Archiv

Posts Tagged ‘04.02.18’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 4.2.18 | Damen


Chance verschenkt

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben das Kellerduell gegen den Aufsteiger FSG Giengen-Brenz mit 21:23 verloren und haben die Chance verpasst, sich ein wenig vom Tabellenende abzusetzen. Vor allem die im Vergleich zur Vorwoche deutlich gestiegene Anzahl an technischen Fehlern verhinderte den zweiten Sieg in Folge. Die Partie begann sehr ausgeglichen, nach Herderichs 4:4 konnten sich dann die Gäste erstmals mit 2 Toren absetzen und HG Coach Stavreski legte den grünen Karton. In der Folge offenbarte beide Mannschaften eklatante Schwächen sowohl im Abschluss als auch im Tempospiel, so gingen einige Bälle verloren und dennoch konnten die HG-Damen durch Treffer von Kuhar und Mitanoska das Spiel drehen und sich 5 Minuten vor der Pause sogar auf 13:10 absetzen. Leider konnte der Vorsprung nicht gehalten werden und der Aufsteiger verkürzte bis zur Pause auf 13:12. Direkt nach der Pause konnte Giengens beste Schützin Ina Heißwolf ausgleichen, doch Hezler und Eberhardt konterten über die Außenbahnen. Eine Zeitstrafe gegen Märkle sollte dann einen Bruch ins Spiel der Handballgemeinschaft bringen. Mair und Heißwolf, die über die komplette Spielzeit viel zu einfache Tore erzielen konnten, brachten die FSG mit 15:17 in Front. Eine erneute Auszeit brachte dem Spiel erneut eine Wende und die dynamischen Kuhar und Bieg besorgten den 19:19 Ausgleich 10 Minuten vor dem Ende. Nun wurde es auch etwas hektisch, der Unparteiische, mit dessen Linie sich beide Mannschaften über das komplette Spiel hinweg schwer taten, stellte in 2 Minuten Kuhar, Herderich, sowie eine Gästespielerin vom Feld. Ein Tor sollte allerdings keiner Mannschaft gelingen. Märkle in ihrem vorerst letzten Spiel im Trikot der Handballgemeinschaft erzielte dann das 20:20. Die Gäste legten vor und Zirpins konnte 3 Minuten vor dem Ende noch einmal ausgleichen. Danach machten aber wieder einmal unerzwungene Fehler die Angriffsbemühungen der HG zunichte, während bei den Gästen Mair und Heißwolf trafen und so die Heimniederlage besiegelten.

HG: Hampl; Kuhar (3), Ilg, Herderich (4), Zirpins (2), Bieg (6), Mitanoska (3), Eberhardt (1), Hezler (1), Märkle (1)

Advertisements

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 4.2.18 | mB


Den Sieg verschenkt

Lange Zeit sah es für die männliche B-Jugend nach dem vierten Sieg in Folge aus, am Ende wurde das Team von Jonas Kraft aber einmal mehr für mangelnde Cleverness bestraft. Gegen die TSG Schnaitheim 2 verlor man in buchstäblich letzter Sekunde mit 23:24. Nach dem schnellen 2:0 kamen die Gäste besser ins Spiel, nutzten Abstimmungsschwierigkeiten in der HG Deckung zum 2:3. Jonas Kraft nahm daraufhin eine Auszeit und Luca mit einem Dreierpack und Adrien legten ein 7:4 los. Bis zur Halbzeit konnten dann Patrick und Luis die Führung verteidigen. In den ersten Minuten nach der Pause schien das Spiel dann in die gewünschte Richtung zu gehen, Nils, Adrien und Luis bauten die Führung auf 14:9 aus und nach Adriens siebtem Treffer zum 19:15 10 Minuten vor dem Ende legte der Gästecoach den grünen Karton. In der Folge nahmen die Gäste unseren Halblinken in kurze Deckung und da sollte sich das Fehlen der Rückraumspieler Philipp und Linus dann doch bemerkbar machen. Denn die verbliebenen 5 Spieler konnten den sich bietenden Raum nur bedingt nutzen, übersahen zu häufig die von den Kreisläufern Valentin und Alex geschaffenen Räume. In der Abwehr kam man nun auf der rechten Seite immer wieder einen Schritt zu spät und Schnaitheim machte aus einem 21:17 ein 21:21. 2 Minuten vor dem Ende ging der Gast dann zum ersten Mal seit dem 2:3 in Führung. Luis konnte per Siebenmeter ausgleichen und dank einer tollen Parade von Janek bot sich in den letzten 17 Sekunden die Chance, den Siegtreffer zu erzielen. Der in der Auszeit angesagte Spielzug hätte auch funktioniert, nur leider kam der finale Pass nicht an und zu allem Überfluss konnten die Gäste innerhalb von nur 4 Sekunden tatsächlich noch ihrerseits den Siegtreffer erzielen. Nach der Qualirunde gegen Brenz und der Niederlage beim Tabellenführer FA Göppingen ist das nun das dritte Spiel in dieser Saison, das die B-Jugend in den letzten Sekunden verliert. Das ist sehr bitter, aber daraus werden alle Jungs lernen und in 3 Wochen gibt es zumindest die Chance auf Revanche gegen FAG.

HG: Janek Sauermann, Mathis Irmler; Nils Hägele (2/1), Alex Wacker, Tobi Bieg, Patrick Flögel (1), Levent Bingöl, Valentin Simon (1/1), Leo Domhan (1), Adrien Heraudeau (7), Luca von der Ahe (3), Luis Schneider (8/3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 4.2.18 | wB


Sieg im Heimspiel

Gerade mal sechs B-Jugend-Mädels standen den Coaches Matthias Winter und Adi Bleier am Sonntag im Spiel gegen die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch zu Verfügung, deshalb halfen gleich vier C-Jugendliche aus um dieses Spiel bestreiten zu können. Den besseren Start erwischten die Gäste, die mit 1:3 in Führung gingen, da aber von den insgesamt in den ersten elf Minuten, sechs gegebenen Siebenmetern nur einer verwandelt wurde, blieb die Partie knapp an Toren. Die HG war vor allem in der Abwehr sehr präsent gestatte den Gästen fast eine Viertelstunde keinen Treffer, und drehte das Spiel in dieser Zeit zum 6:3. In die Pause konnte man dann allerdings nur noch ein 7:6 retten, baute den Vorsprung aber nach dem Wechsel schnell wieder auf 10:7 aus. Nun pendelte der Vorsprung immer zwischen zwei und drei Toren und die HG hatte das Spiel ziemlich im Griff. Selbst nach einem üblen Foul der Gäste, das zu Recht mit der roten Karte bestraft wurde, ließen die Mädel nicht nach, feierten ihren dritten Saisonsieg und zogen in der Tabelle an den Gästen vorbei.

HG; Tjara Schmidt, Melissa Pupo; Laura Borst, Pauline Mohr, Leonie Bleier(7/2), Mia Schwager(3), Lena Stock(5/3), Emma Kurz(2), Djamaa Wenig, Annika Freihart

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 4.2.18 | wC


Wieder zurück in der Erfolgsspur

Beim hochverdienten 27:17 Heimerfolg gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf zeigten die HG-Mädels endlich wieder zu was sie in der Lage sind. Die am Ende total unterlegenen Gegner waren aufgrund der letzten Ergebnisse der Heimmannschaft mit großen Erwartungen in die Talsporthalle gekommen, mussten am Ende aber einsehen das sie keine Chance hatten. Schon zur Halbzeit lagen sie mit 13:8 zurück und waren am Ende mit der 27:17 Niederlage noch gut bedient

Vom Spielbeginn an wurde in der Abwehr konzentriert gearbeitet und auch im Angriff wurden durch Konzentration und Laufbereitschaft viele Torchancen herausgespielt und dann auch konsequent verwandelt. Ausnahmslos war die ganze Mannschaft motiviert und positiv eingestellt. Durch eigene Laufbereitschaft jeder einzelnen wurde immer wieder Freiraum für eine Mitspielerin geschaffen, den diese dann zu einem Torwurf nutzen konnte. Auch die Verteilung der erzielten Tore zeigt die geschlossene Mannschaftsleistung. Stolz waren die beiden Trainer diesmal aber besonders auf Ihren älteren Jahrgang.

Anscheinend hatten diese sich die Kritik vom letzten Spiel (die unter der Woche für heftige Diskussionen sorgte) zu Herzen genommen und verstanden. Denn gerade sie waren diesmal diejenigen die von Beginn an zeigten dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen.

HG: Melisa Pupo,, Lena Stock (5/1), Tamara Schölzel (2), Annika Freihart (3), Djamaa Weng (5), Paulina Pavic (4/2), Venes Abraha (1), Emma Stuba, Anna Rudolphi (1). Lea Watzl (6), Salem Aman, Sisera Sis

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 4.2.18 | E


E-Jugend holt 6 von 8 Punkten

Am Sonntag fand in der Wentalhalle in Steinheim der fünfte Spieltag der gemischten E-Jugend statt. Die HG hatte an diesem Tag 3 Spiele und einmal Koordination zu absolvieren. Die Spiele konnte allesamt erfolgreich gestaltet werden. Die Kids waren auch in der Koordination richtig gut, der ganz starken, reinen Jungenmannschaft von Rosenstein aber knapp unterlegen.

Handball:

HG – Giengen 116:8

HG –Steinheim 104:4

Turmball:

HG – HDH/Dettingen 39:28

Bester HGler in der Koordination war Janne Albiez mit 83 Punkten.

Es spielten: Marius, Jakob, Janne, Rene, Luis, Emilia, Elias, Vanessa

Vorbericht So 04.02.18 | mB-BK | HG–TSG Schnaitheim 2


Die Gäste sind gefährlich

Zum zweiten Heimspiel in Folge empfängt unsere männliche B-Jugend am Sonntag um 12 Uhr die zweite Mannschaft von der TSG Schnaitheim. Die Gäste stehen zwar mit 4:12 Punkten auf dem vorletzten Platz, sind aber deutlich besser als dieses Bild vermuten lässt. Unter anderem konnten die Schnaitheimer in Altenstadt gewinnen, wo die HG-Jungs böse unter die Räder kamen und zudem war das Hinspiel mit einem recht knappen 28:32 Sieg eine zähe Angelegenheit. Wie schon in der vergangenen Woche kann die B-Jugend nicht komplett antreten, denn mit Philipp und Linus werden dieses Mal 2 Stützen im Rückraum fehlen. Dafür sind Valentin, Alex, Mathis und Leo wohl wieder an Bord. Es gilt also wieder einmal durch hohe Konzentration und mit viel Einsatz und Tempo das Fehlen von 2 Stammspielern zu kompensieren. Dass es geht hat der deutliche Sieg gegen die TSG Eislingen gezeigt und mit dieser Einstellung ist auch am Sonntag bestimmt etwas zu holen.

Vorbericht So 04.02.18 | wB-BL | HG–SG LTB


Große Verletzungssorgen

Mit großen Verletzungssorgen geht die weibliche B-Jugend am Sonntag in das Nachbarschaftsduell mit der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch um 13.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle. Das Hinspiel konnten die Gäste ja mit 20:14 gewinnen, aber inzwischen hat die HG einige recht annehmbare Ergebnisse erzielt. Doch die Coaches Matthias Winter und Adi Bleier haben akute Personalsorgen, mit Alissa Winter fällt die etatmäßige Mittespielerin definitiv aus, Torhüterin Tjara Schmidt steht aus beruflichen Gründen nur sporadisch zur Verfügung und dann wird es schon ganz leer auf der Auswechselbank. Aber, wenn die übrigen Mädels einen guten Tag haben kann viel passieren, ich erinnere nur an den Sieg in Bettringen, den man auch ohne Wechselspielerin erzielt hat.