Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.11.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Sieg gegen Herbrechtingen/Bolheim 2

Einen verdienten 25:20 Erfolg konnten die Handballer der HG Aalen/Wasseralfingen am Dienstag in der Karl-Weiland-Halle gegen die Zweite Mannschaft des Württembergligisten SG Herbrechtingen-Bolheim feiern. Die Gäste stehen zwar mit nur drei Pluspunkten auf dem neunten Tabellenplatz, davon war aber während des Spielverlaufes wenig zu sehen. Eine aggressive Abwehr, bewegliche, zweikampfstarke Angreifer bereiteten der HG immer wieder Schwierigkeiten auch wenn man letztendlich alles im Griff hatte. Vier der ersten fünf HG Treffer gingen auf das Konto von Linksaußen Julian Brender, wobei das 2:1 erst nach knapp neun Minuten fiel. Das zeigt schon, dass Abwehrarbeit angesagt war in diesem Duell, das bis zur zwanzigsten Minute beim Spielstand von 8:7 immer eng blieb. Dann zogen die HG-Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier den grünen Karton und ihre Jungs legten anschließend mit drei Treffern in Folge, die Grundlage für den 14:11 Halbzeitstand. In den ersten zwölf Minuten der zweiten Hälfte pendelte dann der Vorsprung zwischen drei und vier Toren, ehe die Gäste auf 19:17 verkürzen konnte und die HG nach diesem Treffer auch in Unterzahl geriet. Eine kritische Phase, die „Heimkehrer“ Jonas Kurz mit einem Unterzahltreffer zum 20:17 beruhigte, dem Mario Bleier, mit einem sicheren Siebenmeter, wiederum Jonas Kurz und Jakob Erath weitere folgen ließen zur klaren 23:17 Führung. Gut fünf Minuten waren da noch zu spielen und die HG hatte das Spiel, gegen gewiss nicht schlechte Gäste, für sich entschieden. Am Samstag geht es nun zum Tabellenführer TS Göppingen.

HG: Matthias Deiss, Joshua Roth; Jakob Erath(2), Marcel Rummel(1), Jonas Kurz(5), Dominik Rausch, Florian Kraft(1), Hajo Bürgermeister(1), Manuel Körber(1), Mari Bleier(6/5), Jonas Kraft(1), Manuel Haas, Florian Schröder(3), Julian Brender(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Herren 1 der HG

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.11.16 | Damen


Punkteteilung gegen den Dritten

Auswechselbank der Damen

Mit einem 19:19 Unentschieden gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim verabschiedeten sich die Damen am Dienstag in ihre 4-wöchige Spielpause. Zunächst war aber der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschienen, so erklärte sich ein Schiedsrichter der HG dazu bereit, das Spiel zu leiten – wohlgemerkt mit dem Einverständnis der Gäste! Doch bereits von der ersten – berechtigten – Zeitstrafe in der ersten Minute an wurde jede Entscheidung des Schiedsrichters kommentiert und zum Thema gemacht. Dabei startete die Gästemannschaft deutlich besser in die Partie und konterte Eberhardts Führungstreffer mit 4 Treffern in Serie. Ballverluste und schwache Abschlüsse der HG bestraften sie dabei konsequent. Einen weiteren Gegenstoß konnte Pia Birzele dann entschärfen und läutete so auch die Aufholjagd ein, Herderich per Doppelschlag und Heberling stellten den Anschluss wieder her und kurz darauf konnte die HG durch Miltner sogar in Führung gehen. Herbrechtingen aber hielt dagegen und nutzte die Abstimmungsfehler in der HG-Defensive, traf 3 Mal in Folge ehe Jule Miltner in Überzahl der 8:9 Pausenstand gelang.

Trainergespann der Damen der HG Aalen/Wasseralfingen freundliche Helfer an der Uhr

Auch den Start in die zweite Halbzeit hatten sich Jonas Kraft und Patrick Pfründer auf der HG Bank anders vorgestellt, 2 Treffer musste man hinnehmen, ehe Ilg nach fast 5 Minuten der erste Treffer gelang. Unvorbereitete Abschlüsse und erneut einige technische Fehler trieben die HG-Coaches kurz darauf auch zur frühen Auszeit. Diese zeigte auch Wirkung, Heberling und Herderich per 7m brachten die HG-Mädels wieder heran. Der Abwehrverbund stand in dieser Phase ganz hervorragend und hielt die flinken Gästeangreiferinnen aus der Gefahrenzone und im Angriff arbeitete man sich durch Ilg und Kausch immer wieder Strafwürfe heraus, die Herderich sicher verwandelte, so auch zur 14:13 Führung nach 48 Minuten. Als dann kurz nacheinander aber Lutz und Miltner zurecht auf der Strafbank Platz nahmen, nutzten das die Gäste, um ihrerseits wieder mit 15:17 in Führung zu gehen. Es drohte ein ähnlich unglückliches Ende wie gegen Heiningen und Bettringen, als man jeweils in den Schlussminuten das Spiel verlor. Kausch und Lutz nutzten aber die Unordnung in der Gästeabwehr zum Ausgleich. Weiterhin legten aber die Gäste vor und erzielten 2 Minuten vor dem Ende das 18:19, die HG Coaches nahmen ihre letzte Auszeit. Der angesagte Spielzug resultierte in einem weiteren Strafwurf, der sicher verwandelt wurde. Den letzten Angriffsversuch der Gäste überstand man dann glücklich ohne Gegentreffer und so blieb es bei einer Punkteteilung in einem Spiel, bei dem beide Mannschaften keine gute Leistung zeigten. Die Enttäuschung der Herbrechtinger Mannschaft entlud sich kurz nach Spielende in einem ebenso unnötigen wie auch unsportlichen, digitalen Nachtreten gegen den Schiedsrichter. Mittlerweile wurde der Beitrag wieder gelöscht. Die HG-Mädels haben nun erst einmal eine längere Pause vor sich, weiter geht es erst am 4.12. bei der FSG Donzdorf-Geislingen 2. Bis dahin bleibt also genug Zeit, an den eigenen Schwächen zu arbeiten.
HG: Pia Birzele; Franziska Auer, Jana Dabitsch, Ilg (1), Herderich (8/6), Miltner (2), Paulus (n.e.), Kummer (1), Kausch (2), Heberling (2), Lutz (1), Eberhardt (1), Lenz, Vandrey (1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Damen der HG

Vorbericht Di 01.11.16 | Herren BK | HG – SG Herbrechtingen-Bolheim 2


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Am Dienstag gegen Herbrechtingen/Bolheim

Am Dienstag um 17 Uhr trifft die Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen in der Aalener Karl-Weiland-Halle auf die zweite Mannschaft von Württembergligist SG Herbrechtingen-Bolheim. Die Gäste sind mit einem starken Spiel in die Saison gestartet und haben da Aufsteiger Süßen klar geschlagen, dann gab es eine kleine Durststrecke mit drei Niederlagen, ehe sie mit einem Unentschieden bei Bezirksligaabsteiger Gmünd aufhorchen ließen. Danach folgte dann aber wieder auch eine deutliche Niederlage zu Hause gegen Aufsteiger Steinheim. Allerdings treten die Gäste auch immer wieder in unterschiedlichen Besetzungen an, so dass eine echte Einschätzung auch richtig schwierig ist. Die Handballgemeinschaft will ja eher auf sich selber schauen, die Niederlage in Bargau aus den Köpfen bekommen und wieder auf die Erfolgsspur einbiegen. Dazu bedarf es auf jeden Fall einer konzentrierteren Abwehrleistung als zuletzt unter der Woche, da wird man den Hebel ansetzen und es auch besser machen. Die Mannschaften in der Liga sind eng beieinander, deshalb will die HG nicht schon zu Saisonbeginn an Boden verlieren.

Vorbericht Di 01.11.16 | Damen BL | HG – SG Herbrechtingen-Bolheim


Zuhause gegen Herbrechtingen

Am kommenden Dienstag (Allerheiligen) bestreiten unsere Damen um 15.15 Uhr in der Karl-Weiland Halle ihr nächstes Heimspiel. Gegner wird dann die ambitionierte Mannschaft aus Herbrechtingen-Bolheim sein. Der Vorjahresvierte hat vor der Saison den Trainer gewechselt und den Angriff auf die Spitzengruppe ausgerufen. Tatsächlich stehen die Herbrechtingerinnen nach 3 Siegen aus 4 Spielen momentan auf dem dritten Tabellenplatz, lediglich bei der HSG Winzingen-Wißgoldingen kamen sie unter die Räder. Letzte Woche konnten die Gäste die HSG Oberkochen/Königsbronn bezwingen, während die HG Damen stark ersatzgeschwächt beim TV Jahn Göppingen unterlagen. Die Mannschaft um Jonas Kraft, Patrick Pfründer und Manuel Körber sind mäßig in die Saison gestartet, einer ärgerlichen Niederlage gegen Heiningen folgte der einzige Sieg gegen den TV Bargau, ehe man sich trotz starker Leistung dem Spitzenreiter Bettringen denkbar knapp geschlagen geben musste. In diesem Spiel haben unsere Ladies gezeigt, zu was sie in Bestbesetzung in der Lage sind. Im Vergleich zur letzten Woche kehren Jana Dabitsch, Nicky Herderich, Theresa Kummer und Franzi Auer auf jeden Fall in den Kader zurück. Bei Jana Zirpins, Lorena Lenz und Mara Kausch stehen noch Fragezeichen. Sollte in dieser Besetzung dieselbe Einsatzbereitschaft wie in den letzten Partien da sein, ist ein Heimsieg sicher im Bereich des Möglichen, so wie im letzten Jahr, als man die Herbrechtinger mit einer starken Leistung bezwingen konnte. Über lautstarke Unterstützung würde die Mannschaft sich sehr freuen.

HG: Birzele; Auer, Dabitsch, Ilg, Herderich, Zirpins (?), Kummer, Miltner, Paulus, Kausch (?), Heberling, Lutz, Eberhardt, Lenz (?), Vandrey