Archiv

Archive for the ‘Spielbericht’ Category

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 6.10.18 | mA


ma_thumb.jpg

Starke Leistung

Eine gute Leistung, auf die sich in Zukunft aufbauen lassen kann, zeigte die männliche A-Jugend bei ihrer Saisonpremiere in Heiningen. Die Gastgeber waren immerhin mit 4:0 Punkten in die Saison gestartet, was aber die Jungs von Roland Kraft und Heiko Scholz nicht hinderte mit dem 27:33 Auswärtssieg gleich ein Statement zu setzen. Zunächst einmal war der Schiedsrichter zur Partie nicht angetreten und so musste Roland Kraft den Job des SR übernehmen, während Heiko Scholz die Mannschaft coachte. In einer von vielen technischen Fehlern geprägten Anfangsphase setzten sich die Hausherren nach dem 4:4 zunächst auf 6:4 ab, aber über das 6:6 konnte die HG beim 7:8 wieder in Führung gehen und verteidigte die bis zum Halbzeitstand von 14:15. Die Grundlage für den Sieg legten die Jungs dann gleich nach der Halbzeit als es gelang von 15:16 auf 15:20 davon zu ziehen. Von nun pendelte der Vorsprung immer zwischen 5 und 6 Toren und man konnte den Sieg souverän nach Hause spielen. Ein paar haare gab es in der Suppe dann aber doch zu finden, so wurde keiner der drei Siebenmeter verwandelt und dem Halblinken Angreifer der Gastgeber gelangen 15 Treffer aus dem Spiel heraus ohne dass die HG-Abwehr eine entsprechende Lösung bzw. Gegenwehr gefunden hätte. Dennoch, es war ein guter Start in die Saison und das Derby am kommenden Wochenende kann ruhig kommen.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker(4), Marco Scholz(8), Linus Rave(3), Adrien Heraudeau(3), Luca von der Ahe(4), Raphael Stuck, Luis Schneider (n.e.), Valentin Simon(1), Sebastian Stock(6), Jonas Sedlak(4)

Advertisements

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 7.10.18 | mB


mb_thumb.jpg

Klar verloren

Die männliche B-Jugend der HG hat auch ihr drittes Saisonspiel verloren, die Jungs von Joshua Roth unterlagen bei der JSG Göppingen mit 21:39. Man konnte die Gastgeber nicht einschätzen. Die HG konnte das Spiel nur bis zum 3:3 ausgeglichen gestalten, ließ dann die JSG auf 9:3 davonziehen und lag auch schon zur Pause mit 20:11 zurück. Viele technische Fehler und unmotivierte Abwehraktion – es waren einfach zu viele eigene Mängel, als das man dem Spiel noch eine Wende hätte geben können. Am Ende eine klar verdiente, deutliche Neiderlage.

HG: Niko Bleidistel, Yannick Eiberger(1/1), Patrick Flögel(2), Lukas Ammon(2), Leo Domhan(6), Dennis Pietsch(3), Ole Weiss(5/1), Hannes Schwager(2), Levent Bingöl

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 7.10.18 | mC2


mc_thumb.jpg

In letzter Sekunde verloren

eine sehr unglückliche Neiderlage in letzter Sekunde musste die männliche C2 am Sonntag bei der C2 des TSB Gmünd hinnehmen. Coach Florian Kraft standen nur 7 Spieler zur Verfügung und dafür kämpften die Jungs gar nicht schlecht. Sie lieferten den Gastgebern ein enges Spiel, lagen in der ersten Hälfte auch zumeist in Führung und mussten aber Sekunden vor der Pause das 8:8 hinnehmen. Auch im zweiten Abschnitt war die HG zunächst in Führung, musste die dann aber abgeben und sah sich sechs Minuten vor Spielende einem 15:13 Rückstand gegenüber. Mit großem Einsatz traf dann die HG zweimal durch Valentin Winter zum Ausgleich, da waren noch 14 Sekunden zu spielen. Gmünd führte ein schnelles Anspiel aus und anstatt mit einem Foul den Angriff der Gmünder zu stoppen, wie es der Coach lautstark forderte, ließ man die Gmünder zum Abschluss kommen und der Ball zappelte mit der Schlusssirene im Netz – 16:15 und die HG stand mit leeren Händen da, Schade.

HG: Firat Oguz; Jakob Harsch, Valentin Winter(4), Moritz Kress(1), Nathan Abraha(2), Timo Weisel(1), Damien Heraudeau(7)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 3.10.18 | Männer 1


m1_thumb.jpg

Niederlage trotz tollem Kampf

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben als Aufsteiger ihr Auftaktspiel in die Bezirksligasaison 2018/19 trotz einer starken Leistung knapp mit 19:22 gegen den favorisierten Tabellenführer TV Jahn Göppingen verloren. Es hätte kaum schwerer werden können der Auftakt für den neuen HG-Coach Jürgen Baur, die Gäste aus Göppingen wollen nach eigener Aussage in dieser Saison ganz vorne mitmischen und

DSC_0055.JPGhatten das auch mit zwei Siegen in den ersten beiden Spielen deutlich unterstrichen. Für den Liganeuling war das Spiel dagegen eine Standortbestimmung und die fiel trotz der Niederlage recht positiv aus. Beide Mannschaften begannen vor einer gut gefüllten Talsporthalle recht nervös, HG-Kapitän Jonas Kraft erzielte mit einem Siebenmeter den ersten Bezirksligatreffer für die Handballgemeinschaft seit über vier Jahren. Die HG verteidigte in der Folge stark, ließ sich auch durch zwei frühe Zeitstrafen gegen Manuel Körber und Florian Kraft nicht aus dem Konzept bringen und erzielte auch in Unterzahl schön herausgespielte Treffer zur 5:3 Führung. Eine mit Spielentscheidende Szene dann bereits nach gut zwölf Minuten, als Jonas Kraft seinen zweiten Siebenmeter dem gegnerischen Torhüter über den Kopf legen wollte, der aber stehen blieb und im Gesicht getroffen wurde. Auch wenn es kein „Volltreffer“ sondern eher ein „Wischer“ war – die Regel kennt da leider keinen Unterschied – traf der alleine agierende Schiedsrichter die harte, aber regelkonforme Entscheidung und zeigte die rote Karte. Die HG hatte so natürlich ihren Spielmacher verloren, zeigte sich aber nur kurz geschockt. Vor allem Mario Bleier und Jakob Erath sprangen in die Bresche und waren neben dem ebenfalls starken Manuel Körber wesentlich daran beteiligt, dass die HG nach dreiundzwanzig Minuten mit 9:6 in Führung lag.

DSC_0061.JPG

Auch der Treffer zum 11:8 durch Julian Brender bedeute drei Minuten vor der Pause noch eine drei Tore Führung, doch der stärkste Gästespieler, Dominik Domay, konnte noch vor der Pause zweimal netzen, zum 11:10 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel gelang den Gästen zunächst der Ausgleich ehe Florian Kraft fulminant zum 12:11 traf. Das war allerdings der letzte HG-Treffer für die nächsten zehn Minuten, wobei in dieser Phase sicher auch ein wenig Pech, bei allerdings auch vielen technischen Fehlern, hinzukam. Die cleveren Gäste nutzten dies durch Domay und den drittligaerfahrenen Böhm zur einer 12:16 Führung. Eine Auszeit von Baur und einer von vier gehaltenen Siebenmeter von HG-Goalie Björn Billepp leiteten dann wieder eine Aufholjagd der HG ein.

DSC_0078.JPGGut zehn Minuten vor Spielende hatte sich die HG unter dem Jubel des Publikums mit einem weiteren Treffer von Florian Kraft wieder zum Ausgleich herangekämpft. Doch diese Jagd hatte viel Kraft gekostet, die Wechselmöglichkeiten von Baur waren durch das Fehlen von Jonas Kraft begrenzt und es schlichen sich wieder ungenaue und fahrige Abspielfehler ein. Der TV Jahn erzielte drei Treffer in Folge und brachte sich beim 17:20 wieder auf die Siegerstraße. Jakob Erath ließ mit zwei Anschlusstreffern noch mal Hoffnung aufkeimen und zweimal vergab die HG in aussichtsreicher Position, aber die Gäste spielten ihren Vorsprung herunter und sicherten sich in der Schlusssekunde einen vielleicht etwas zu hohen Sieg. Die HG konnte trotz der Neiderlage aber den Nachweis erbringen, dass sie auch in der Bezirksliga mithalten kann und vor allem waren auch die Zuschauer mit der engagierten kämpferischen und spielerischen Leistung der Handballgemeinschaft sehr zufrieden.

HG: Björn Billepp, Joshua Roth; Leon Bieg, Dominik Rausch, Florian Kraft(3), Simon Vandrey, Manuel Körber(4), Mario Bleier(5/3), Jonas Kraft(1/1), Alex Karastergios, Julian Brender(4), Daniel Albrecht

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 3.10.18 | Herren 3


Siegreiche Saisonpremiere des Perspektivteams

Erfolgreicher Saisonauftakt für das Männer Perspektivteam der Handballgemeinschaft. Nach den kampflos erhaltenen Punkt aus dem Spiel in Rechberghausen, konnte die als Männer 3 in der Kreisliga B Staffel 1 startende Mannschaft auch den ersten echten Test erfolgreich bestehen und knapp mit 21:20 gegen den TV Jahn Göppingen 2 gewinnen. Die aus dem erweiterten Kader der Herren 1 und der A-Jugend bestehende Mannschaft, gemixt mit ein wenig Erfahrung, lieferte insgesamt eine gute Leistung ab, hatte aber auch viele Schwächen zu bieten. In der Anfangsphase des Spieles trafen Sebastian Stock, Simon Vandrey, Marco Scholz und Daniel Albrecht für die HG zum Zwischenstand von 5:5.  In der Folge wurden aber einige Ballgewinne in einer aufmerksamen Abwehr vor einem guten Matthias Deiss nicht genutzt. Viele schludrige Pässe beim Gegenstoß ließen keinen eigenen Treffer zu und die erfahrenen Gäste nutzten das zum 5:8. Bis zur Pause kämpfte sich die HG dann durch Treffer von Jonas Sedlak und Marco Scheffel wieder auf ein 12:12 heran. Nach dem Wechsel waren zunächst wieder die Gäste am Drücker, begünstigt durch schlechte Abschlüsse und viel zu riskante Anspiele konnte der Jahn mit 14:16 in Führung gehen. Marco Scholz mit drei Treffern und Nils Echsler sorgten dann für die Wende, drehten das Spiel für die HG auf 18:16. In der Folge verteidigte die HG zwar ihre Führung, konnte sie aber nicht ausbauen und so kamen die Gäste gut fünf Minuten vor dem Ende doch wieder zum 20:20 Ausgleich. In den letzten fünf Minuten nagelte dann aber, der in der zweiten Hälfte spielende Jannik Fink seinen Kasten förmlich zu und hatte einige starke Paraden. Oldie Hajo Bürgermeister besorgte dann den Siegtreffer für die HG, die in den letzten Minuten mit Glück, aber auch Geschick die zwei Punkte sicherte.

HG; Matthias Deiss, Jannik Fink; Leon Bieg(1), Nils Echsler(2), Alexander Wacker, Marco Scheffel(1), Jonas Sedlak(3), Simon Vandrey(1), Marco Scholz(7/2), Linus Rave(1), Daniel Albrecht(2/1), Hajo Bürgermeister(1), Sebastian Stock(2), Philipp Hald

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 3.10.18 | wA


Knappe Derbyniederlage in Königsbronn

Eine genauso knappe, wie unnötige 22:21 Niederlage hat sich unsere weibliche A-Jugend im Derby bei der HSG Oberkochen/Königsbronn eingehandelt. Es war eine hart umkämpfte Partie mit vielen technischen Unzulänglichkeiten die in der ersten Hälfte viele wechselnde Führungen sah und bei der man mit einer 11:12 Führung in die Pause ging, auch weil Simge Aziret kurz vor der Sirene noch einen Strafwurf entschärfen konnte. Die A-Jugend ist ja eine Kooperation zwischen der HG und der SG2H, mehrere Spielerinnen unserer Nachbarn bestreiten diese Saison mit Gastspielrecht in der HG. ZU Beginn der zweiten Hälfte konnte sich die HG zunächst auf 14:16 absetzen, doch eine zweifache Unterzahl gab den Gastgeberinnen die Chance wieder z16:16 auszugleichen und dann sogar in Führung zu gehen. Knapp zwölf Minuten vor dem Ende konnten die Mädels von Hajo Bürgermeister, Matthias Winter und Pedi Ilg dann wieder zum 18:18 ausgleichen, um dann aber wieder die HSG durch eigene Fehler zu Toren einzuladen. Innerhalb von nicht mal zwei Minuten erhöhten die dann auf 21:18 und in den letzten zehn Minuten sollten dann nur noch vier Treffer fallen. Leider nur drei für die HG und in einer hektischen Schlussphase mit verworfenen Siebenmeter, mehreren Zeitstrafen und einer roten Karte reichte es für die HG nur noch zum 22:21 und man musste ohne was in den Händen zu haben nach Hause reisen.

HG: Simge Aziret; Leonie Bleier(7/1), Celine Ilg(1), Pauline Mohr, Tina Rieger, Emma Kurz(1), Hanna Schmid, Carla Bärreiter(5), Katja Ahrend(2), Mia Schwager(2), Paula Mayer(1), Laura Borst, Djamaa Wenig(2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 3.10.18 | mC2


mc_thumb.jpg

Niederlage zum Auftakt

Die männliche C2 der Handballgemeinschaft hat zum Saisonbeginn eine klare 19:31 Heimniederlage gegen den TV Brenz einstecken müssen. Bedingt durch die schulfreien Tage standen den Coaches Jonas Kraft, Marco Scheffel und Jana Zirpins nur 9 Spieler zur Verfügung, was sich im Laufe des Spieles durchaus bemerkbar machte. Die ersten fünf Minuten verliefen bis zum 2:2 noch recht ausgeglichen, doch dann setzten sich die Gäste langsam ab, beim 5:10 waren es fünf Treffer Rückstand, die bis zur Pause (7:12) auch Bestand hatten. Nach dem Wechsel zog Brenz schnell auf 8:16 davon, hatte so die Vorentscheidung bereits herbeigeführt und die Beine unserer Jungs wurden auch dadurch immer schwerer. Am Ende die klare Niederlage, die bei ein wenig mehr Personal nicht so hoch hätte ausfallen müssen.

HG: Niko Bleidistel, Benedikt Röck; Tim Bleidistel(1), Moritz Kress(5/1), Nathan Abraha(1), Valentin Winter(4), Timo Weisel, Ben Bäuerle, Damien Heraudeau(8)