Archiv

Archive for the ‘Vorbericht’ Category

Vorbericht Sa 18.05.19 | wC | HG–SG2H/TSG Schnaitheim/TSV Heiningen


 

Erste Bewährungsprobe für die wC

Am kommenden Samstag, den 18.05.2019 wird der neue Jahrgang der wC Ihren ersten Einsatz für die Aalener Sportallianz haben. Nach den ersten Trainingseindrücken denken die Trainer das Ihre Mannschaft in der Bezirksliga mithalten kann und haben deswegen auch als Ziel die BL ausgegeben. In der Karl-Weiland-Halle in Aalen sind sie Ausrichter für das Qualifikationsturnier zur Bezirksligasaison 2019/2020. Dort treffen die Mädels aber auf starke Gegner. Mit in der Gruppe am Samstag sind, die Teams der SG2H aus Hofen/Hüttlingen, die TSG Schnaitheim und der TSV Heiningen. Zudem fehlt am Samstag bedauerlicherweise auch die Torhüterin so das wie in der letzten Saison wieder Feldspielerinnen diese Position besetzen müssen. Es gilt bei diesem Turnier einen der beiden ersten Plätze zu erreichen um sich direkt für die Bezirksliga zu qualifizieren, ansonsten müsste die Mannschaft eine Woche später nochmal ran um über die 2. Chance das gewünschte Ziel zu erreichen.

Werbeanzeigen

Vorbericht Sa 18.05.19 | mC | HG–JSG HDH/Dettingen; TSV Heiningen


Unsere Jungs wollen dabei sein

Keine Frage, es wird schwer werden! Dennoch wollen unsere C-Jugend Jungs mit den Trainern Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock am Samstag in der neuen Lindenhalle in Dettingen bei der Quali alles versuchen um im Dreierturnier eine gute Platzierung zu erreichen. Nur der Erste des Turniers wird in der Bezirksliga spielen können. Um 14 Uhr trifft die Sportallianz auf die Gastgeber der JSG Heidenheim/Dettingen und um 14:45 Uhr auf den TSV Heiningen.

Vorbericht Sa 11.05.19 | mD-BK | HG–Quali BL


Quali am Samstag

Die männliche D-Jugend der Handballgemeinschaft (Jahrgang 2007/08) bestreitet am Samstag die erste Runde der Qualifikation zur Bezirksliga und genießt dabei Heimrecht in der Sporthalle am Schäle. Leichte Schwierigkeiten bei der Hallenbelegung machten nötig dorthin auszuweichen. Die Jungs von Jonas Kraft und Patricia Ilg spielen in einer Vierergruppe, nur der Sieger qualifiziert sich direkt, der Gruppenzweite darf es in der zweiten Runde nochmal versuchen. Die Sportallianz startet um 11 Uhr mit der Begegnung gegen die TSG Schnaitheim, trifft um 12:25 Uhr auf den TSV Süßen und zum Abschluss des Turniers gibt es um 14:30 Uhr das Duell gegen den Nachwuchs von Frisch-Auf Göppingen.

Vorbericht Sa 13.04.19 | M-BL | HG – SG Herbrechtingen-Bolheim


Mit Anstand raus gehen

Letzter Auftritt der HG Aalen/Wasseralfingen in der Handball-Bezirksliga – leider. Der Aufsteiger muss sich nach nur einer Saison bereits wieder aus der höchsten Liga des Bezirkes verabschieden, nur ein Sieg und zwei Unentschieden reichen bei weitem nicht für den Klassenerhalt. Dennoch wollen sich die Jungs von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler anständig aus der Liga verabschieden und streben gegen Mitaufsteiger SG Herbrechtingen-Bolheim 2 am Samstag um 18 Uhr in der Karl-Weiland-Halle zum Abschluss noch einmal einen Sieg an. Das wird sicher nicht einfach, die Gäste kommen mit zuletzt zwei Siegen im Gepäck, haben dadurch ordentlich Selbstvertrauen aufgebaut und sich locker den Klassenerhalt gesichert. Ob die ganzen U21 Spieler, welche viel zum Erfolg beitragen, aber tatsächlich auflaufen werden ist ungewiss, die erste Mannschaft bestreitet fast zeitgleich ihr letztes Spiel in der Württembergliga. Ob die Chancen der HG deswegen steigen ist aber ebenso ungewiss, bei der Mannschaft sind deutliche Verschleißerscheinungen zu beobachten und während der Woche mussten die Coaches im Training komplett ohne Rückraum auskommen. Die Langzeitverletzten fallen sowieso aus und sicher ist, dass sich Topscorer Florian Kraft eine Schulterverletzung eingehandelt hat und länger ausfällt, Youngster Sebastian Stock aus beruflichen Gründen gar nicht zur Verfügung steht, dafür bei den anderen Spielern noch ein Hoffnungsschimmer besteht. Keine guten Voraussetzungen und dennoch will man versuchen noch einmal alles zu geben und vielleicht mit einem Sieg die Liga zu verlassen.

Nach dem Spiel wird es auf jeden Fall, bei Senfbauch und Leberkäs gemütlich werden.

Vorbericht Sa 13.04.19 | M-KLB | TV Bargau 2 – HG 2


Vierten Platz verteidigen

Zum Saisonabschluss müssen die Männer 2 der HG noch einmal reisen und treten am Samstag um 17.30 Uhr in der Bargauer FEIN-Halle bei der zweiten Mannschaft des TV Bargau an. Im Hinspiel konnte die HG einen knappen 24:22 Sieg feiern und würde deshalb bei einem Punktgewinn auf jeden Fall vor den Gastgebern in der Schlusstabelle stehen. Momentan sind die beiden Teams punktgleich und beide haben zuletzt deutlich gegen Meister TG Geislingen verloren. Da bei den Herren 1 einige Spieler ausfallen werden, muss HG-Coach Holger Auer schauen wen er alles ins Rennen schicken kann, auch davon wird abhängen ob man sich eine Chance ausrechnen kann.

Handball Sparkassencup der Aalener Sportallianz


Erstes Wochenende mit der A bis C-Jugend

Der 11.Handball-Sparkassencup und gleichzeitig das 34.Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnier wir in diesem Jahr erstmals von der Aalener Sportallianz ausgetragen. Nach der Verschmelzung des MTV Aalen, der DJK Aalen und des TSV Wasseralfingen treten die Handballer des neuen Vereins erstmals als Aalener Sportallianz auf. Die Trägervereine der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen (MTV und TSV) sind in einen Verein verschmolzen und so wird man ab der kommenden Hallenrunde als Aalener Sportallianz an den Start gehen, aus technischen Gründen wird dies in der Qualirunde zur Hallenrunde noch nicht so sein.

Das Turnier hat eine 34-jährige Tradition und ist auch in diesem Jahr wieder sehr gut besetzt und so gehen am ersten Wochenende bereits 49 Mannschaften in sieben verschiedenen Turnieren in fünf Altersklassen und in vier verschiedenen Sporthallen an den Start. Das Turnier dient als Vorbereitung für die kommende Hallenrunde, bzw. der Qualirunde dazu und wird bereits mit den „neuen“ Jahrgängen gespielt.

Den Auftakt machen am Samstag die Mädels der weiblichen B-Jugend (Jahrgänge 2003/04) in der Wasseralfinger Talsporthalle, ab 9.15 Uhr treffen dort in der Gruppe 1 die TSG Schnaitheim 2, die HSG Langenau/Elchingen, der TV Gundelfingen und die Aalener Sportallianz aufeinander. In der Gruppe 2 werden sich Rot-Weiß Neckar, die TSG Schnaitheim 1, der TV Weingarten und die SG Hofen/Hüttlingen messen. Die Halbfinals werden gegen 13:30 Uhr erwartet, das Endspiel ist auf 14:45 Uhr terminiert.

Kurz danach startet die männliche C-Jugend(Jahrgang 2005/06) ihr Turnier auf Bezirksniveau in der Sporthalle am Schäle, ab 10 Uhr wird hier ebenfalls in zwei Gruppen mit vier Mannschaften gespielt. In der Gruppe 1 trifft die Aalener Sportallianz 1 auf den SV Heilbronn, Rot-Weiß Neckar und die HSG Langenau/Elchingen, in der Gruppe 2 treffen die SG Hofen/Hüttlingen auf die Aalener Sportallianz 2 die TSG Schnaitheim und den TV Weingarten. Hier ist das erste Halbfinale auf 14:12 Uhr geplant, das Endspiel auf 15:30 Uhr.

Das Turnier der männlichen B-Jugend ist ebenfalls zweigeteilt, die fünf Mannschaften, welche sich für die Verbandsebene qualifizieren wollen, spielen ab 12 Uhr in der Aalener Galgenberghalle in einer Gruppe jeder gegen jeden. Antreten werden der TV Altenstadt, der TSV Bartenbach, der TSV Heiningen, die HSG Friedrichshafen-Fischbach und der HC Oppenweiler/Backnang. Wer hier die Nase vorne hat, wird gegen 16 Uhr entschieden sein.

Das Turnier der männlichen B-Jugend auf Bezirksebene findet in der Karl-Weiland-Halle statt, ab 10.30 Uhr wird hier in zwei Gruppen mit vier Mannschaften gespielt. In der Gruppe 1 trifft die Aalener Sportallianz auf den TV Weingarten, die TSG Schnaitheim und die HSG Langenau/Elchingen, während sich in Gruppe 2 der TSV Heiningen, die SG Hofen/Hüttlingen, der SC Vöhringen und der TSV Bartenbach miteinander messen werden. Die Halbfinals beginnen um 14:45 Uhr, das Endspiel ist auf 16 Uhr angesetzt.

Am Sonntag geht es dann in drei Hallen weiter, ab 10 Uhr geht es in der Talsporthalle bei der männlichen A-Jugend(Jahrgänge 2001/02) um den Wanderpokal der Stadt Aalen, sechs Mannschaften treffen da bei relative langer Spielzeit aufeinander und werden im Modus jeder gegen jeden um den Pokal kämpfen. Teilnehmen werden die Aalener Sportallianz, die TSG Schnaitheim mit zwei Mannschaften, das HAT Uhingen-Holzhausen, der SV Heilbronn und die SG Hofen/Hüttlingen. Der Sieger des Turniers wird gegen 16:15 Uhr ermittelt sein.

Gleichzeitig beginnen die Mädels der weiblichen C-Jugend(2005/06) in der Sporthalle am Schäle ihr Turnier, hier auch wieder acht Mannschaften in zwei Gruppen. In der Gruppe 1 treffen die MTG Wangen, die TSG Schnaitheim, der HC Oppenweiler/Backnang und die Aalener Sportallianz aufeinander, in der Gruppe 2 kommt es zum Aufeinandertreffen der SG Hofen/Hüttlingen mit dem TV Altenstadt, der TG Geislingen und der SG Schozach/Bottwartal. Auch hier werden die Halbfinals gegen 14:15 erwartet das Endspiel steigt um 15:30 Uhr.

Um 10.30 Uhr startet das C-Jugend Verbandsturnier (2005/06) in der Aalener Karl-Weiland-Halle, auch hier sechs Mannschaften mit langen Spielzeiten im Modus jeder gegen jeden. Um den Turniersieg bewerben sich der VfL Günzburg, die MTG Wangen, der SC Vöhringen, die SF Schwaikheim, die JSG Neckar-Kocher und als Lokalmatador die HSG Oberkochen/Königsbronn. Gegen 16:15 Uhr wird feststehen wer sich hier wie platzieren konnte.

Vorbericht Fr/So 05./07.04.19 | M-BL | HSG Oko/TS Göppingen–HG


Doppelspieltag

Drei Spiele haben die Herren der HG Aalen/Wasseralfingen in dieser Saison noch zu absolvieren und immer noch hat der Aufsteiger die Chance den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu schaffen. Zwar steht die Mannschaft von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler aktuell auf dem zwölften und letzten Platz der Tabelle, aber da nur eine Mannschaft am Ende der Saison in die Bezirksklasse absteigen muss, sind noch Chancen vorhanden. Auf dem ersten Nichtabstiegsplatz steht der Heubacher HV, gegen den die HG den direkten Vergleich verloren hat und der aktuell zwei Pluspunkte mehr aufweist. So gibt es verschiedene Rechenspiele die der HG ermöglichen würden einen Platz nach oben zu rücken. Voraussetzung ist aber immer, dass man endlich mal wieder punktet. Ie erste Gelegenheit würde sich am Freitagabend bieten, dann trifft die HG im Nachholspiel in der Herwartsteinhalle auf die HSG Oberkochen/Königsbronn. Eine fraglos sehr schwere Aufgabe, die Gastgeber haben zwar letzte Woche knapp in Bartenbach verloren, davor allerdings sieben Punkte aus vier Spielen holen können und befinden sich in zweifellos guter Form. Auch im Hinspiel behielt die HSG die Oberhand (20:25) und geht als klarer Favorit in die Partie. Die HG hat allerdings überhaupt nichts mehr zu verlieren und kann “hopp oder top“ spielen. Am Sonntag dann eine weitere schwere Aufgabe, um 16 Uhr trifft die HG in der EWS Arena 2 auf den Tabellendritten TS Göppingen und ist auch hier klarer Außenseiter. Allerdings hat man gegen die Turnerschaft im Hinspiel ein richtig gutes Spiel abgeliefert und erst in der letzten Minute unglücklich verloren. Vielleicht sollten sich die Jungs ja das wieder in Erinnerung rufen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und vielleicht kann ja diesmal eine Chance genutzt werden. Allerdings müssen die Coaches auch wieder verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten, deshalb ist umso mehr Teamgeist und kämpferischer Einsatz gefordert.