Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.04.17 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Ganz sicherer Sieg

Einen ganz sicheren und völlig ungefährdeten 25:15 Sieg holten sich die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstagabend gegen den abstiegsgefährdeten Aufsteiger TSV Süßen. Die HG brauchte allerdings eine gute Viertelstunde um richtig ins Spiel zu finden, vergab einige Chancen und die Gäste konnten bis zu diesem Zeitpunkt ein 6:6 Unentschieden halten. Mit zunehmender Spieldauer bekam die HG aber die Partie immer besser in den Griff, hatte sich auf die langen Angriffe der Gäste besser eingestellt, konnte dann auch einige Bälle abfangen und zu relativ leichten Gegenstoßtreffern nützen. Beide Mannschaften taten sich ein wenig schwer, sich auf die Regelauslegung des alleine pfeifenden Unparteiischen einzustellen, in der Endphase des ersten Durchgangs kamen die Gäste besser damit zurecht und holten Tor um Tor auf. Das lag aber auch an der unzureichenden Angriffsleistung der HG, die in den letzten sieben Minuten des ersten Durchganges nicht mehr einnetzen konnte. Gleich im ersten Angriff des zweiten Durchganges mussten dann die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier den Ausgleich zum 10:10 hinnehmen, zeigten sich dadurch aber unbeeindruckt und konterten mit drei Treffern in zweieinhalb Minuten zur 13:10 Führung. Der sehr gut aufgelegte Matthias Deiss im HG-Gehäuse war dann der Rückhalt dafür dass die Führung weiter ausgebaut werden konnte und als das 20:13 die Gäste in die Auszeit zwang, war das Spiel schon längst entschieden. Vor allem die sehr gute Abwehr der zweiten Hälfte die in fünfundzwanzig Minuten nur vier Gegentreffer kassierte, zog den Gästen den Zahn. In der Schlussphase gelang dann sogar in doppelter Unterzahl ein Treffer gegen die Gäste, die weiter um den Klassenerhalt zittern müssen.

Nach dem 25:15 Sieg am 1.4.2017

HG: Matthias Deiss, Joshua Roth; Marcel Rummel, Leon Bieg(1), Dominik Rausch, Florian Kraft(5), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(2), Mario Bleier(3), Jonas Kraft(6/3), Manuel Haas, Florian Schröder(4), Daniel Albrecht, Julian Brender(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der 1. Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.04.17 | Herren 2


die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Unglückliche Niederlage

So kann es gehen. Bis zweieinhalb Minuten vor Spielende führte die zweite Mannschaft der HG beim Auswärtsspiel in Steinheim, lange mit drei Toren Differenz und doch standen die Jungs von Holger Auer am Ende mit leeren Händen da, die Gastgeber erzielten die letzten drei Treffer und behielten beide Punkte in der Wentalhalle. Nach einer Viertelstunde schien die HG das Spiel, nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in den Griff zu bekommen und setzte sich vom 6:6 auf 6:9 erstmals ab. In den folgenden fünf starken Minuten gelang es sogar den Vorsprung auf 9:14 zu erhöhen, musste aber bis zur Pause noch den 14:16 Anschlusstreffer der Gastgeber hinnehmen. Doch auch im zweiten Abschnitt hatte die HG weiter die Nase vorne, die Gastgeber kamen zwar immer wieder ran, doch die HG konnte ebenso zuverlässig immer wieder wegziehen, nach fünfzig Minuten auf 26:30. Die kampfstarken Gastgeber gaben aber nicht auf, die HG traf nun nur noch selten und es kam dann wie es in einem solchen Spiel einfach kommen musste.

HG: Thomas Panterott; Holger Merz, Stefan Bader, Manuel Haas(1), Johannes Maußner(1), Pascal Märkle(4), Arend Kreher, Marcel Silbermann, Lars Graeve(9/6), Niclas Winkler(3), Paul Schneider(11/1), Holger Auer(2), Marco Scheffel, Sven Knappich(1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der zweiten Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der zweiten Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Vorbericht Sa 01.04.17 | Herren BK | HG – TSV Süßen


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Die Gäste wehren sich gegen den Abstieg

Noch immer ist die Abstiegsfrage in der Bezirksklasse der Männer ungeklärt, alles hängt davon ab wie viele Mannschaften aus der Landesliga (zwei Ligen höher) in den Bezirk Stauferland absteigen und da sind einige gefährdet, es sieht nach zwei Absteigern aus. Weiter kommt es darauf an, ob der Bezirksligazweite (eine Liga Höher) in den Relegationsspielen den Aufstieg in die Landesliga schafft. Gibt es zwei Absteiger aus der Landesliga und der Bezirksligazweite steigt nicht auf, müssen vier Mannschaften die Bezirksklasse nach unten verlassen. Da Frisch-Auf Göppingen 3 nach dem Rückzug bereits als Absteiger feststeht, müssen dann die Mannschaften auf den Plätzen elf, zehn und neun raus aus der Liga. Das ist für die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen nicht relevant, aber der TSV Süßen, der am Samstag um 19.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle der Gegner sein wird, interessiert sich sehr für diese Zahlenspiele, Der Aufsteiger zierte in dieser Saison lange das Tabellenende, stemmt sich aber nun gegen Saisonende mit aller Macht gegen den Abstieg, hat die letzten drei Spiele gewonnen und sich so auf den neunten Platz vorgearbeitet. Der Gast hat also gerade einen Lauf und könnte sich mit einem Sieg noch um einen Platz nach vorne schieben, deshalb werden die sie alles daran setzten auch in Wasseralfingen zu punkten. Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen wollen natürlich dagegen halten und die Punkte in der Talsporthalle behalten. Auch wenn einige Spieler nicht zur Verfügung stehen, wird man nahezu der Mannschaft auflaufen können, die im Hinspiel in Süßen einen klaren 20:28 Erfolg verbuchen konnte. Wenn man an die Leistung vergangenen Sonntag in Altenstadt anknüpfen kann, stehen die Chancen nicht so schlecht.

Vorbericht Sa 01.04.17 | Herren KLB | TV Steinheim 3 – HG 2


die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Am Samstag in Steinheim

Nach zuletzt drei Heimspielen in Folge müssen die Männer 2 am Samstag mal wieder auswärts antreten, um 16 Uhr spielen sie in der Wentalhalle beim TV Steinheim 3. Die Gastgeber erwiesen sich in dieser Saison als ziemlich heimstark, sechs ihrer acht Punkte haben sie in der Wentalhalle geholt, lediglich zwei Unentschieden stehen auswärts zu Buche. Eines dieser Unentschieden stammt aus dem Hinspiel bei der HG das hart umkämpft 25:25 endete. Auch wenn die HG unter der Regie von Holger Auer aus den letzten drei Heimspielen vier Punkte holen konnte und erst am vergangenen Sonntag ihren Heimnimbus verlor, so war man in dieser Saison auswärts nur Punktelieferant. Alle fünf Auswärtsspiele musste man verloren geben, aber auch das kann sich ja am Samstag ändern. Bei einem Sieg würde man die Gastgeber in der Tabelle definitiv hinter sich lassen und würde nicht in Gefahr laufen, die rote Laterne tragen zu müssen.