Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 02.03.13 | Herren 1


Auszeit der 1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Ganz bittere Niederlage im Topspiel

Das war ganz bitter. 57 Minuten hatte die ersatzgeschwächte HG Aalen/Wasseralfingen im Bezirksklassenspitzenspiel am Samstag beim TV Altenstadt 2 die Führung inne und musste den Spitzenreiter in den letzten drei Minuten doch noch vorbei ziehen lassen und standen am Ende bei der 33:32 Niederlage mit leeren Händen da. Ohne die vier verletzten Manuel Körber, Thomas Panterott, Patrick Pfründer und Marcel Rummel war die HG angereist, Routinier Hajo Bürgermeister biss auf die Zähne und stellte sich trotz Leistenproblemen zur Verfügung, kam aber nur in der Abwehr zum Einsatz und auch der einzig verbliebene Kreisläufer Christian Liebert war gesundheitlich stark angeschlagen. Doch es sprach für den breiten Kader den die HG inzwischen zur Verfügung hat, dass man auch in dieser Aufstellung das Spiel weitest gehend bestimmte. Nach kurzem Abtasten ging die HG beim 2:4 erstmals mit zwei Toren in Front, wobei in dieser Anfangsphase vor allem Youngster Jonas Kurz mit schönen eins gegen eins Situationen einnetzte. Beim 4:7 waren es dann drei Tore, welche die Gastgeber aber beim 7:7 wieder egalisiert hatten. Die an diesem Tag sehr wackelige HG-Abwehr hatte in dieser Phase enorme Mühe die Anspiele an den Kreis zu verhindern und mit ein paar Umstellungen von HG-Coach Roland Kraft wurde es ein wenig besser. Holger Auer hatte dann eine ganz starke Phase, seine Mitspieler brachten ihn immer wieder in Wurfposition und dank seiner starken Trefferquote konnte sich die HG wieder auf 10:13 absetzen. Ein von Markus Goldbach gehaltener Siebenmeter unterstützte dann die 13:18 Halbzeitführung der Handballgemeinschaft. Es war klar, bei einem Sieg würde die HG selbst die Tabellenführung übernehmen und die Gastgeber würden natürlich alles tun m dies zu verhindern. Sie setzten auch die ersten beiden Treffer im zweiten Durchgang und agierten nun vor allem auf Holger Auer wesentlich offensiver, aber die HG hatte sich schnell gefangen und Nico Fuchs und Christian Liebert hielten die Oberligareserve der Altenstädter auf Distanz.

Motivation ?

Der Vorsprung pendelte sich nun auf drei Treffer ein, auch weil Kevin Kraft nun kaum zu stoppen war. Immer wieder setzte er sich durch und auch eine kurze Deckung konnte ihn nicht aufhalten. Beim 24:28 waren es sogar noch vier Tore, doch langsam schienen das Zielwasser, oder auch die Kräfte zu schwinden. Altenstadt kämpfte verbissen weiter und die Abwehrprobleme der HG wurden nicht geringer. Immer wieder kamen die Gastgeber aus der Nahdistanz zum Wurf und der Vorsprung schmolz dahin. Beim 27:29 vergab die HG einen Siebenmeter, während der Strafwurf von Altenstadt von der Hand von Matze Deiss an den Innenpfosten und dann ins Tor kullerte. Bis zum 29:31 hielt man die Gastgeber auf Distanz, dann folgten drei Fehlwürfe auf Seiten der HG und beim 31:31 fiel der Ausgleich. Drei Minuten vor Spielende erzielte Altenstadt erstmals wieder die Führung zum 32:31, welche die HG nochmal ausgleichen konnte. Altenstadt traf im Gegenzug wieder und kassierte im Anschluss eine Zweiminutenstrafe. Aber trotz Überzahl scheiterte die HG mit dem letzten Wurf und die verbleibenden Sekunden spielte Altenstadt routiniert herunter. Am Ende eine ganz bittere Niederlage für die Handballgemeinschaft die sich aber trotz großer personeller Probleme hervorragend geschlagen hat.

HG: Markus Goldbach, Matthias Deiss; Jakob Erath, Florian Kraft, Florian Egetemeyr(1/1) Holger Auer(9), Nico Fuchs(3), Dominik Rausch, Bogdan Marin, Kevin Kraft(11), Jonas Kurz(6), Hajo Bürgermeister, Christian Liebert(2), Julian Brender

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 1. Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 03.03.13 | Herren 2


die 2. Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Klarer Sieg in Heidenheim

Das war wichtig. Mit einem klaren 26:35 Auswärtssieg beim Heidenheimer SB 2 hat die zweite Mannschaft im Augenblick die rote Laterne der Kreisliga Staffel 2 an die Gastgeber abgegeben. Aber nur deshalb, weil der HSB schon zwei Spiele mehr absolviert hat und eben vier Minuspunkte mehr aufweist. Den direkten Vergleich hat man auf Grund der hohen Hinspiel Niederlage (18:31) verloren. Aber es war ein klares Lebenszeichen im Abstiegskampf und nun hat man es wieder selbst in der Hand bei noch drei ausstehenden Spielen, den vermutlich rettenden achten Platz zu erreichen. Aber es war zunächst ein enges Spiel, bei dem die Gastgeber erst mal mit 6:3 vorne lagen, ehe die HG das Spiel langsam an sich ziehen konnte. Zunächst gelang der Ausgleich, dann lag man kurz vor der Pause mit 14:18 vorn ehe den Gastgebern noch vor dem Pausenpfiff der Anschlusstreffer gelang.

die 2. Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Aber der Start in die zweite Hälfte gehörte dann wieder der Mannschaft von Archie Kreher, die trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Steffen Fischer, auf 19:29 wegziehen konnten. Natürlich hatte man das Spiel nun im Griff und auch wenn die Gastgeber beim 24:31 nochmal ein wenig näher kamen, gefährden konnten sie den klaren HG-Sieg nicht mehr. Es war ein guter Schritt Richtung Klassenerhalt, aber aus den restlichen Spielen gegen Brenz(H), Heubach(A), vor allem Dettingen (H), HSG Oberkochen/Königsbronn(H) und Schnaitheim(A) müssen noch mindestens vier Punkte her, um auf der sicheren Seite zu sein, am besten sechs oder mehr.

HG: Björn Billepp, Friede Stengel; Holger Merz(1), Stefan Bader(3), Kevin Kraft(11), Lukas Lehnert(1), Stefan Löffler(3), Dennis Bombera(1), Bogdan Marin(8/2), Steffen Fischer, Jonas Kurz(1), Sven Fürst(6/1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte Herren 2

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 03.03.13 | Herren 3


die 3. Mannschaft der Herren von der HG Aalen/Wasseralfingen

Wie im Hinspiel

Wie schon im Hinspiel vor einer Woche, ist es der dritten Mannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen nicht gelungen gegen den TV Steinheim 3 einen Halbzeitvorsprung über die Zeit zu bringen. Denn beim Wechsel hatten die Jungs von Roland Kraft noch mit 14:17 in Front gelegen, am Ende musste man in der Wentalhalle eine klare 34:30 Niederlage akzeptieren. Die erste Hälfte war dabei sehr wechselhaft, eine 3:6 Führung der HG konterten die Gastgeber zunächst zum 10:7 und dann zum 12:9. Dann kam die HG wieder besser ins Spiel, wobei vor allem Sven Knappich aus dem Rückraum traf und zur Pause führte die HG ihrerseits dann wieder mit 14:17.

die 3. Mannschaft der Herren von der HG Aalen/Wasseralfingen

Nach dem Wechsel wollte man da anknüpfen, wo man vor der Pause aufgehört hatte, und zunächst sollte das auch gelingen. Sven hatte sein Visier immer noch ordentlich eingestellt und beim 22:25 lag die HG noch vorn. Doch dann reihte sich bei der Handballgemeinschaft ein haarsträubender technischer Fehler an den anderen und die Gastgeber übernahmen das Kommando. Mit einem 6:1 Lauf hatten sie das Spiel gedreht und der Coach sah sich an das Spiel der Ersten vom Vortag erinnert. Der HG wollte nichts mehr gelingen und die Steinheimer hatten im Grunde genommen zuletzt leichtes Spiel.

HG: Friedmann Stengel, Julian Bauer; Florian Schröder(2), Christian Schlipf(4), Lukas Lehnert(3), Pascal Märkle(1), Sebastian Bauer, Bogdan Marin(4/1), Florian Kraft(1), Sven Knappich(9), Julian Brender(4), Dennis Mattburger, Roland Kraft(2)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 3. Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 02.03.13 | wC


die weibliche C-Jugend: Meister 2012/2013 in der Bezirksliga

Klarer Sieg in Heiningen

Die Meisterschaft ist ja schon seit dem letzten Spieltag unter Dach und Fach und dennoch haben die C-Jugend-Mädels noch ein Ziel vor Augen. Sie wollen die Saison mit einer weißen Weste beenden und am Samstag konnte auch der TSV Heiningen 2 die Mädels von Adi Bleier nicht von ihrem Ziel abbringen. Mit 18:27 meisterten sie die Auswärtshürde in der Voralbhalle recht souverän und haben nun zwei Spieltage vor Saisonende 24:0 Punkte auf dem Konto. Bis zum 2:2 hielten die Gastgeber mit, aber dann zeigte der Meister mit einem 6:0 Lauf, dass man nicht gewillt war Gastgeschenke zu verteilen. Zur Halbzeit war der Vorsprung dann bei 7:14 und auch im zweiten Abschnitt konnten die Gastgeber die HG nicht gefährden. Als die Mädels um Kathrin Bleier und Jana Sauter von 14:21 auf 14:25 erhöhten war das Spiel in trockenen Tüchern und auch wenn es am Ende noch Ergebniskosmetik gab, am deutlichen Sieg gab es nichts zu rütteln.

HG: Simge Aziret; Kathrin Bleier(10/1), Franziska Sturm, Anette Landgraf, Paula Baur, Johanna Haas(1), Jana Huber(2), Jana Sauter(13), Jana Zirpins, Maria Lahres, Henriette Wiese(1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand der weiblichen C-Jugend

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 02.03.13 | wD


die weibliche D-Jugend mit Trainern der HG Aalen/Wasseralfingen

Souveräner Auswärtssieg der HG-Mädels,

mit einem deutlichen 25:8 gelang der weiblichen D-Jugend der erwartete Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht Lauterstein-Winzingen, obwohl das HG-Team einige Ausfälle kompensieren musste – insbesondere fehlte Topp-Torschützin Simone Bieg.

Von Beginn waren die HG-Mädels hellwach und hatten das Spiel voll im Griff – über einen schnellen und beruhigenden 4:0 Zwischenstand konnte die Führung bis zur Halbzeit auf 12:1 ausgebaut werden. Auch in der 2. Halbzeit war die HG den Gastgeberinnen deutlich überlegen und am Spielende stand ein klarer Auswärtssieg zu Buche. Erfreulich waren dabei die teilweise gelungenen Kombinationen über den Kreis und die Außenpositionen. Insgesamt konnten sich gleich 7 Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen, wobei Alissa Winter mit sieben blitzsauberen Treffern von Rechtsaußen die erfolgreichste HG-Werferin war.

HG: Simge Aziret, Leonie Bleier (1), Tjara Schmidt, Mia Schwager, Tina Rieger (6), Jule Necker, Carla Bärreiter (4), Katja Ahrend (1), Dina Yehdego (1), Paula Mayer (5), Alissa Winter (7)

Spielergebnisse HVWBlogberichte weibliche D-Jugend

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 02.03.13 | Männer BK | TV Altenstadt 2 – HG


Aufwärmen zum Topspiel der 1.Männermannschaft der HG aalen/Wasseralfingen

Das Topspiel

Das Topspiel der Männer Bezirksklasse wird am Samstag um 18.15 Uhr in der Geislinger Michelberghalle angepfiffen. Dann trifft Tabellenführer TV Altenstadt 2 (28:6 Punkte) auf den unmittelbaren Verfolger, die HG Aalen/Wasseralfingen (27:7 Punkte). Aller Voraussicht nach steigen zwei Mannschaften aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga auf und der Sieger des Spitzenspiels am Samstag hat natürlich die beste Ausgangsposition um zu diesen beiden Mannschaften zu gehören. Im Hinspiel erwischte die Handballgemeinschaft einen echten Sahne Tag und konnte die Reserve des Württembergligisten klar mit 37:30 schlagen. Das und die Tatsache, dass Altenstadt am vergangenen Wochenende in Eislingen verloren hat, werden aber die Gastgeber zusätzlich motivieren und sie werden wohl beide Scharten ausmerzen wollen. Am Samstag treffen die beiden Offensivstärksten Teams der Liga aufeinander, es sind die einzigen beiden Mannschaften die bereits weit über 500 mal im gegnerischen Kasten eingenetzt haben und im Schnitt über einunddreißig Treffer pro Partie erzielen. Wer so nach vorne orientiert ist, ist hinten naturgemäß ein wenig anfälliger und so zählen auch beide Teams nicht zu den Abwehrstärksten der Liga. Da wiegt es für HG-Trainer Roland Kraft doppelt schwer, dass seine zwei Abwehrspezialisten Manuel Körber und Hajo Bürgermeister angeschlagen sind und ihr Einsatz auf der Kippe steht. Sicher fehlen werden dem Coach die Verletzten Patrick Pfründer, Marcel Rummel und Thomas Panterott, dafür wird der zuletzt beruflich verhinderte Nico Fuchs wieder in den Kader zurückkehren. Auch ohne die verletzten Spieler hat die Handballgemeinschaft im letzten Heimspiel überzeugen können und mit 44:27 einen Kantersieg eingefahren. Darauf kann man aufbauen, auch wenn jedem bewusst sein muss, dass am Samstag ein deutlich spielstärkerer und auch konditionsstärkerer Gegner antreten wird.

Vorbericht So 03.03.13 | mB BK | HG 1 – TSV Dettingen


die männliche B1 der HG aalen/Wasseralfingen

Dettingen sollte man schlagen

Das Ziel Meisterschaft haben die Spieler der B1 weiterhin in den Augen und so muss der Pflichttermin am Sonntag um 10.30 Uhr gegen den TSV Dettingen auch nicht mehr sein als eine Pflichtaufgabe. Schon im Hinspiel wurde in Dettingen klar mit 16:27 gewonnen und überhaupt haben die Gäste in dieser Saison noch nix Zählbares zustande gebracht. Mit 0:22 Punkten stehen sie auf dem letzten Platz, während die HG mit 21:1 Punkten dem Tabellenführer Altenstadt (22:2) auf den Fersen ist. Im letzten Spiel treffen die Jungs von Kalli Vandrey, Kevin Kraft, Patrick Pfründer und Christan Liebert noch auf den Tabellenführer und bis dahin will man sich einfach keinen Ausrutscher leisten.

Vorbericht Sa 02.03.13 | wC BL | TSV Heiningen 2 – HG


die weibliche C-Jugend der HG beim TSV Heiningen 2

Die Kür beginnt in Heiningen

Am letzten Wochenende haben die C-Jugend-Mädels mit einem Kantersieg den berühmten Sack zu gemacht und sich bereits vier Spieltage vor Saisonende den Meistertitel in der Bezirksliga gesichert. Für die restlichen Spiele beginnt nun die Meisterkür, aber natürlich wollen die Mädels von Adi Bleier ihre blütenweise Weste behalten. Elf Spiele – elf Siege heißt die bisherige Saisonbilanz und die will man auch am Samstag um 16.20 Uhr in der Voralbhalle beim TSV Heiningen 2 weiter ausbauen. Im Hinspiel dominierten die HG-Mädels klar mit 33:15 und auch wenn Heiningen die letzten beiden Heimspiele gewonnen hat, geht die Handballgemeinschaft als klarer Favorit ins Spiel.

Vorbericht Sa 03.02.13 | wD BL | JSG Lauterstein/Winzingen – HG


weicbliche D-Jungend, HG, Favorit, Kreuzberghalle, Nenningen

Zur Kür nach Nenningen

Krasser Gegensatz am Samstag um 10.45 Uhr in der Nenninger Kreuzberghalle. Auf der einen Seite die Gastgeber, die weibliche D-Jugend der JSG Lauterstein/Winzingen die mit 0:24 Punkten das Ende der Bezirksligatabelle ziert, auf der anderen Seite der Meister, die HG Aalen/Wasseralfingen, die sich mit 12 Siegen in 12 Spielen schon vorzeitig den Titel in der Bezirksliga gesichert hat. Es erübrigt sich also die Frage nach dem Favoriten, wenn die Mädels von Lothar Bieg, Rene Bärreiter und Sarah Vandrey zur Meisterkür antreten. Schon im Hinspiel hatte die JSG beim 23:4 nicht den Hauch einer Chance und auch diesmal wird wohl für alle Spielerinnen genügend Spielzeit bereit gehalten.