Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 03.12.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

HG holt Punkt beim Spitzenreiter

Die Männer 1 der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen holten sich am vergangenen Samstag zu ungewöhnlicher Anspielzeit (14. 30 Uhr) einen mehr als verdienten Punkt beim aktuellen Spitzenreiter der Bezirksklasse dem TSV Bartenbach 2. Trotz der Uhrzeit erwischte die HG den deutlichen Besseren Start lag durch Tore von Julian Brender, Jonas und Florian Kraft schnell mit 1:4 vorne. Die Abwehr vor Björn Billepp stand gut und stellte den schnellen Angriff der Gastgeber doch vor deutliche Probleme. Aber der Aufsteiger zeigte dann schon warum er an der Tabellenspitze steht und machte ziemlich Druck auf allen Positionen. Aber die HG hielt dagegen, erspielte sich immer wieder Lücken und hielt die Führung, auch wenn es knapper wurde. Beim 8:9 zogen Roland Kraft und Gerhard Bleier die grüne Karte um ihren Jungs einen neuen Push zu geben. Die nächsten Treffer gingen dann auf das Konto der Gebrüder Kurz, die in dieser Saison von Bartenbach zurück zur HG gefunden haben und bis zur Pause wurde der Vorsprung wieder auf 10:14 ausgebaut. Katastrophal dann der Start in die zweite Halbzeit, innerhalb von acht Minuten verspielte man den Vorsprung , mehr noch man musste fünf Treffer in Folge schlucken ohne selbst zu treffen allerdings hatte man in dieser Phase auch Pech mit vier Lattentreffern. Den Rückstand konnte die HG zunächst wieder drehen, das 15:16 war allerdings die letzte offensive Aktion von Julian Brender, der kurz danach die rote Karte sah, nach einem Foul im Gegenstoß. Die Gastgeber nutzten nun wieder ihrerseits die kurzen Abstimmschwierigkeiten der HG und gingen mit drei Treffern in Folge ihrerseits wieder mit 18:16 in Führung. Es spricht aber für die Moral der HG die sich auch davon nicht unterkriegen ließ, sie kam zurück, Manuel Körber und Florian Kraft glichen aus und läuteten die spannende Schlussphase ein. Jonas Kraft glich Nervenstark die zweimalige Führung der Gastgeber aus, den letzten Angriff des Spitzenreiters konnte die HG abwehren und es waren noch fünf Sekunden auf der Uhr als die HG sofort die Auszeit nahm. Vom Abwurf musste nun der Ball in die gegnerische Hälfte, der Pass kam zu Marcel Rummel, der aus dem Nullwinkel werfen musste und den Ball um Millimeter am langen Pfosten vorbeilegte. Am Ende ein Unentschieden mit dem beide Seiten leben konnten und moralisch für die HG sicher ein Schub vor dem schweren Derby gegen die SG2H am Samstag.

HG: Björn Billepp; Jakob Erath(2), Marcel Rummel(1), Jonas Kurz(3), Hannes Kurz(2), Florian Kraft(3), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(1), Mario Bleier, Jonas Kraft(6/4), Florian Schröder, Daniel Albrecht, Julian Brender (4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der ersten Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Vorbericht Sa 03.12.16 | Herren BK | TSV Bartenbach 2 – HG


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

HG reist zum Spitzenreiter

Eine ganz schwere Aufgabe steht den Männern der HG Aalen/Wasseralfingen bevor, wenn sie am Samstag zu ungewöhnlicher Zeit, um 14.30 Uhr beim aktuellen Spitzenreiter der Bezirksklasse dem TSV Bartenbach 2 in der Göppinger Parkhaushalle antreten muss. Die Gastgeber sind das Team der Stunde in der Liga, der Aufsteiger hat die letzten sechs Spiele zumeist klar gewonnen und grüßt mit 16:4 vom Platz an der Sonne. Zwei Niederlagen haben die Gastgeber aber doch auch einstecken müssen, eine empfindliche gleich zum Saisonauftakt zuhause gegen Bezirksligaabsteiger Bargau und eine im Derby gegen die TS Göppingen. Gegen diese beiden Teams musste auch die HG Niederlagen einstecken und überhaupt steht die HG mit sechs Minuspunkten nur unwesentlich schlechter das als die Bartenbacher. Allerdings muss es der HG gelingen den Kampfgeist und den Spirit, den sie in den vergangenen beiden Heimspielen auf die Platte gebracht hat auch mal in einem Auswärtsspiel in die Waagschale zu werfen. Berufsbedingt konnten in dieser Woche nicht alle Spieler an den Trainingseinheiten teilnehmen, doch alle sind fit und die Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier stehen wieder mal vor der schweren Wahl die richtigen Spieler auszuwählen.