Vorbericht Sa 13.10.18 | mD-BK | JSG Göppingen–HG


HG beim Tabellenletzten

Die männliche D-Jugend der Handballgemeinschaft bestreitet das erste Auswärtsspiel der Saison am Samstag um 17:45 Uhr in der Göppinger Parkhaushalle bei der JSG Göppingen. Die Gastgeber haben noch nicht so recht in die Saison gefunden und haben ihre drei bisherigen Spiele klar verloren und dabei nicht mal zehn Treffer pro Spiel erzielt. Aber da die HG im ersten Saisonspiel, allerdings stark ersatzgeschwächt, auch nur zwölf Treffer zu Stande brachte, darf man sicher nicht mit dem Finger auf andere zeigen, sondern muss sich erst mal auf seine eigene Leistung fokussieren. Das werden die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Basti Stock aber sicher machen.

Advertisements

Vorbericht Sa 13.10.18 | wD-BK | HG–SG Herbrechtingen/Bolheim


Spitzenspiel im Tal

Die Begegnung der weiblichen D-Jugend am Samstag um 17:45 Uhr in der Talsporthalle in Wasseralfingen gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim kann man getrost in die Kategorie Spitzenspiel einordnen. Beide Teams sind optimal aus den Startlöchern gekommen und weisen nach 2 Spielen 4:0 Punkte auf. Die Mädels von Jockel und Mia Schwager erwiesen sich dabei mit 48 Toren als deutlich treffsicherer als die Gäste(31), wogegen die Gäste auch nur 12 Gegentreffer einstecken mussten, also sieben weniger als die HG. Aber das sind Zahlenspielereien, die Mädels werden sich auf dem Platz messen und mindestens einer wird diesmal Punkte lassen müssen.

Vorbericht So 14.10.18 | E-Jgd | 4+1 Spieltag Talsporthalle


Heimspieltag

Die E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat am Sonntag ab 10 Uhr einen Heimspieltag in der Talsporthalle und da werden beide 4+1 Teams an den Start gehen. Die HG 1 trifft dabei auf die JSG Heidenheim/Dettingen, die HG 2 auf die SG Herbrechtingen/Bolheim. Das dritte Duell des Tages lautet TSG Schnaitheim – SG Hofen/Hüttlingen. Die Mannschaften werden koordinative Übungen absolvieren und sich im Handball sowie im FuNiNo messen. Am ersten Spieltag hat die HG 1 der Trainer Uli Walter, Elke Messerschmidt, Marco Scholz und Hannes Schwager bereits gegen die TSG Schnaitheim alle drei Wettbewerbe gewinnen können, die HG 2 war spielfrei.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 6.10.18 | mA


ma_thumb.jpg

Starke Leistung

Eine gute Leistung, auf die sich in Zukunft aufbauen lassen kann, zeigte die männliche A-Jugend bei ihrer Saisonpremiere in Heiningen. Die Gastgeber waren immerhin mit 4:0 Punkten in die Saison gestartet, was aber die Jungs von Roland Kraft und Heiko Scholz nicht hinderte mit dem 27:33 Auswärtssieg gleich ein Statement zu setzen. Zunächst einmal war der Schiedsrichter zur Partie nicht angetreten und so musste Roland Kraft den Job des SR übernehmen, während Heiko Scholz die Mannschaft coachte. In einer von vielen technischen Fehlern geprägten Anfangsphase setzten sich die Hausherren nach dem 4:4 zunächst auf 6:4 ab, aber über das 6:6 konnte die HG beim 7:8 wieder in Führung gehen und verteidigte die bis zum Halbzeitstand von 14:15. Die Grundlage für den Sieg legten die Jungs dann gleich nach der Halbzeit als es gelang von 15:16 auf 15:20 davon zu ziehen. Von nun pendelte der Vorsprung immer zwischen 5 und 6 Toren und man konnte den Sieg souverän nach Hause spielen. Ein paar haare gab es in der Suppe dann aber doch zu finden, so wurde keiner der drei Siebenmeter verwandelt und dem Halblinken Angreifer der Gastgeber gelangen 15 Treffer aus dem Spiel heraus ohne dass die HG-Abwehr eine entsprechende Lösung bzw. Gegenwehr gefunden hätte. Dennoch, es war ein guter Start in die Saison und das Derby am kommenden Wochenende kann ruhig kommen.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker(4), Marco Scholz(8), Linus Rave(3), Adrien Heraudeau(3), Luca von der Ahe(4), Raphael Stuck, Luis Schneider (n.e.), Valentin Simon(1), Sebastian Stock(6), Jonas Sedlak(4)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 7.10.18 | mB


mb_thumb.jpg

Klar verloren

Die männliche B-Jugend der HG hat auch ihr drittes Saisonspiel verloren, die Jungs von Joshua Roth unterlagen bei der JSG Göppingen mit 21:39. Man konnte die Gastgeber nicht einschätzen. Die HG konnte das Spiel nur bis zum 3:3 ausgeglichen gestalten, ließ dann die JSG auf 9:3 davonziehen und lag auch schon zur Pause mit 20:11 zurück. Viele technische Fehler und unmotivierte Abwehraktion – es waren einfach zu viele eigene Mängel, als das man dem Spiel noch eine Wende hätte geben können. Am Ende eine klar verdiente, deutliche Neiderlage.

HG: Niko Bleidistel, Yannick Eiberger(1/1), Patrick Flögel(2), Lukas Ammon(2), Leo Domhan(6), Dennis Pietsch(3), Ole Weiss(5/1), Hannes Schwager(2), Levent Bingöl

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 7.10.18 | mC2


mc_thumb.jpg

In letzter Sekunde verloren

eine sehr unglückliche Neiderlage in letzter Sekunde musste die männliche C2 am Sonntag bei der C2 des TSB Gmünd hinnehmen. Coach Florian Kraft standen nur 7 Spieler zur Verfügung und dafür kämpften die Jungs gar nicht schlecht. Sie lieferten den Gastgebern ein enges Spiel, lagen in der ersten Hälfte auch zumeist in Führung und mussten aber Sekunden vor der Pause das 8:8 hinnehmen. Auch im zweiten Abschnitt war die HG zunächst in Führung, musste die dann aber abgeben und sah sich sechs Minuten vor Spielende einem 15:13 Rückstand gegenüber. Mit großem Einsatz traf dann die HG zweimal durch Valentin Winter zum Ausgleich, da waren noch 14 Sekunden zu spielen. Gmünd führte ein schnelles Anspiel aus und anstatt mit einem Foul den Angriff der Gmünder zu stoppen, wie es der Coach lautstark forderte, ließ man die Gmünder zum Abschluss kommen und der Ball zappelte mit der Schlusssirene im Netz – 16:15 und die HG stand mit leeren Händen da, Schade.

HG: Firat Oguz; Jakob Harsch, Valentin Winter(4), Moritz Kress(1), Nathan Abraha(2), Timo Weisel(1), Damien Heraudeau(7)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 3.10.18 | Männer 1


m1_thumb.jpg

Niederlage trotz tollem Kampf

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben als Aufsteiger ihr Auftaktspiel in die Bezirksligasaison 2018/19 trotz einer starken Leistung knapp mit 19:22 gegen den favorisierten Tabellenführer TV Jahn Göppingen verloren. Es hätte kaum schwerer werden können der Auftakt für den neuen HG-Coach Jürgen Baur, die Gäste aus Göppingen wollen nach eigener Aussage in dieser Saison ganz vorne mitmischen und

DSC_0055.JPGhatten das auch mit zwei Siegen in den ersten beiden Spielen deutlich unterstrichen. Für den Liganeuling war das Spiel dagegen eine Standortbestimmung und die fiel trotz der Niederlage recht positiv aus. Beide Mannschaften begannen vor einer gut gefüllten Talsporthalle recht nervös, HG-Kapitän Jonas Kraft erzielte mit einem Siebenmeter den ersten Bezirksligatreffer für die Handballgemeinschaft seit über vier Jahren. Die HG verteidigte in der Folge stark, ließ sich auch durch zwei frühe Zeitstrafen gegen Manuel Körber und Florian Kraft nicht aus dem Konzept bringen und erzielte auch in Unterzahl schön herausgespielte Treffer zur 5:3 Führung. Eine mit Spielentscheidende Szene dann bereits nach gut zwölf Minuten, als Jonas Kraft seinen zweiten Siebenmeter dem gegnerischen Torhüter über den Kopf legen wollte, der aber stehen blieb und im Gesicht getroffen wurde. Auch wenn es kein „Volltreffer“ sondern eher ein „Wischer“ war – die Regel kennt da leider keinen Unterschied – traf der alleine agierende Schiedsrichter die harte, aber regelkonforme Entscheidung und zeigte die rote Karte. Die HG hatte so natürlich ihren Spielmacher verloren, zeigte sich aber nur kurz geschockt. Vor allem Mario Bleier und Jakob Erath sprangen in die Bresche und waren neben dem ebenfalls starken Manuel Körber wesentlich daran beteiligt, dass die HG nach dreiundzwanzig Minuten mit 9:6 in Führung lag.

DSC_0061.JPG

Auch der Treffer zum 11:8 durch Julian Brender bedeute drei Minuten vor der Pause noch eine drei Tore Führung, doch der stärkste Gästespieler, Dominik Domay, konnte noch vor der Pause zweimal netzen, zum 11:10 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel gelang den Gästen zunächst der Ausgleich ehe Florian Kraft fulminant zum 12:11 traf. Das war allerdings der letzte HG-Treffer für die nächsten zehn Minuten, wobei in dieser Phase sicher auch ein wenig Pech, bei allerdings auch vielen technischen Fehlern, hinzukam. Die cleveren Gäste nutzten dies durch Domay und den drittligaerfahrenen Böhm zur einer 12:16 Führung. Eine Auszeit von Baur und einer von vier gehaltenen Siebenmeter von HG-Goalie Björn Billepp leiteten dann wieder eine Aufholjagd der HG ein.

DSC_0078.JPGGut zehn Minuten vor Spielende hatte sich die HG unter dem Jubel des Publikums mit einem weiteren Treffer von Florian Kraft wieder zum Ausgleich herangekämpft. Doch diese Jagd hatte viel Kraft gekostet, die Wechselmöglichkeiten von Baur waren durch das Fehlen von Jonas Kraft begrenzt und es schlichen sich wieder ungenaue und fahrige Abspielfehler ein. Der TV Jahn erzielte drei Treffer in Folge und brachte sich beim 17:20 wieder auf die Siegerstraße. Jakob Erath ließ mit zwei Anschlusstreffern noch mal Hoffnung aufkeimen und zweimal vergab die HG in aussichtsreicher Position, aber die Gäste spielten ihren Vorsprung herunter und sicherten sich in der Schlusssekunde einen vielleicht etwas zu hohen Sieg. Die HG konnte trotz der Neiderlage aber den Nachweis erbringen, dass sie auch in der Bezirksliga mithalten kann und vor allem waren auch die Zuschauer mit der engagierten kämpferischen und spielerischen Leistung der Handballgemeinschaft sehr zufrieden.

HG: Björn Billepp, Joshua Roth; Leon Bieg, Dominik Rausch, Florian Kraft(3), Simon Vandrey, Manuel Körber(4), Mario Bleier(5/3), Jonas Kraft(1/1), Alex Karastergios, Julian Brender(4), Daniel Albrecht