Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 04.03.12 | Damen


Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

HG gewinnt das Spitzenspiel deutlich

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben im Spitzenspiel der Bezirksliga eine äußerst konzentrierte Leistung gebracht und den momentanen Tabellenzweiten FSG Donzdorf/Geislingen 2 klar mit 22:17 geschlagen. Mit diesem Sieg haben die Mädels von Caro Kurz und Mo Jäschke nach Minuspunkten mit den Gästen gleich gezogen und haben den, vielleicht wichtigen, direkten Vergleich klar für sich entschieden. Noch wichtiger ist aber, dass der Vorsprung auf den nächsten Verfolger TV Bargau nach diesem Spieltag wieder auf vier Punkte angewachsen ist, so dass das Erreichen der Aufstiegsrelegation immer wahrscheinlicher wird. Die HG begann sehr konzentriert und vor allem Rechtsaußen Daniela Huy und Torhüterin Janine McDonald drückten dem Spiel zu Beginn ihren Stempel auf und sorgten für eine 5:1 Führung. Zwar kamen die Gäste danach auf 5:3 heran, aber mit konsequenten Angriffen und einer sehr stabilen Abwehr baute die Handballgemeinschaft die Führung zunächst auf 8:3 und dann zur Pause sogar auf 11:5 aus. Die zweite Hälfte sollte dann etwas torreicher werden, aber die Gastgeberinnen blieben konzentriert und hielten konsequent ihren Vorsprung. Allerdings schlichen sich nun auf beiden Seiten jede Menge technische Fehler ein, was auf beiden Seiten zu Gegenstoßtoren führte. Näher wie fünf Tore kamen die Gäste, die bis dahin nur gegen Spitzenreiter Kuchen/Gingen und bei einem Ausrutscher gegen Steinheim verloren hatten nicht mehr. Souverän spielten die HG-Mädels das Spiel nach Hause und können nun schon nächsten Samstag beim TV Steinheim, zumindest den dritten Platz klar machen.

HG: Janine McDonald, Jutta Neumann; Jutta Lindmayer(1), Franziska Bader, Melanie Enenkel(7/2), Nicole Herderich, Maike Seyfried(2), Verena Rathgeb(4), Patricia Ilg, Daniela Huy(4), Nikola Müller(2), Sarah Vandrey(2)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 04.03.12 | mA1


1. Mannschaft der männlichen A-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Niederlage in Weingarten

Die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat das letzte Auswärtsspiel der Württemberg-Oberliga-Saison beim TV Weingarten etwas überraschend mit 36:34 verloren. Allerdings häuft sich momentan etwas das Verletzungspech, denn nach dem schon feststehenden Ausfall von Patrick Pfründer und Christian Liebert, mussten kurzfristig auch Jonas Kurz und Christian Schlipf passen, so dass die Trainer Steffen Schroda und Christian Strobel, Spieler aus der A2 und B-Jugend nachnominierten. Wie schon in den letzten Spielen war gegen die Angriffsleistung der HG-Jungs um den 14-fachen Torschützen Kevin Kraft nichts einzuwenden, aber defensiv ließ man auch diesmal wieder einiges wünschen übrig. Dabei war in der ersten Hälfte noch viel in Ordnung, die HG lag ständig in Führung, so auch noch beim 9:12 einige Minuten vor der Pause, aber bis zum Pausenpfiff ließen sich die Jungs das Heft noch aus der Hand nehmen und Weingarten führte mit 14:13. Die Gastgeber hatten nun Lunte gerochen, legten nach der Pause nach und führten 19:16, ehe die HG den Spieß umdrehte und ihrerseits mit 22:27 in Führung ging und das Spiel im Griff zu haben schien. Doch die Fehler häuften sich wieder, eine nie aufsteckende Gastgebermannschaft kämpfte sich nochmal ran und beim 29:29 fiel wieder der Ausgleich. Nun war es ein offener Schlagabtausch, bei dem die HG in den letzten Minuten den Kürzeren zog.

HG: Jonas Gentner; Matthias Deiss; Florian Kraft, Florian Schröder(1), Pascal Märkle(1), Kevin Kraft(14), Manuel Haas(1), Marcel Böhringer(7/1), Jonas Turnwald(5), Dominik Walter(1), Lukas Lehnert(1), Marcel Rummel(1/1), Julian Oltersdorf

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 04.03.12 | wA


weibliche A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen

Na also – die HG-Mädels können doch siegen

Im letzten Heimspiel der Württembergliga-Saison haben die A-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen noch einmal alles gegeben und mit einem 22:17 gegen die SG Weinstadt noch einen deutlichen Heimsieg gelandet. Auf die verletzte Laura Kuhar mussten die Trainer Karl-Heinz Vandrey und Franziska Bader verzichten, aber Dank der Aushilfe aus der B-Jugend hatten sie diesmal sogar einige Wechselmöglichkeiten. Das Spiel der Tabellennachbarn begann nervös, aber ab dem 5:4 hatten die HG-Mädels deutlich mehr Sicherheit in ihren Aktionen und während HG-Torhüterin Simone Schiele einige Bälle der Gäste entschärfen konnte, netzten die HG-Spielerinnen ein, was prompt zu einem beruhigenden 9:4 Vorsprung führte. Diesen Vorsprung hielt die HG bis zur Pause und mit 11:6 wurden die Seiten gewechselt. Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und so nahm die HG schon früh beim Stand von 13:9 die Auszeit. Allerdings brauchten die Mädels ein paar Angriffe, um die Anweisungen umzusetzen, aber nach dem 16:12 waren sie viermal am Stück erfolgreich und hatten das Spiel endgültig zu ihren Gunsten entschieden. Mit 22:17 letztendlich ein sehr versöhnlicher Heimspielabschluss einer Saison die sehr unter verletzungsbedingten Ausfällen gelitten hat.

HG: Simone Schiele; Jana Dabitsch(3), Carla Lehle(1), Miriam Abele(1), Nikola Müller(5), Sarah Vandrey(6/3), Annika Lanzinger(2), Stefanie Schlipf(1), Merisa Halilovic(3), Lorena Lenz

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 04.03.12 | Herren 2


DSC_1686x

Erste Hälfte war noch richtig gut

Eine Halbzeit lang hat sich die ersatzgeschwächte zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen gegen Tabellenführer SG Herbrechtingen wirklich gut verkauft, aber nach einer schwachen zweiten Hälfte noch klar mit 20:28 verloren. Mit Steffen Fischer und Sven Fürst fehlten Trainer Gerold Mayer zwei wichtige Torschützen, wogegen nach dem Ausfall von Björn Billepp und Friede Stengel mit Jochen Weinschenk ein adäquater Vertreter im Tor stand. Die nervösen Gäste kamen in der ersten Hälfte gar nicht ins Spiel, produzierten viele technische Fehler, welche die HG oftmals ausnutzen konnte und bis zum 10:10 absolut auf Augenhöhe agierte. Die Gäste erzielten dann noch zwei Treffer zum immer noch respektablen Halbzeitstand von 10:12. Im zweiten Abschnitt war die HG dann völlig von der Rolle. Zwar erzielte man noch das 11:13 aber dann war geschlagene 15 Minuten Sendepause, es wurde kein eigener Treffer erzielt und die Gäste gingen locker mit 11:20 in Führung. Dieser Vorsprung reichte dem Tabellenführer dann auch locker um das Spiel nach Hause zu schaukeln, auch wenn die HG in den letzten zehn Minuten das Ergebnis in Grenzen halten konnte.

HG: Jochen Weinschenk; Jens Groß(2), Stefan Löffler(4), Dennis Bombera(6/3), Stefan Bader(4), Daniel Jordan(1), Holger Merz, Tobias Haas(1), Marcel Silbermann(2), Sebastian Bauer

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 04.03.12 | mC


1. Mannschaft der männlichen C-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

7 Sekunden haben gefehlt

Eine Siebenmeterentscheidung, die man laut HG-Coach Karl Berth geben kann, aber nicht muss – sieben Sekunden vor Spielende entschied im Grunde genommen über den Bezirksmeister der männlichen C-Jugend in der Saison 2011/12. Leider wurde diese Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber, also des TSB Gmünd getroffen, die nutzten die Chance, erzielten den 25:25 Ausgleich und sind so auf Grund des besseren direkten Vergleichs (1 Sieg, 1 Unentschieden) nun vor ihren letzten beiden Spielen auf Meisterkurs. Es war das Spiel der Spiele, nur noch die beiden Mannschaften konnten Meister werden und es war klar, der HG wird nur ein Sieg helfen. Die Mannschaften kennen sich gut, Gmünd nahm Hannes Kurz von Beginn an in Manndeckung, die HG deckte Gmünds Spielmacher und teilweise den Halblinken kurz. Nach gutem Auftakt führte die HG schnell mit 2:0 hatte aber bei den Freiwürfen große Probleme mit den Gastgebern und konnte von einem 9:12 Vorsprung nur ein 11:12 in die Pause retten. Völlig verschlafen hat die HG dann den Auftakt zur zweiten Hälfte, als man zwei Kontergelegenheiten ausließ und dann selbst mit 18:13 in Rückstand geriet. Aber sie HG-Jungs kämpften sich zurück ins Spiel verkürzten auf 22:21, als noch fünf Minuten zu spielen waren. Allerdings scheiterten die Jungs allzu oft am, allerdings straken, Gmünder Keeper. Dramatik dann in der letzten Spielminute. David Schwarz brachte die HG 45 Sekunden vor Spielende mit 24:25 in Führung, nun galt es den Vorsprung noch zu verteidigen. Die Jungs kämpften leidenschaftlich, allerdings entschied der Schiedsrichter sieben Sekunden vor Spielende auf Siebenmeter, leider diesmal auf Siebenmeter in einer Situation, die während des Spiels einige Mal ungeahndet blieb. Aber Entscheidung ist Entscheidung und Gmünd konnte den Strafwurf nervenstark verwandeln, holte sich das Unentschieden und – vorausgesetzt sie gewinnen die restlichen beiden Spiele – auch die Bezirksmeisterschaft. Für die HG ist es schade, dass man mit nur drei Minuspunkten und Punktgleichheit mit dem Meister, wohl mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen muss.

HG: Joshua Roth; Lars Graeve(2), Simon Vandrey(1), David Schwarz(8), Yannik Seeh(3), Leon Bieg(2), Steffen Bernhardt(3), Hannes Kurz(8)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 04.03.12 | wD


weibliche D-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

knapper Sieg in Bettringen

Wie im Hinspiel, so konnte die weibliche D-Jugend der Handballgemeinschaft auch am Sonntag in Bettringen die Oberhand gegen die SG Bettringen behalten und mit 12:13 einen knappen und etwas glücklichen Sieg einfahren. Kurzfristig mussten die Trainer Lothar Bieg und Rene Bärreiter auf eine ihrer Toptorschützinnen verzichten, Simone Bieg fiel verletzt aus, und das machte der Mannschaft schwer zu schaffen. Damit lastete viel Verantwortung auf Jana Huber und die löste die Aufgabe ganz hervorragend und war mit neun Treffern für dreiviertel der HG-Tore verantwortlich. Aber es war ein enorm enges und spannendes Spiel bei dem die HG praktisch die ganze Zeit im Rückstand lag. In der ersten Hälfte zwischenzeitlich sogar mit 5:2, zur Halbzeit aber nur noch 7:6.Im zweiten Durchgang legten die Gastgeberinnen nach jedem Ausgleich der HG wieder eins drauf, aber mit einer kämpferischen Einstellung holten sich die Mädels immer wieder den Ausgleich. Nach dem 12:12 brachten die Bettringer dann nicht mehr den Ball im Gehäuse von Simge Aziret unter, während die HG kurz vor Spielende den glücklichen Siegtreffer setzten konnte.

HG: Simge Aziret; Carla Bärreiter, Leonie Bleier(1), Jana Huber(9), Annette Landgraf(1), Paula Mayer, Tina Rieger(1), Jana Zirpins, Henriette Wiese, Ann-Katrin Reiser, Alissa Winter

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 04.03.12 | Damen BL | HG – FSG Donzdorf-Geislingen 2


Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Spitzenspiel am Sonntag

Dritter gegen Zweiter – so lautet das Spitzenspiel der Damen Bezirksliga, wenn am Sonntag die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen um 15:45 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf die FSG Donzdorf/Geislingen 2 trifft. Die Gäste stehen momentan auf dem zweiten Tabellenplatz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt, aber da die erste Mannschaft der FSG bereits in der Landesliga spielt und aktuell keine Chance hat aufzusteigen, könnte den Relegationsplatz auch der Drittplatzierte in der Bezirksliga einnehmen.

Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Diesen Platz belegt gerade die Handballgemeinschaft, aber die spürt den Atem von Verfolger Bargau im Nacken. Nach dem Unentschieden letzte Woche in Holzheim sind die Mädels von Caro Kurz und Mo Jäschke nur noch drei Punkte vorn und gerade deshalb will man am Sonntag mit einem Sieg ein Ausrufezeichen setzen. Das Hinspiel endete mit 14:12 für die Frauenspielgemeinschaft, also wird im direkten Vergleich wohl schon ein Sieg mit drei Toren Differenz nötig sein. Doch einfach wird das nicht werden, die FSG hat bisher nur zweimal gegen Tabellenführer Kuchen/Gingen und zu Hause gegen Steinheim verloren, alle anderen Spiele zumeist klar gewonnen. Aber wenn die HG-Mädels in die Relegation wollen, müssen sie siegen.

Vorbericht So 04.03.12 | mA WOL| TSV Weingarten – HG 1


1. Mannschaft der männlichen A-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Letztes Auswärtsspiel der WOL-Saison

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison in der Württemberg-Oberliga muss die A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen noch mal eine weite Anreise in Kauf nehmen. Am Sonntag um 13.30 Uhr trifft dir Mannschaft von Steffen Schroda und Christian Strobel in der Großsporthalle in Weingarten auf den Tabellennachbarn TSV Weingarten. Die Gastgeber haben nur sechs Punkte auf dem Konto, vier davon wurden zu Hause geholt, nur in Albstadt waren sie auswärts erfolgreich. Im Hinspiel hatte die Handballgemeinschaft die Jungs aus Weingarten sicher im Griff und landete einen hohen 44:26 Sieg. Aber die Trainer müssen momentan auf einige verletzte Spieler verzichten und da muss man schon sehen, wie man die Sache in den Griff bekommt. Offensiv war auch in den letzten Spielen gegen Mannschaften aus dem vorderen Tabellendrittel alles in Ordnung, allerdings sollten die HG-Jungs in der Defensive deutlich mehr Kompaktheit zeigen.

Vorbericht So 04.03.12 | wA WL| HG – SG Weinstadt


DSC_0007x

Letztes Heimspiel in der Württembergliga

Im letzten Heimspiel der Württembergligasaison treffen die A-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag um 12 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf die Tabellennachbarn der SG Weinstadt. Beide Mannschaften stehen im Tabellenkeller und es dürfte für beide das letzte Mal die Gelegenheit sein, zwei Punkte einzufahren. Die Handballgemeinschaft leidet schon die ganze Saison unter Personalproblemen, aber am Sonntag scheinen alle Mädels an Bord zu sein und die Trainer Karl-Heinz Vandrey und Franziska Bader wünschen sich für ihre Mädels zum abschließenden Heimspiel natürlich einen Erfolg. Im Hinspiel hatte die HG, wie so oft in dieser Saison, lange mithalten können, dann aber in der Endphase doch noch deutlich verloren und gerade das will man natürlich diesmal vermeiden. Die letzten Heimspiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte konnte die Handballgemeinschaft immer offen gestalten und auch deshalb rechnen sich die Mädels am Sontag einiges aus.

Vorbericht So 04.03.12 | Herren KLA | HG 2 – SG Herbrechtingen-Bolh. 2


Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen

Der Spitzenreiter kommt

Erst das dritte Spiel im Jahr 2012 bestreitet die zweite Männermannschaft am Sonntag, wenn sie um 13.45 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf Spitzenreiter SG Herbrechtingen-Bolheim 2 trifft. Die Gäste haben den Aufstieg noch nicht sicher, treffen im letzten Saisonspiel sogar noch auf Verfolger Steinheim und werden deshalb nicht gewillt sein Punkte zu verschenken. Lediglich zwei Niederlagen stehen bei den Gästen zu Buche, eine im Derby bei der TSG Giengen und eine zu Hause gegen Steinheim.

Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen

Im Hinspiel konnte die HG ganz hervorragend mithalten und hat das Spiel erst in den letzten Minuten sehr unglücklich verloren. Allerdings schlagen sich die Stammkräfte von Trainer Gerold Mayer mit einigen Blessuren herum und deshalb muss man sehen welche Truppe er auf das Feld schicken kann. Sicher verzichten muss er auf Hajo Bürgermeister, der sich mit der Bundeswehr auf einem Auslandseinsatz befindet.