Archiv

Archive for the ‘Vorbericht’ Category

Vorbericht So 13.01.19 | F-BL | HG–FSG Donzdorf/Geislingen 2


Der Tabellenführer kommt

Eine schwere Aufgabe steht den Damen der HG Aalen/Wasseralfingen bevor, wenn sie am Sonntag um 17 Uhr den Bezirksliga-Tabellenführer FSG Donzdorf/Geislingen 2 in der Aalener Karl-Weiland-Halle erwarten. Die FSG – eine Spielgemeinschaft der Vereine HC Donzdorf, TG Geislingen und TSV Süßen – ist mit seiner ersten Mannschaft vor dieser Saison aus der BWOL abgestiegen, konnte dann in der Württembergliga keine Mannschaft mehr stellen und hat die FSG 1 dort zurückgezogen. Sie stehen damit dort als Absteiger fest und dürfen nächstes Jahr in der Landesliga starten. Das wird der Fall sein, egal ob die FSG 2, die momentan die Bezirksliga anführt auch dort auf dem Aufsteigerplatz bleibt. Auf dem Platz an der Sonne stehen die Gäste natürlich auch deshalb, weil doch die eine oder andere Ex-Viertligaspielerin dem Verein treu geblieben ist und jetzt eben in der Bezirksligamannschaft mitmischt. Mit nur einer Niederlage, im Derby bei Frisch-Auf, und einem Unentschieden im letzten Spiel bei der FSG Giengen-Brenz stehen die Gäste auf Platz eins vor dem TSV Heiningen 2, die mit 11:7 Punkten schon vier Minuspunkte mehr aufweisen. In einer brutal engen Tabelle der Frauen Bezirksliga weist die Handballgemeinschaft auch nur sieben Minuspunkte auf, hat aber bei nur sechs gespielten Partien nur zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite und steht damit auf dem achten und damit vorletzten Platz der Liga. Dass aber eben in dieser Liga jeder jeden schlagen kann beweist nicht nur der enge Tabellenstand, sondern auch die Tatsache, dass die HG im letzten Spiel vor der Winterpause den Tabellenzweiten Heiningen schlagen konnte. Genau an diese Leistung wollen die Mädels von Gerhard Bleier und Nicky Herderich am Sonntag anknüpfen um sich weiter ins Mittelfeld der Tabelle vorzuarbeiten. Keine Frage, das Potenzial ist da, es muss nur von einigen Spielerinnen am selben Tag gleichzeitig abgerufen werden, dann ist alles möglich. Aufstellungssorgen gibt es keine, also wird das Abschlusstraining ergeben, wer am Sonntag alles auflaufen wird.

Advertisements

Vorbericht So 13.01.19 | mA-BK | HG–TV Steinheim


HG will Tabellenführer werden

Seit Anfang Dezember hatte die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft spielfrei und greift jetzt am Sonntag um 15:15 Uhr in der Karl-Weiland-Halle gegen den TV Steinheim wieder in den Spielbetrieb ein. Mit fünf Siegen aus den ersten fünf Spielen steht die HG aktuell glänzend da, wie eng es aber werden kann hat eben das letzte Spiel gezeigt, als die Jungs von Roland Kraft und Heiko Scholz beinahe noch einen acht Tore Vorsprung gegen den TV Brenz aus der Hand gegeben haben und am Ende mit dem 34:32 und einem blauen Auge davongekommen sind. Auch gegen den TV Steinheim sollte die HG auf der Hut sein, stehen sie doch mit 7:5 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Berücksichtigt man dass die Gäste erst zwei Heimspiele bestreiten durften muss man schon besondere Vorsicht walten lassen. Die HG muss also mit vollster Konzentration in diese Partie gehen und diese Konzentration diesmal auch über die gesamten sechzig Minuten aufrecht erhalten sollten. Mit einem Sieg könnte die Handballgemeinschaft die Tabellenführung übernehmen und das ist schon eine Anreiz der lohnenswert scheint.

Vorbericht So 13.01.19 | mC-KL | HG–SG Bargau/Bettringen


Topmannschaft kommt

Die männliche C2 der Handballgemeinschaft bekommt es am Sonntag um 13:30 Uhr im Nachholspiel mit der SG Bargau/Bettringen zu tun. Die Gäste gehören zu den top 3 Teams der Liga und stehen nur auf Grund der Tatsache auf dem zweiten Tabellenplatz, weil sie noch ein Spiel weniger als der Tabellenführer ausgetragen haben. Den haben sie nämlich deutlich geschlagen, ihre einzige Saisonniederlage stammt aus dem Spiel beim Tabellendritten TV Brenz, wohl auch deshalb, weil in diesem Spiel der Torjäger der Gäste schon nach knapp zwanzig Minuten mit rot vom Spielfeld musste. Die Handballgemeinschaft ist in diesem Spiel klarer Außenseiter, steht sie doch bisher sieglos am Tabellenende. Egal wen also die Trainer Florian Kraft, Jana Zirpins und Marco Scheffel aufstellen werden – es wird schwer werden.

Vorbericht So 6.1.19 | M-BL | HG 1 – HSG Oberkochen/Königsbronn 1


Derby zum Jahresbeginn

Gleich zum Jahresauftakt in 2019 kommt es am Sonntag um 17 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle in der Männer Bezirksliga zum Derby zwischen Aufsteiger HG Aalen/Wasseralfingen und der HSG Oberkochen/Königsbronn. Die Gäste spielen eine sehr solide Saison und stehen zur Hälfte mit sechs Siegen, vier Niederlagen und einem Unentschieden auf dem sechsten Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Die sehr ausgeglichene Mannschaft von Hermann Stegmaier und Tim Hoga hat in dieser Saison erst vier Auswärtsspiele absolviert, zwei davon allerdings gewinnen können und auch in Schnaitheim sprang ein Unentschieden heraus. Allerdings hat die HSG dann im letzten Spiel vor Weihnachten das Rückspiel in eigener Halle knapp verloren und damit eine noch bessere Platzierung verspielt. Eigentlich hätte ja das Hinspiel kurz vor Weihnachten stattfinden sollen, das wurde aber auf Grund von Hallenproblemen kurzfristig verlegt. Aufsteiger Aalen/Wasseralfingen ist in dieser Saison noch nicht in die Gänge gekommen und hat aktuell nur zwei Unentschieden vorzuweisen, steht deshalb folgerichtig auf dem letzten Platz der Tabelle. Viele Spiele wurden knapp verloren und man kämpft mit einer in den letzten Jahren nicht bekannten Verletzungsmisere. Für das neue Jahr haben sich die Jungs um den ebenfalls noch verletzten Kapitän Jonas Kraft einiges vorgenommen, das Ziel Klassenerhalt ist durchaus noch erreichbar und wenn es nach der Mannschaft geht soll am Sonntag bereits damit begonnen werden. Dabei wird dann mit Hajo Bürgermeister ein neuer Verantwortlicher an der Seitenlinie stehen, der zusammen mit Edwin Stäbler die Mission Klassenerhalt mit vollem Elan angehen wird. Dabei werden sie wohl auf ein paar „Rückkehrer“ hoffen können, denn die Weihnachtspause bot Zeit die eine oder andere Blessur auskurieren zu können. Bei Simon Vandrey und Luka Stützel sieht es dagegen besser aus, letztendlich wird aber das Abschlusstraining zeigen mit welchem Personal man das Derby angehen wird. Auf Alex Karastergios werden die beiden aber noch verzichten müssen, er ist auf Grund seiner blauen Karte immer noch gesperrt.

Vorbericht Sa 15.12.18 | wC-BL | SG Bargau/Bettringen – HG


Letztes Spiel des Jahres in Bargau

Am Samstag fährt die weibliche C-Jugend der HG zu Ihrem letzten Spiel in diesem Jahr nach Bargau. In der dortigen Fein-Halle treffen sie auf den Gastgeber, die SG Bargau/Bettringen. Anpfiff ist um 10.30 Uhr. Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer hat die HG nur Aussenseiterchancen. Wenn die Mädels aber die Leistung der 2. Halbzeit vom Hinspiel das ganze Spiel über zeigen, wäre eine Weihnachtüberraschung mit Punkten nicht so abwegig. Denn in der weiblichen C-Jugend der HG steckt soviel Potenzial und Willen, es ist für niemanden nachvollziehbar warum sie dies noch nicht in Siege umgewandelt haben. Deswegen wünschen die Trainer der Mannschaft sich nichts mehr, als das der Knoten endlich platzt und die Mädels endlich mit Punktgewinnen belohnt werden. Auf jeden Fall haben sie am Samstag in Bargau nichts zu verlieren und können einfach nur Ihren geliebten Handball spielen.

Vorbericht Sa 15.12.18 | M-BL | TV Jahn Göppingen 1 – HG 1


Beim Tabellenführer nichts zu verlieren

Krasser kann der Unterschied nicht sein, wenn die Herren der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag um 18 Uhr in der Göppinger Parkhaushalle beim Tabellenführer TV Jahn Göppingen antreten. Der Spitzenreiter hat in dieser Saison nur das Derby gegen den TSV Bartenbach verloren, ansonsten alle anderen 10 Spiele gewonnen, darunter auch beim engsten Verfolger SG Hofen/Hüttlingen. Die HG dagegen konnte bisher nur zweimal eine Punkteteilung erreichen und steht damit auf dem letzten Platz der Bezirksliga. Die Handballgemeinschaft hat also nichts zu verlieren, zumal man deutlich ersatzgeschwächt antreten muss. Neben dem Langzeitverletzten Jonas Kraft, wird der gesperrte Alex Karastergios fehlen, hinter den angeschlagenen Mario Bleier und Simon Vandrey stehen dicke Fragezeichen und auch die Blessur von Abwehrchef Manuel Körber sah unter der Woche noch nicht wirklich gut aus. Dennoch wird man versuchen die starke Rückraumachse der Gastgeber in den Griff zu bekommen und versuchen sich an das Hinspiel zu erinnern. Da konnte die HG lange dagegen halten ehe der knapp 19:22 Sieg des Spitzenreiters doch noch feststand. Vielleicht gelingt es der HG ja ohne Druck aufzuspielen und mit einer Überraschung in die kurze Weihnachtspause zu gehen, da das Derby gegen die HSG kurzfristig verlegt werden muss.

Vorbericht Sa 15.12.18 | F-BL | HG – TSV Heiningen 2


Der Zweite kommt

Nach dreiwöchiger Pause haben die Damen der Handballgemeinschaft wieder die Gelegenheit ihr Punktekonto aufzubessern, wenn am Samstag um 18 Uhr der Tabellenzweite TSV Heiningen 2 in der Ulrich-Pfeifle-Halle seine Visitenkarte abgibt. Die Viertligareserve der Heininger spielt allerdings eine starke Saison, steht mit 11:5 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und ist damit erster Verfolger von Tabellenführer Donzdorf/Geislingen. Vier ihrer fünf Minuspunkte haben die Gäste allerdings in fremden Hallen abgegeben, wobei die Niederlage in Geislingen wenig überraschte, die im Derby bei Frisch-Auf dagegen schon. Heißt also dass auch der Tabellenzweite durchaus verwundbar ist und genau da müssen die Mädels von Gerhard Bleier und Nicole Herderich ansetzen. Die letzten drei Spiele liefen ja gar nicht nach der Vorstellung der beiden Coaches, nach 3:1 Punkten zum Saisonstart musste man drei Niederlagen in Folge einstecken. Aber die Liga ist eng beisammen und so kann man das Ganze ja auch umgekehrt betrachten. Mit einem Sieg würde man nach Minuspunkten mit den Gästen gleichziehen. Wenn die Mädels ihr Potenzial abrufen und eine entsprechend starke Abwehr stellen können, ist alles drin. Allerdings sind auch noch ein paar Spielerinnen gesundheitlich angeschlagen so dass noch ein paar kleine Fragezeichen hinter der Aufstellung stehen.