Vorbericht Sa 07.12.19 | wJD-BK-1 | HSG Barg/Bettr – Aalener Sport


Wie läuft es dieses mal?

Die D-Jugend-Mädels der Sportallianz müssen am Samstag um 15 Uhr in der Uhlandhalle in Bettringen bei der HSG Bargau/Bettringen antreten. Die Mädels von Mia Schwager und Tina Rieger haben, wie die Gastgeber bisher ein Saisonspiel gewinnen können, aber im Gegensatz zur HSG auch schon vier verloren – die HSG nur zwei. Man darf also auch gespannt sein welches Gesicht unsere Mädels zeigen werden, das aus dem klaren Sieg gegen Schnaitheim oder das die Woche darauf in Königsbronn.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 16.11.19 | wD


Rückenwind hat nichts genutzt

Dat hat der ganze Rückenwind aus dem Sieg der Vorwoche nichts genützt. Die D-Jugend-Mädels der Sportallianz mussten am Samstag bei der HSG Oberkochen/Königsbronn eine deutliche 17:3 Niederlage hinnehmen. Dabei sah es für die Mädels von Mia Schwager und Tina Rieger zunächst ganz gut aus, bis zum 4:3 nach knapp zwölf Minuten. Dann aber zogen die Gastgeberinnen das Spiel an sich und die Allianz fand keinen Weg mehr zum Tor oder vergab die Chancen.

ASA: Theresa Ziegler(2), Hannah Gräßer, Ida Weiß, Zoey Bläßing, Marie Walcher, Enna Kriegsmann, Vanessa Lutz, Imma Rieber(1), Salome Siegel, Emilia Kress

Vorbericht Sa 16.11.19 | wJD-BK-1 | HSG O’ko/Kö’br – Aalener Sport


Rückenwind nutzen

Zuerst drei Tore in drei Spielen – dann 19 in einem und damit der erste Saisonsieg. Der Knoten bei den D-Jugend-Mädels der Sportallianz scheint letzte Woche geplatzt zu sein und mit diesem nun riesigen Selbstvertrauen kann man am Samstag nach Königsbronn fahren um dort um 10:15 Uhr bei der HSG Oberkochen/Königsbronn anzutreten. Allerdings haben die Gastgeberinnen bereits drei Siege eingefahren und sind klarer Favorit. Nur bei Tabellenführer LTB haben sie verloren, deshalb wird es eine sehr schwere Aufgabe werden für die Mädels von Mia Schwager und Tina Rieger.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 10.11.19 | wD


Der Knoten scheint geplatzt

Waaaahnsinn! – Da erzielt unsere weibliche D-Jugend in den ersten drei Spielen nur insgesamt drei Treffer und dann platzt am Sonntag im Heimspiel gegen die TSG Schnaitheim 2 dermaßen der Knoten, dass die Mädels von Mia Schwager und Tina Rieger gleich einen Sieg einfahren und dabei 19 – in Worten NEUNZEHN – Tore beim 19:14 erzielen. Dabei dachte man in den ersten Minuten des Spieles an eine Fortsetzung der ersten Begegnungen, denn die Gäste führten nach fünf Minuten mit 0:3. Dann aber erzielten die Mädels durch zweimal Imma Rieber und einmal Ida Bieling innerhalb von zwei Minuten genauso viele Tore wie in der gesamten Saison zuvor. Der Knoten war geplatzt, man ließ sich auch von einem weiteren Rückstand nicht aufhalten und erzielte bis zur Halbzeit (9:10), gleich sechs weitere Treffer davon gleich drei von Theresa Ziegler. Den ersten Treffer des zweiten Abschnitts setzten dann die Gäste ehe die Mädels, auch nach einer Auszeit des Trainergespanns, unwiderstehlich davon zog. Sieben Treffer in Folge zum 16:11 waren die Vorentscheidung auch wenn noch über sieben Minuten zu spielen waren. Die Mädels zogen es bis zum Ende durch und entsprechend groß war dann der Jubel über die ersten Punkte.

ASA: Hannah Gräßer(3), Ida Weiß, Zoey Bläßing, Enna Kriegsmann, Vanessa Lutz(2), Imma Rieber(3), Salome Siegel, Theresa Ziegler(7), Emilia Kress(2), Ida Bieling(2)

Vorbericht So 10.11.19 | wJD-BK-1 | Aalener Sport – TSG Schnaith. 2


Am Sonntag gegen Schnaitheim 2

Die Erwartungen sind nicht hoch, wenn die weibliche D-Jugend der Sportallianz am Sonntag um 11 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf die TSG Schnaitheim 2 trifft. Nach drei Spielen haben die Mädels von Mia Schwager und Tina Rieger noch keine Punkte auf dem Konto, natürlich auch schwierig, wenn man bisher nur drei Tore erzielen konnte. Aber man muss da schon auch Geduld haben, schließlich sind einige Handball-Anfängerinnen in den Reihen der Sportallianz und wenn dann da mal der Knoten platzt kann es auch mal anders aussehen. Aktuell gehen aber sicher die Gäste die in ebenfalls drei Spielen immerhin 39 Tore erzielt haben und dabei auch schon einen Sieg gefeiert haben, als klarer Favorit in das Spiel. Spaß hatten unsere Mädels auch bei den Niederlagen und den wird man ihnen auch in dem Spiel nicht nehmen können.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 12.10.19 | wD


Leider ohne Tor

Am vergangenen Samstag fand unser Spiel gegen die JSG Rosenstein statt, gleichzeitig  auch unser erstes Heimspiel. Von daher waren die Mädels voll motivierter und setzten sich zusammen mit uns das Ziel, unsere bisherigen Tor Erfolge zu verdoppeln. Zwar stand auch diesmal unsere Abwehr wieder sehr gut und die Gegner konnten nur 17 Tore erziehen, dennoch gelang es uns nicht unsere Chancen zu verwerten.  Und die Mädels konnten sich für ihr gutes Einlaufen und die Lauftäuschungen nicht belohnen. Jetzt zählt es im Training an den Torschüssen zu arbeiten, damit wir aus jedem Rückspiel besser als aus den Hinspielen rauskommen.

Da wir auch diesmal wieder, trotz der super Unterstützung unserer E – Mädels, nur knapp eine Mannschaft zusammenbekommen haben, hoffen wir noch mehr Mädels zum Handball spielen animieren zu können. Insbesondere denken wir hier an den Bundesweit ausgetragenen „TAG DES HANDBALLS“, zu dem die Aalener Sportallianz am 26.10.2019 von 13-17Uhr in die Ulrich Pfeifle Halle einlädt. Dann heißt es hoffentlich für die nächsten Spiele wirklich „ Asakadabra – die Punkte haben wir auf unser Konto gezaubert“.

Vorbericht Sa 12.10.19 | wD-BK | Aalener Sportallianz – JSG Rosenstein


Heimpremiere

Heimpremiere für die weibliche D-Jugend der Sportallianz am Samstag um 13:45 Uhr in der Karl.-Weiland-Halle gegen die JSG Rosenstein, die ihr bisher einziges Spiel klar gewonnen hat. Davon sind die Mädels von Mia Schwager und Tina Rieger noch ein gutes Stück entfernt, die Mannschaft zumeist aus Neulingen zusammengesetzt hat da andere Ziele, zum Beispiel mehr Tore.