisch zugesprochen, wohl weil Gmünd eine nichtspielberechtigte Spielerin eingesetzt hat. Das war aber im ersten Saisonspiel und unsere Jungs waren damals auch ersatzgeschwächt angetreten. Alle anderen sechs Spiele konnten dann ja auch gewonnen werden und so steht man mit 14:0 Punkten an der Tabellenspitze. Gmünd hat aber auch nur gegen den ersten Verfolger Wangen/Börtlingen verloren und steht mit somit 8:4 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Es wird also alles andere als ein Spaziergang werden für die Jungs, die schon ihre beste Leitung abrufen müssen um weiterhin mit weißer Weste da zu stehen.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 30.11.19, 01.12.19 | mD


Doppeleinsatz mit zwei Siegen

Zwei klare Siege konnte die männlich D-Jugend der Sportallianz am Samstag und Sonntag bei ihrem Doppeleinsatz einfahren und sie bleibt damit Tabellenführer in der Bezirksklasse. Am Samstag mussten die Jungs von Jonas Kraft bei der JSG Brenztal antreten und kamen in einem robusten Spiel zu einem 24:29 Sieg. Den Grundstock legten die Jungs dabei schon in den ersten Minuten als Marius Bürgermeister und der mit dreizehn Toren überragende Lars Wanner gleich mal auf 2:8 stellten. Immer wieder konnten sich die Allianz-Jungs dann mit schönen Doppelpässen oder im eins gegen eins durchsetzen und zur Pause stand eine 7:15 Führung auf der Tafel. Im zweiten Abschnitt dann das gleiche Bild, die Allianz zeigte sich spielerisch überlegen und diese Sicherheit schlug sich auch in Tore nieder, der Vorsprung pendelte immer zwischen fünf und sechs Toren hin und her. Erfreulich, dass der Vorsprung auch Bestand hatte als der Coach durchwechselte und zum Schluss praktisch nur der jüngere Jahrgang auf dem Feld stand.

Am Sonntagmorgen mussten die Jungs dann schon wieder ran, diesmal gegen Schlusslicht JSG Heidenheim/Dettingen. Dass die Jungs das Spiel vom Samstag locker weggesteckt hatten, zeigten sie gleich zu Beginn als sie ein lockeres 8:0 vorlegten und damit die Weichen auch gleich auf Sieg. Auch hier hatte der Coach die Gelegenheit allen seinen Spielern entsprechende Spielzeiten zu geben, denn nur der, welcher auch spielt, hat die Gelegenheit zu lernen. Zur Halbzeit stand immer noch ein klares 9:3 auf der Tafel und es war auch zu keinem Zeitpunkt irgendeine Gefahr für den Sieg da. Am Ende auch hier ein deutlicher 19:7 Sieg für die Sportallianz, die mit 14:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz steht, am kommenden Wochenende aber zum schweren Auswärtsspiel nach Schwäbisch Gmünd muss.

Brenztal – ASA: Elias Wittek; David Schröter(1), Dario Strehle, Jakob Schäffauer, Julian Geisser, Jannik Cyganek(3), Lars Wanner(13), Janne Albiez(6), Elias Sauder, Johannes Mehser(1), Marius Bürgermeister(5), Matej Boley

ASA-JSG: Elias Wittek; Dario Strehle, Jakob Schäffauer(1/1), Julian Geisser, Elias Sauder, Jannik Cyganek(2), Lars Wanner(9), Janne Albiez(3), Hans Sauermann, Johannes Mehser, Marius Bürgermeister(2), Matej Boley

Vorbericht Sa 30.11.19, So 01.12.19 | gJD-BK | JSG Brenztal – Aalener Sport, Aalener Sportallianz – JSG HDH/Dettingen


Doppeleinsatz

Eine schlechte Spielplanung beschert der männlichen D-Jugend Am Wochenende ein Doppelspiel. Am Samstag müssen die Jungs von Jonas Kraft auswärts um 14:45 Uhr bei der JSG Brenztal ran, am Sonntag dann schon wieder um 10 Uhr in der Talsporthalle gegen die JSG Heidenheim/Dettingen. Die Allianz ist mit 10:0 Punkten Tabellenführer, arbeitet aber nach dem Minimalprinzip, alle Spiele haben die Jungs mit drei Toren Unterschied gewonnen, das Spiel gegen den TSB wurde mit 0:0 Toren für die Allianz gewertet. Gegen die JSG Brenztal (Platz 6 6:8 Punkte) hat man noch nicht gespielt, aber das Hinspiel in Heidenheim konnte man mit 11:14 gewinnen. Bleibt abzuwarten, wie die Jungs die Doppelbelastung wegstecken.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 16.11.19 | mD


Sieg im Spitzenspiel

Die männliche D-Jugend der Sportallianz hat am Samstag das Derby bei der HSG Oberkochen/Königsbronn mit 16:19 gewonnen und steht somit 10:0 Punkten an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Die Leistung der Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg ist umso bemerkenswerter, wenn man weiß, dass sie von sieben Siebenmetern nur sechs nutzen konnten. Damit aber genug der Kritik, denn ansonsten war es eine absolut gute Leistung welche die Mannschaft abgeliefert hat. Die Gastgeber hatten vor dem Spiel ja auch nur einen Minuspunkt auf dem Konto und wurden zu Recht stark eingesetzt. Nach zehn Minuten stand es ausgeglichen 4:4 ehe sich die Allianz in den folgenden fünf Minuten auf 5:8 absetzen konnte und auch eine 7:10 Führung mit in die Pause nahm. Knapp vier Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber aber auf 10:11 verkürzt, aber davon unbeeindruckt erzielten Lars Wanner, Hans Sauermann, Marius Bürgermeister und Jakob Schäffauer mit dem einzig verwandelten Siebenmeter bis zum 10:16 die Vorentscheidung, denn dieser Vorsprung reichte bis zum Ende

ASA: Elias Wittek; Dario Strehle(1), Mika Huber, Jakob Schäffauer(1/1), Jannik Cyganek, Julian Geisser, Lars Wanner(6), Janne Albiez(2), Hans Sauermann(2), Marius Bürgermeister(7)

Vorbericht Sa 16.11.19 | gJD-BK | HSG O’ko/Kö’br – Aalener Sport


Spitzenspiel in Königsbronn

Vier Spiele – vier Siege, das ist die Bilanz der männlichen D-Jugend der Sportallianz. Vier Spiele – drei Siege und ein Unentschieden, das ist die Bilanz der HSG Oberkochen/Königsbronn. Diese beiden Mannschaften treffen nun am Samstag um 11:45 Uhr in der Herwartsteinhalle in Königsbronn aufeinander und deshalb kann man das Derby getrost als Spitzenspiel betrachten. Die Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg haben bisher allerdings nur gegen Mannschaften aus dem hinteren Tabellendrittel gespielt und so wird sich zeigen, was diese Siege wert waren. Auf jeden Fall war in allen bisherigen Spielen eine klare Steigerung erkennbar und wenn man diesen Trend fortsetzen kann, ist auch in Königsbronn was drin.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 10.11.19 | mD


Tabellenführung verteidigt

Mit einem ganz starken Spiel und einem 25:22 Sieg gegen die TSG Schnaitheim hat die männliche D-Jugend der Aalener Sportallianz ihre Tabellenführung am Sonntag verteidigen können. Die ersten zehn Minuten waren wohl die Besten, welche die Jungs von Jonas Kraft in dieser Saison auf die Platte gebracht haben, der Lohn war eine klare 9:3 Führung. Danach kamen die Gäste dann zwar besser auf, aber die Allianz nahm noch eine 13:10 Führung mit in die Pause. Auch die ersten beiden Treffer des zweiten Durchgangs gingen auf das Konto der Allianz und als David Schröter zum 18:12 netzte zogen die Gäste eine Auszeit. Mit Erfolg, vier Gästetreffer später musste Allianz-Coach Jonas Kraft den grünen Karton legen. Hier dann mit weniger Erfolg, die Gäste glichen zum 19:19 aus und der Coach brachte dann seinen Joker Lars Wanner der mit zwei eigenen Treffern und einigen Ballgewinnen die Allianz wieder auf Kurs brachte. Die letzte Auszeit der TSG, genommen bei einer 24:21 Führung der Allianz verpuffte letztendlich und die Sportallianz feierte die Tabellenführung.

ASA: Elias Wittek, Mika Huber(1), Dario Strehle, Jakob Schäffauer(1), David Schröter(1), Julian Geisser(2), Jannik Cyganek, Lars Wanner(3), Janne Albiez(4), Hans Sauermann(8), Marlon Grupp(1), Marius Bürgermeister(4/1), Matei Boley

Vorbericht So 10.11.19 | gJD-BK | Aalener Sport – TSG Schnaith.


Heimspiel als Tabellenführer

Nachdem ja das Spiel der männlichen D-Jugend der Sportallianz gegen den TSB Gmünd nachträglich am grünen Tisch der Allianz zugesprochen wurde, haben die Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg am Sonntag das Heimspiel um 12:30 Uhr in der Talsporthalle gegen die TSG Schnaitheim als Tabellenführer anzugehen. Nach drei Spielen und nun 6:0 Punkten wird sich gegen die Gäste beweisen, was diese Siege wert waren. Denn die Schnaitheimer stehen zwar mit 2:6 Punkten deutlich schlechter da, aber der deutliche Sieg gegen Schlusslicht HDH/Dettingen lässt schon darauf schließen, dass die Gäste besser sind als ihr Tabellenplatz aussagt. Wenn die Allianz allerdings in Bestbesetzung antreten kann, sind sie sicher auch absolut nicht zu unterschätzen – gute Voraussetzungen für ein spannendes Spiel.